Affinity Photo, Designer und Publisher in Version 1.9 sind da

Serif hat heute seine Affinity Suite in der brandneuen Version 1.9 veröffentlicht. Solltet ihr eines der Programme nutzen, dann müsste nach dem Start direkt ein Hinweis auf die Aktualisierung aufploppen und euch zum Download lotsen. Für Bestandskunden ist das Update nämlich kostenlos herunterladbar. Die Affinity Suite 1.9 gibt es ab sofort sowohl für Windows und macOS als auch für die Apple iPad.

Wen es nach mehr Informationen dürstet, der schaut am besten direkt einmal in die Forenthreads zum Affinity Designer, Publisher und Photo in der offiziellen Community:

Für Affinity Photo hebt Serif etwa das Stacking von Aufnahmen aus der Astrofotografie hervor. Diese Neuerung und 4 weitere Features fasst man auch in diesem Blog-Post zusammen. Ihr habt keine Lust zu lesen? Dann gibt es alternativ auch bald ein Video:

Auf fünf zentrale Neuerungen des Affinity Designers geht Serif in diesem Beitrag ausführlich ein. Da gibt es beispielsweise nun ein neues Kontur-Werkzeug, das ihr eventuell einmal ausprobieren möchtet.

Folgt natürlich auch der Affinity Publisher 1.9 mit neuen Funktionen, von denen Serif ebenfalls fünf in einem gesonderten Beitrag herausgreift. PDF-Lesezeichen sind da etwa ein neues Feature, das sicherlich für viele hilfreich sein könnte.

Die hier verlinkten Creative Sessions sind noch nicht gestartet, sondern werden im morgigen Verlauf des Tages anlaufen. Könnt ihr euch ja vormerken, solltet ihr Interesse haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Das ist klasse!

    Ich bin vor einiger Zeit von der Adobe Cloud auf Affinity gewechselt und bereue nichts. Affinity Publisher läuft deutlich besser auf dem Mac als InDesign. Und dank der Integration mit den anderen Programmen bin ich da auch deutlich schneller.

    Rein für Fotobearbeitung konnte ich mich jetzt noch nicht von Lightroom und Photoshop trennen, aber für viele andere Dinge würde ich nur noch auf Affinity setzen…

    • Probier mal Affinity Photo aus – es ist mMn wirklich unglaublich gut, umfangreich und stimmig. Das neue update bringt wieder tolle funktionen 😉
      Klasse das auch die ersten Kunden weiterhin gratis mit updates versorgt werden – und das schon fast 5 jahre lang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.