Anzeige

Adblock Browser: Adblock Plus-Macher mit eigenem Browser für Android

adblock

Die Macher hinter Adblock Plus (derWerbeblocker der Eyeo GmbH, der für bare Münze doch Werbung durchlässt) haben einen Browser für die Android-Plattform veröffentlicht. Bislang erst einmal in einer Beta nutzbar, will der Adblock Browser dem Nutzer die Werbung wegblocken. Wie man das Ganze realisiert hat? Man schnappte sich die Open Source-Teile von Mozilla Firefox für Android (ohne Sync-Möglichkeiten usw.) und frickelte in diesen die Möglichkeiten des Werbeblockens. Zwar kann man unter Android schon Werbung blocken, doch dies ist keine ganz einfache Sache – dieser Browser will es nun ändern. Um die Beta testen zu können, müsst ihr der Google+ Community beitreten und zustimmen, dass ihr Betatester werden wollt. Bedenkt bitte, dass es etwas dauern kann, bis die Downloadmöglichkeit erscheint.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. gibt’s das nicht schon von ghostery? Die haben doch bereits einen werbe- und tracker freien Browser für Android

  2. eyedu GmbH says:

    @Sören Hentzschel
    „mit Erpressung hat das nichts zu tun“

    Mal sehen:

    Firma A zahlt für Werbung auf Webseite B.
    =
    Firma A zahlt einmal.

    Firma C blockt Werbung von Firma A auf Webseite B.
    Firma A zahlt an Firma C und wird nicht mehr geblockt.
    =
    Firma A zahlt doppelt.

    Und das soll mit Erpressung nichts zu tun haben?

  3. Ich schlage vor, du beschäftigst dich erst einmal mit dem juristischen Begriff der Erpressung. Dann merkst du es vielleicht selbst.

  4. Caschy, bist Du wahnsinnig, das nicht totzuschweigen? 😉

  5. eyedu GmbH says:

    @Sören Hentzschel
    Ob es juristisch eine Erpressung ist, weiß ich nicht, es ist aber de facto eine.

  6. Kann man sich noch offensichtlicher selbst widersprechen? Ich denke nicht. Solltest du dich entschließen, echte Argumente bringen zu wollen, können wir das Thema gerne fortführen. Aber auf dieser Ebene werde ich meine Zeit nicht verschwenden. 😉

  7. @Caschy: Allein für den Post hab ich den Adblocker hier wieder deaktiviert 🙂 Hatte ich nach dem Umstieg auf uBlock vergessen…

  8. @Shunator: Vielen Dank 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.