Adobe: Photoshop CC + Lightroom 5 + 20 GB Speicher für 12,29 Euro im Monat

Fünf Monate nach Einführung des Abo-Modells für Creative Cloud Produkte gibt es ein interessantes Angebot von Adobe. Bisher musste man legaler Besitzer einer Photoshop-Version 3 oder höher sein, um den vergünstigten Abo-Preis zu erhalten. Bis zum 2. Dezember läuft nun eine Aktion, die es allen ermöglicht, CC-Produkte günstiger zu nutzen.

Photoshop_CC

[werbung] Konkret geht es hier um das Bundle Photoshop CC, Lightroom 5 und 20 GB Speicher in Adobes Cloud. Für dieses Paket werden 12,29 Euro pro Monat fällig, wenn man es für ein Jahr kauft. Der Preis gilt auch nur für die ersten 12 Monate Nutzung. Kündigt man das Abo nicht, verlängert sich das Abo automatisch zum dann gültigen Angebotspreis.

Ein nicht unattraktives Angebot, das Adobe da geschnürt hat. Photoshop und Lightroom sind wohl die Bildbearbeitungsprogramme schlechthin. Dass es nun möglich ist, die neueste Version der Programme auch ohne vorherige Lizenz günstig zu nutzen, finde ich gut, auch wenn sich mancher Ur-Photoshop-Nutzer sicher auf den Schlips getreten fühlt. Zum Angebot geht es hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Günstig zu nutzen? Lightroom kostet als Vollversion ca. 100€, da zahl ich doch nicht monatlich einen zweistelligen Euro-Betrag Miete auf Lebenszeit. Völlig uninteressant

  2. Du vergisst, dass hier Photoshop CC die grundlegende Version ist und Lightroom noch einmal oben drauf gelegt wird. Updates sind bei der Mietversion generell sofort verfügbar. Man kann sich sicher darüber streiten, aber wer aktuell sein will / muss, für den ist das sicher ein günstiges Angebot. Die Frage die man sich eher stellen sollte: Was kostet der Spaß nach dem Jahr bzw. wird es der gleiche Preis wie bei den Single Apps sein?

  3. Interessant wird ja, was es dann nach den 12 Monaten kostet. Denn ein Abo mit 2 Anwendungen gibt es bisher ja eigentlich nicht. Entweder 1 Programm oder alle – die Zwischenlösung, versch. Programme individuell auszuwählen, fehlt ja bisher leider.

    @caschy du hast auch keine Infos wovon Adobe ausgeht, was es dann kosten „könnte“ oder?

  4. Nur blöd das man immer noch nur mit Kreditkarte zahlen kann…

  5. Das ist ein extrem gutes Angebot. Gerade wegen den Updates passt mir das gut in den Kram

  6. Vermutlich „bedanken“ sich die Kunden für die Miete und lassen die Finger davon. Lockangebot

    @Dominik
    Preise von 24 bis 60 Euro/Monat,
    vermutlich der Preis nach dem Sonderangebot

    http://www.adobe.com/de/products/creativecloud/buying-guide.html

  7. @maxington: das angebot beinhaltet sowohl lightroom 5 als auch photoshop cc sowie alle zukünftig erscheinenden updates und upgrades. für 1 jahr sicher doch ein gutes angebot. interessant ist aber die frage, was mit erscheinen einer neuen lightroomversion (nämlich 6) passiert? beziehen sich die upgrades nur auf version 5 (also 5.1, 5.2, 5.3 u.s.w.) oder kann man automatisch auf 6 upgraden? wenn ja (also upgrade auf 6 möglich), kommst du nämlich mit dem abo günstiger.

  8. Ich finde die Vertragsbedingungen mehr als problematisch:
    1. ich weiß nicht, was es nach einem Jahr kostet (das steht meines Erachtens nirgends klar ausformuliert und könnte evtl. sogar sittenwidrig sein??)
    2. Es werden keine Kündigungsfristen angegeben (ich schließe einen Jahresvertrag ab, da müßte doch m.E. auch eine Kündigung zum Laufzeitende möglich sein, müsste eigentlich unter dem Punkt „Erneuerung“ in der Form …. falls nicht xx Monate zum Laufzeiteende gekündigt wurde …. stehen, oder?)
    3. Es werden offenbar Kündigungsgebühren verlangt (sind das dann 50% des Folgepreises des NORMAL-Abos, wenn ich zum Ende des ersten Jahres kündige?? auch hier: Sittenwidrig???)

    Hier die Bestimmungen lt. Adobe:

    Erneuerung
    Nach den ersten 12 Monaten wird das Abo automatisch zum dann geltenden Preis erneuert.
    Kündigung
    Wenn Sie Ihr Abonnement innerhalb der ersten 30 Tage kündigen, wird Ihnen der volle Preis dafür erstattet. Bei einer späteren Kündigung wird eine Stornogebühr in Höhe von 50 % des restlichen Abo-Beitrags fällig. Falls Sie Ihr Abo kündigen möchten, wenden Sie sich an den Kundendienst von Adobe.

  9. @dvdr, dein Abo läuft automatisch nach einem Jahr aus und endet dann. Du musst es somit selbständig verlängern. Lese dir mal deinen Text zum Thema Kündigung genau durch. Das trifft nur zu, wenn du nach der Bestellung und nach den ersten 30 Tagen kündigst. Davor ist es „kostenlos“. Da das Abo automatisch ausläuft, fallen für die keine Gebühren an, wenn du es eben einfach bis zu deinem Aboende von einem Jahr auslaufen lässt.

  10. @Daniel: „Nach den ersten 12 Monaten wird das Abo automatisch zum dann geltenden Preis erneuert.“ Ziemlich eindeutig der Satz, da steht nichts davon, dass man „… es somit selbständig verlängern…“ muss.

  11. Im DSLR-Forum (http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1353033) steht ein bissel was zum Angebot.

  12. @Maik sorry, kleiner Schnellschuss 😉 – verwechselt mit der CC für Teams. Was ich aber darunter verstehe: Wird das Angebot automatisch verlängert, hast du quasi wieder 30 Tage Zeit zur Kündigung.

  13. Wie ein Kollege von mir immer sagt: wenn das Abo abgelaufen ist, muss ich erneuern denn sonst komme ich nicht mehr an meine Arbeitsdaten ran weil Adobe mit jedem Upgrade auch die Formate ändert. Man kommt also nur noch die Ergebnisse denn abwärts sind die neuen Formate nicht. Früher hatte man dann wegen Kaufware noch die Version mit der man die PSD-Arbeitsdaten erstellt hatte auf der Platte und velor nicht die eigenen Arbeiten! Mietware ist also für nicht Dauerupgrader sehr problematisch.

  14. netzartiger600 says:

    Ich verstehe das Modell auch nicht. Bei den „großen“ Photoshop-Versionen mag sowas bedingt sinnvoll sein… Bei der CS6-Serie z.B. aber sonst…?

  15. Ich bin professioneller Fotograf und arbeite seit Jahren mit Photoshop, aktuell CS6. Den Schritt zur Adobe CC werde ich mir aber verkneifen.

    Zum einen wurde ja schon angesprochen, dass man nach Ablauf dieses Köder-Ados nicht weiß, zu welchem Preis das Abo verlängert werden kann. Es ist anzunehmen, dass es dann teurer sein wird. Kündige ich bzw. verlängere ich nicht, habe ich nach dem einen Jahr nichts, keine funktionierende Software. Arbeite ich mir psd-Dateien bin ich aufgeschmissen, wenn mein Abo beendet wurde.

    Ich hatte irgendwann mal eine ältere Vollversion von Photoshop gekauft und danach alle 18-24 Monate das Upgrade auf die neuste Version für etwa 250 Euro erworben. Damit komme ich ungefähr auf den gleichen Monatsbeitrag, allerdings „besitze“ ich eine Software, die ich jederzeit nutzen kann.

    Zwar passt Photoshop perfekt in meinen Arbeitsablauf, doch auf Dauer werde ich nach einer alternativen Software Ausschau halten. Dieses ganze Abo-Gedöns mache ich nicht mit. Bei keiner Software. Hier 12 Euro, da 5 Euro, dort 10 Euro. Das kann sich ganz schön läppern.

  16. Uwe Heinrich says:

    Bis vor kurzem gab es dieses Angebot doch nur für Besitzer von PS-CS3 oder neuer.
    Ist das jetzt immer noch notwendig oder gilt das jetzt auch für „neu“ Kunden ??

  17. Sehe ich langfristig auch so, man stelle sich mal vor, Mac OS X oder Windows wäre tot wenn man ein Abo nicht mehr verlängert … sind irgendwie keine Werkzeuge sondern Probleme, diese Mietsoftware. Man wird um die Früchte der eigenen Arbeit gebracht.

  18. Sascha Ostermaier says:

    @Uwe Heinrich: Erster Absatz: „Bisher musste man legaler Besitzer einer Photoshop-Version 3 oder höher sein, um den vergünstigten Abo-Preis zu erhalten. Bis zum 2. Dezember läuft nun eine Aktion, die es allen ermöglicht, CC-Produkte günstiger zu nutzen.“

  19. Riccardo Ulpts says:

    Ich habe 2 Fragen

    1. Ich habe gehört, das man dateien die man mit cc erstellt, und das cc abo dann kündigt, nicht wieder mit einer normalen photoshop version öffnen kann?

    2. Behält man nach 1, 2 oder 3 Jahren irgendwie die aktuelle Photoshop version? Oder ist dann alles gezahlte weg? Kein Photoshop etc ?

  20. Ich habe gestern noch ein bisschen im Netz gestöbert und direkt bei Adobe in einem Blogkommentar folgendes gefunden:

    By Jeffrey Tranberry – 1:51 PM on November 20, 2013 Reply
    „Hi Mikael, $9.99 is *the* price – not a first year promo – so the price won’t go up to $19.99 after a year. […]“

    Quelle: http://blogs.adobe.com/jkost/2013/11/photoshop-photography-program.html

    Und Jeff Tranberry scheint DIE zuverlässige Quelle für sowas überhaupt zu sein: http://www.photoshop.com/people/jeff

    Ich bin echt am Überlegen jetzt abzuschließen. Bisher benutze ich zwar ausschließlich Lightroom, aber Photoshop und die Möglichkeiten haben mich schon immer gereizt. Nur war ich nie gewillt soviel Geld auf einmal für Software auszugeben, die nach 2 Jahren auch schon wieder veraltet ist und durch eine neue Version ersetzt wird…

    • Es wurde ja schon von vielen darauf hingewiesen, das es ein Lockangebot ist, damit man endlich genug Mietkunden bekommt. Wenn der Markt erst etabliert ist können die Kunden nicht mehr zurück, aber das muss man erstmal anschieben, deswegen dieses Angebot – ist ja aus vielen anderen Wirtschaftszweigen bekannt.

      @pxStrato waren denn in den letzten Versionen wirklich effektiv von Dir genutzte Funktionen dabei, das die „Veraltung“ für dich spürbar war, oder konntest Du wie so viele andere nur die Arbeitsdateien von Kollegen oder Kunden aufgrund des neuen Dateiformats nicht öffnen?

      • Okay, ich hatte es so verstanden, dass dieser Preis generel fix sei. Klar, bleibt dann nur bei Bestandskunden fix.

        Mich können sie trotzdem nicht locken. Bleibe so lange es geht bei CS6, dass ja dankbarerweise noch ACR Updates bekommt. Wenn da mal das Ende der Fahnenstange erreicht ist, schaue ich mich um 😉

        • Sehe es so wie olidie, ja runtersichern geht immer ist halt die Frage was dabei alles an Ebene/Funktionen verloren geht, man bekommt ja immer so nette Warnungen dabei … egal Adobe hat ja langsam fast schon was von Tolkiens „Ein Ring, sie zu knechten“ aber so ist das mit Monopolisten, hoffe ein paar Programmierer schaffen noch ein paar mehr Alternativen für Online und Druckbranche die im Alltag brauchbar sind

  21. @pxStrato: das hört sich eigentlich gut und überzeugend an. Allerdings frage ich mich, warum dann dieser Preis eine „Aktion“ ist, die nur bis zum 2.12. läuft. Das passt irgendwie nicht zusammen. Selbst für Inhaber einer alten Lizenz soll dieses Angebot ja nicht unbegrenzt verfügbar sein.

  22. @olidie: Naja, ich schätze das ist wie mit allen Abos… Da wird dann eine Zeit lang subventioniert damit die Abozahlen steigen und man von X Millionen zufriedenen Kunden sprechen kann… was dann wiederum andere Kunden anzieht, die regulär zahlen.
    Funktioniert ja bei Sky bspw. auch so. Da gibt es immer mal wieder Promos für einen bestimmten Preis und irgendwann kann man es nur noch regulär buchen. Bzw. man muss auf die nächste Promo warten 😉 Schätze, dass das bei Adobe auch nicht anders laufen wird…
    Und für die Inhaber von CS3+ soll es iirc bis 31.12. das vergünstigte Angebot geben.

    @maik: zu deiner Frage hat sich Jeff auch geäußert:

    By Carl Hensley – 2:19 PM on November 20, 2013 Reply
    Will upgrades remain the same price? i.e. When Lightroom 6 is out and Photoshop CS 7 comes out it will still be $9.99?

    By Jeffrey Tranberry – 3:07 PM on November 20, 2013 Reply
    Yes. You will receive future updates as part of your ongoing membership.

    Quelle ebenfalls: http://blogs.adobe.com/jkost/2013/11/photoshop-photography-program.html#comments

  23. @David: Wie gesagt, bisher habe ich Photoshop gar nicht benutzt. Und für mich ist das alles Hobby. „Kollegen“ mit denen ich Dateien austauschen muss gibt es in diesem Sinne nicht… und wenn ich das alles richtig verstehe kann ich auch mit der CC eine Datei abwärtskompatibel zu CS6 speichern.
    Schätze das ist ein bisschen so wie bei der Umstellung der Office-Dateiformate von 2003 auf 2007. Da konnte man auch noch alles als .doc/.xls etc. speichern, Standard war aber .docx/.xlsx.

  24. Das Angebot fuer 12,29 ist wieder on … einfach bei der hotline anrufen und nach Julian oder Boris Fragen ….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.