Adobe Photoshop: Adobe Sensei macht inhaltsbasierte Füllung noch mächtiger

Die Adobe MAX wird demnächst wieder stattfinden, zwischen dem 4. und 6. November präsentiert Adobe wieder Neues zu seinen Produkten. Bis dahin möchte man uns etwas anfüttern und gibt deshalb heute eine Neuerung für eine ziemlich wichtige Funktion in Adobe Photoshop bekannt.

Viele von euch haben sicherlich schon Fotos gemacht, die ihr selbst toll findet. Manche Bilder werden noch besser, wenn man kleine, störende Objekte oder Menschen aus dem Bild bekommt. Content Aware Fill – die inhaltsbasierte Füllung – hilft da weiter und kann immens viel Zeit sparen.

Adobes intelligente Plattform Adobe Sensei wird dieses Feature bald noch besser machen. So könnt ihr Objekte auswählen, die ihr aus dem Foto entfernen wollt und den Sampling-Bereich nun mit neuen Funktionen auswählen. „Custom“ lässt euch selbst den Bereich zum samplen markieren und „Auto“ lässt Adobe Sensei ans Werk gehen.

Wie das Ganze aussieht, zeigt euch das folgende Video. Wann genau wir mit diesem Update rechnen können, werden wir wohl zur Adobe MAX erfahren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Schon beeindruckend.
    Interessant wäre, wie das Bild im Detail bei der veränderten Position aussieht – also inwieweit die Bildbearbeitung bei höherem Zoomgrad sichtbar wird.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.