AirServer 4.0: Mirror von iOS auf OS X

So schnell geht das in der Welt der Software. Gestern noch Reflection vorgestellt, da kommt gerade die Version 4.0 von AirServer ins Haus geflattert. Was AirServer ist? AirServer bringt das Display nebst Tönen von iPad oder iPhone auf dein Mac OS X. Und wer unter Android DoubleTwist nebst AirServer einsetzt, der kann auch Audio streamen.

Vom iOS-Gerät Videos streamen? Jau. Photos? Jau. Musik? Jau. Games? Ebenfalls. Das Update auf die neue Version 4.0 bringt Unterstützung für Hardwarebeschleunigung in Sachen Grafik mit, ist damit also einen Zahn schneller, als reines Mirroring auf den Apple TV. Ihr könnt also – MacBook oder iMac vorausgesetzt, anspruchsvolle Spiele via AirPlay vom iOS-Gerät auf das OS X-Gerät streamen.

Erstes, wenn auch kurzes Fazit? Schneller als Reflection, super funktionierend. Die Software als solches kostet, wie auch Reflection, 14,99 Dollar, das Update schlägt mit 3,99 zu Buche. Wer auf große Monitore spiegeln möchte, Präsentationen und Games  wiedergeben möchte, der schaut sich den AirServer mal an. Tipp: Real Racing 2 HD mal ausprobieren. iPad als Map, der große Monitor als Sichtfeld!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Lass raten.Geht nur mit iPhone 4s oder ipad 2 ?

  2. gibs das auch für Windows ?

    Das man vom Windows auf das IGerät zugreifen kann ?

  3. Habe ich schon vor längerem gekauft, aber auch schon lange nicht mehr in Gebraucht gehabt.
    Jetzt hab ich es wieder getestet mit meinem iPhone 4s und das Mirroring funktioniert nicht und Videos (mit dem iPhone aufgenommen) werden auch nicht abgespielt.
    Muss ich noch irgendwas konfigurieren?

  4. habe es mir gerade gekauft….habe ein iPhone 4S…. wirklich berauschend flüßig ist dieses Mirroring nicht wirklich…. zumindest nicht mit dem MacBook Air…. vielleicht braucht man ja wirklich die AppleTV-Box damit das butterweich wie auf dem iPhone selber dargestellt werden kann…. aber für knapp 12 € ist mir das kleine Programm noch zu buggy, vor Allem beim App-Wechsel bricht die Verbindung mal häufig zusammen… ich sitze vom Router ca. 4-5 Meter entfernt (habe also volle Verbindung)… von der OpenGL-Beschleuningung merke ich jedenfalls nichts… das einzige was wirklich flüßig funktioniert ist die Videowiedergabe, jedoch muss ein selbstgerechtes Video vom iPhone 4S dauernd gepuffert werden, sodass jede 4-5 Sekunden das Video stoppt…. also für mich ist das Programm eindeutig „noch“ unbrauchbar… schade…

  5. Super! Danke für den Hinweis, über das autoupdate kommt nämlich kein Hinweis.
    Flüssig läufts eigentlich schon (MBP + 4S) nur hängts nach ein paar Minuten (dann muss man das AirPlay einaml aus und wieder anmachen)

    Ein Update für die die noch die alte version haben kann man kaufen wenn man in der FAQ (http://www.airserverapp.com/?page_id=1300) auf „purchase an upgrade for a discounted price using this link“ … da hab ich etwas länger dazu gebraucht 🙂

  6. du machst mich arm, gestern reflektion geschossen, es läuft aber leider nur als Anwendung und lässt sich nicht in die Symbolleiste installieren, das nervt mich auf meinem wohnzimmer mac mini.
    jetzt teste ich dann auch mal airserver thx

  7. update: mein setting: macmini + ipad2 + Wohnzimmer TV
    wenn es um mirroring geht läuft Reflection deutlich besser. allerdings schmiert die Reflection bei mir ab, wenn ich die app „Fotos“ auf dem ipad Starte (bzw es friert ein).

    AirServer 4.0 bedient super die apple eigenen airplay services.
    Allerdings ist das Mirroring für mich unbrauchbar. (das bild flackert extrem und die Verbindung stürzt regelmässig ab)