Airbnb Luxe befriedigt ab sofort eure Luxus-Gier

Wer viel unterwegs ist und auf der Suche nach Unterkünften, der wird sicher auch ab und an bei Airbnb vorbeischauen. Dort findet man alles, von preiswerten Zimmern bis hin zu großen, gut ausgestatteten Wohnungen oder sogar mehr. Nun möchte das Unternehmen das „Mehr“ bedienen und hat da ganz speziell die Luxus-liebenden Touris im Sinn.

Airbnb Luxe soll das Angebot heißen, welches speziell ausgesuchte Unterkünfte beinhaltet, die alle Gelüste nach Luxus befriedigen sollen. Keine Wünsche sollen offen bleiben. Neben der reinen Unterkunft wird dem Luxus-Reisenden auch ein Concierge-Service und ein Reiseplaner zur Seite gestellt, der den Aufenthalt in dem Etablissement so angenehm wie möglich machen und dem Gast jeden Wunsch von den Lippen ablesen soll.

Das Angebot reicht von mit Design-Awards prämierten Wohnungen bis hin zu ganzen Schlössern, insgesamt 2.000 handverlesene Unterkünfte gibt es zum Start. Wer sich für die kompletten Details interessiert, findet diese im Blog von Airbnb.

Today’s luxury traveler is craving more than just high-end accommodations; they seek transformation and experiences that leave them feeling more connected to each other and to their destination. With Airbnb Luxe we are applying the same approach we’ve used since we launched Airbnb more than 11 years ago — creating local, authentic and magical travel moments now in amazing places to stay — to reimagine the way people think and experience luxury travel.

Brian Chesky, Airbnb Co-Founder, CEO and Head of Community

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Gehört dann bald auch das 1-Zimmer-Apartment in Köln oder München dazu. 😉

    „60%+ increase in Airbnb bookings for listings worth at least $1,000/night in 2018“

    Da kann es natürlich auch andere Gründe für geben als steigendes Interesse….

    • Traue keiner Statistik., die du nicht selbst gefälscht hast… Von 5 auf 8 Buchungen im Jahr 2018 mit einem Wert von 1000$ pro Nacht und schon stimmt deine zitierte Statistik 😉
      Man sollte sich auch dazu das absolute Buchungsvolumen angucken.

  2. @volker
    Dennoch stimmt der Unterton, wonach AirBnB Teil des Problems und nicht der Lösung ist, wenn es um bezahlbaren Wohnraum geht. Man kann nur hoffen, dass der Gesetzgeber diesen Preistreiber endlich vernünftig besteuert…

    • Bezahlbarer Wohnraum steht im Spannungsfeld mit vielen anderen Zielen, sozialer wie städtebaulicher Art.

      AirBnb ist deshalb zwar vielleicht in Teilen Ursprung eines speziellen Problems, in Teilen aber auch Lösung anderer Probleme. …Hotels sind zum Beispiel hoffnungslos überteuert & städtischer Wohnraum oft nicht zugeschnitten auf die wohnlichen Ansprüche moderner Lebensgemeinschaften.

      • Und die „Wohnungen“ von AirBNB sind nicht überteuert………
        Wenn Deine Wohnung nicht auf Deine Ansprüche zugeschnitten ist, hast Du schlicht und ergreifend die falsche Wohnung. Die wirst Du jedoch auch mit AirBNB nicht bekommen.
        Blöd, nicht wahr?

  3. Christian says:

    Airbnb ist böse. Lasst uns alle Hotels verbieten, denn dort wo Hotels stehen könnten auch Wohnungen stehen.
    #HotelsAreEvil

Schreibe einen Kommentar zu kilian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.