Adblocker Crystal und Adblock Fast für Samsung Internet 4.0 veröffentlicht

artikel_adblockfastSamsung ist weltweiter Smartphone-Marktführer. Mit ihrer Vielgeräte-Strategie behaupten die Südkoreaner weiterhin den Spitzenplatz der Hersteller, auch wenn es insgesamt nicht mehr so gut aussieht wie noch vor ein paar Jahren. Seinen Nutzern ermöglicht Samsung nun etwas, das letztes Jahr für großes Aufsehen sorgte, als es von Apple in iOS 9 eingeführt wurde: das Blocken von Werbung. Für Android gibt es diverse Adblock-Lösungen, oftmals erfordern diese aber Root-Zugriff. Nutzer des Samsung-Browsers „Internet“ in Version 4.0 können nun aber auch Adblocker installieren, um so zumindest auf Webseiten Werbung zu blocken.

Zwei dieser Adblocker, die es auch für iOS gibt, sind bereits für Samsung Internet verfügbar, dabei handelt es sich um Adblock Fast und Crystal. Adblock Fast wirbt mit einer 51 Prozent schnelleren Ladezeit und auch mit seinen lediglich 7 Filterregeln, die auf einer Webseite angewendet werden. Crystal wirbt hingegen mit einer 50 prozentigen Datenersparnis bei Nutzung des Blockers.

adblockfast_samsung

Natürlich fordert die Nutzung der beiden Adblocker erst einmal Samsung Internet 4.0, es ist nicht bekannt, wie viele der Samsung-Nutzer tatsächlich auf den Default-Samsung-Browser zurückgreifen. Das Ganze könnte aber durchaus Signalwirkung haben. Interessant wird auch sein, wie Google reagiert. Immerhin werden die Adblocker im Play Store angeboten, Google gefällt dies sicher nicht allzu sehr, Werbeeinnahmen sind schließlich ein wichtiger Bestandteil von Google.

Ob Ihr mobil einen Werbeblocker einsetzt, müsst Ihr natürlich selbst entscheiden. Ich selbst verzichte sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Smartphone auf Adblocker. Seiten, die mit Werbung ihr Geld verdienen, verdienen so. Wer es mit Werbung übertreibt, wird nicht mehr angesurft, es ist nicht so als gäbe es Informationen nur an einer Stelle. In meiner kleinen Zauberwelt stelle ich mir das dann so vor, dass entsprechende Seiten durch einen Nichtbesuch mehr abgestraft werden als durch Nutzung eines Adblockers. Handhabe ich seit mehreren Jahren so und fahre für mich gut damit.

Aber falls ihr nicht auf einen Adblocker verzichten möchtet und ein Samsung-Smartphone nutzt, den Download der beiden Adblocker (es werden sicher noch weitere folgen) gibt es kostenlos im Google Play Store.

Adblock Fast
Adblock Fast
Entwickler: Rocketship Apps
Preis: Kostenlos
Crystal Adblock for Samsung
Crystal Adblock for Samsung
Entwickler: Murphy Apps
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Frage: Ich nutze AdGuard für Android und die App sagt mir immer wie viel MB ich schon dank der App gespart habe (durch Werbung die nicht geladen wurde).
    Woher wissen die, wie viel KB so ein Banner hat, wenn er nicht geladen wurde??

  2. Ich hab gestern auch Adguard geladen. Allerdings für iOS. Gefällt mir.

  3. Sparbrötchen says:

    @fabi
    Wenn sie die Datei blocken werden sie mit WGET oder cURL die Größe anfragen ohne sie runterzuladen, dafür holen sie nur den Header der Datei.

    Am Beispiel vom Logo von Caschys Blog.

    > curl –head http://stadt-bremerhaven.de/wp-content/themes/Bremerhaven2015neu/images/logo.png

    HTTP/1.1 200 OK
    Date: Mon, 01 Feb 2016 17:17:06 GMT
    Content-Type: image/png
    Content-Length: 25792
    Connection: keep-alive
    Set-Cookie: __cfduid=d70260dc45e021fba4683624307ddcc581454347026; expires=Tue, 31-Jan-17 17:17:06 GMT; path=/; domain=.stadt-bremerhaven.de; HttpOnly
    Cache-Control: public, max-age=1209600
    Cf-Bgj: imgq:100
    Etag: „6942f44-7357-51e62d738b780“
    Expires: Mon, 15 Feb 2016 17:17:06 GMT
    CF-Cache-Status: HIT
    Accept-Ranges: bytes
    Server: cloudflare-nginx
    CF-RAY: 26df4ed2a2c72d89-TXL

    Wenn jemand dieses Bild nicht lädt spart er 25 KB (Content-Length: 25792) an Daten ein.

    Ich gehe davon aus, daß die tatsächliche Einsparung größer ist, da häufig per JavaScript weitere Grafiken nachgeladen werden und wenn man schon das Javascript blockt, kann man nicht wissen, welche Grafiken geladen worden wären.

  4. Adguard klingt interessant. Hat irgendjemand Erfahrungswerte damit? Wie gut funktioniert das mit dem Standard-Chrome?

  5. Adaway und dazu selber listen von easy list zB easy privacy usw. zufügen, besser geht es nicht, weil das auch tracking blockt und Werbung in den meisten apps!

  6. Danke Sparbrötchen.

    @therealmarv: Was meinst du mit Standard-Chrome? Falls Desktop, würde ich uBlock Origin empfehlen und bei Android kann ich dir nur sagen: der blockt alles weg^^

  7. Bin ebenfalls kein Fan von AdBlockern und vergleiche das ganze gern mit dem Schwarzfahren. Hier ist halt die Bezahlung, die Werbung die ich in Kauf nehme.

    Google sollte ein Android-Weites Machtwort an seine Partner sprechen! Durch das ganze Blocken trifft es nicht nur die Konzerne, sondern letzten Endes doch uns! Reichen die Werbeeinnahmen nicht mehr aus, um die Kosten zu decken, wird der jeweilige Dienst entweder eingestellt oder Zugriff nur noch gegen Gebühr gewährt.

    Am Beispiel von diesem Blog sieht man doch bestens, dass Werbung nicht stört! Und würde ich plötzlich mit Layern & Co. bombardiert werden, würde der hauseigene Blocker zuschlagen, der ein lang beständiges Lesezeichen aus der Leiste löschen würde.
    Würden die Beiträge dazu noch an Qualität verlieren, gäbe es den gleichen Filter wie schon für Chip, Giga & Co. in den Google-Suchergebnissen. 😉

  8. @Walter, welche Listen hast du manuell zugefügt?

    Zur Topic, gehe davon aus, dass die Apps es nicht lange im Play Store machen werden, wie all die anderen Adblocker davor.

    @therealmarv falls du ein gerootetes Phone hast, würd ich dir Adaway empfehlen, ansonsten Produkte wie AdGuard.

  9. Ich benutzte die listen die ich auch am PC benutzte, easy list, easy germany, easy privacy, adblock removal list, fanboys annoyance. Die EU coockie Liste geht irgendwie nicht mehr mit Adaway, ansonsten auch die.

  10. @Marcel, Adblocken hat nichts mit Schwarzfahren zu tun, der Vergleich ist schlecht…

    Im Free-TV schaltet man in der Werbepause auch einfach auf einen anderen Kanal ohne schlechtes Gewissen!

  11. Danke für die Erfahrungsberichte bzgl. Android. Adaway hab ich schlechte Erfahrungen weil zu viel geblockt wird (Tracking etc. von Newsseiten die nicht mehr funktionieren).
    Das Problem heutzutage in Android ist die total aggressive Werbung, Scareware und Malware Verbreitung selbst bei vielen seriösen Seiten. Ich hab echt die Lust verloren auf einen Android Handy und normal mit Chrome im Web zu surfen. Dauernd diese Virenwarnungen und mein Handy vibriert und APK Downloads. Das Web ist kaputt mit Chrome und Android!
    Werde wohl doch erstmal Firefox Beta+uBlock am Handy weiter benutzen… auch wenn es sich oft nicht rund anfühlt.

  12. @Walter White: Wie sollen Easylist und Co in Adaway funktionieren?! Adaway ist ein Host Blocker und Easylist und Co. funktionieren da viel gezielter und anders. Das passt irgendwie nicht zusammen.

  13. Mein Favorit ist seit Jahren uBlock Origin. Auch als Plugin für Firefox auf Android.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.