Anzeige

Adobe warnt vor kritischer Sicherheitslücke

Im Security-Blog von Adobe warnt man derzeit – nein, man hat nicht wieder Kundendaten verloren, es geht um eine akute Sicherheitslücke im Adobe Flash Player. Betroffen ist der Adobe Flash Player 12.0.0.43 oder ältere Version, hierbei ist es egal, ob es sich um Linux, Windows oder OS X handelt (bei OS X wird automatisch im Safari-Browser gewarnt und geblockt). Durch die Sicherheitslücke ist es theoretisch möglich, dass ein Angreifer aus der Ferne Kontrolle über euer System übernehmen kann. Adobe fordert OS X- und Windows-Nutzer dazu auf,  den Adobe Flash Player 12.0.0.44 zu installieren, Linux-Nutzer sollten zu Version 11.2.202.336 greifen. Weitere Informationen finden Interessierte in dieser Mitteilung. Eure Flash-Version könnt ihr hier testen.

Bildschirmfoto 2014-02-05 um 09.47.06

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Vielleicht erwähnen dass Chrome Flash automatisch updated und evtl. komplett neugestartet werden muss. Die Chrome Version muss mindestens 32.0.1700.107 sein. Weitere Infos: http://googlechromereleases.blogspot.de/2014/02/stable-channel-update.html

  2. Was mich dabei immer nervt, das so eine AV S***e immer mit runtergeladen werden will.
    Wenn man schon auf einen lokalen AV-Scanner setzt ist das sehr kontraproduktiv, gerade für Menschen, die nicht so PC-affin sind. Dort wird der Haken nämlich nicht entfernt.

    Ist übrigens ein Branchenproblem, bei den Java-Updates ist es ja das Gleiche mit den doofen Toolbars.
    Warum kapieren Firmen nicht, dass die User Sicherheitsupdates nur installieren, weil die Firma selbst geschlampt hat. Statt mit ihren eigenen Fehlern durch diese „Addons“ noch Geld zu verdienen und den User zu nerven/seinen PC zuzumüllen.

  3. Flashplayer ganz ohne Toolbars, alle unterstützten Versionen auf einen Blick:
    http://www.adobe.com/products/flashplayer/distribution3.html

  4. Ein großes Danke für die Links!
    Sehr hilfreich, ich werde sie auch gleich an meine Kollegen weiterleiten.
    SO etwas nenne ich mal eine wirklich Hilfe. *thumbsup*

    …das Problem, dass die Firmen das trotzdem machen, bleibt allerdings. :/

  5. @ Gray_ ninite.com 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.