Adobe Lightroom für iPad: Foto-Import direkt von der Kamera bald möglich

Adobe Lightroom gibt es schon lange für das iPad. Es enthielt jedoch bisher nie wirklich eine Möglichkeit, um Fotos direkt von der SD-Karte der Kamera in die App zu importieren. Man musste entweder erst die Bilder von der SD-Karte in die Fotos-App laden und dann in Lightroom importieren oder Workarounds über Siri Shortcuts nutzen. Adobe scheint ab und an doch mal auf seine Nutzer zu hören und gibt nun einen zweieinhalbminütigen Einblick in die neue Import-Funktion für das iPad.

Damit könnt ihr mit dem nächsten Release von Lightroom ab Ende des Jahres Fotos direkt von einer per USB-C angeschlossenen Kamera (geht also nur auf den neuen iPad Pro) holen. Wann genau die neue Version der App kommt, sagt man noch nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Warum sollte das nur via USB-C eines iPad Pros und nur mit direkt angeschlossener Kamera gehen? Der Product Manager selbst nennt in dem Video lediglich iOS 13.2 als Voraussetzung. Außerdem erklärt er, dass er für die Demo einen SD-Kartenleser benutzt hat – also keine direkt angeschlossene Kamera. Alles andere würde für Fotografen, die mit LR auf dem iPad ernsthaft arbeiten wollen, auch wenig Sinn machen.

  2. Geht auch heute schon!
    Meine SD Karte wird als „No Name“ USB Stick auf meinem lightning SD Karten Adapter angezeigt.

    Um die Bilder zu importieren, gehe ich also nur auf „Dateien“, dann „No Name“/DCIM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.