ADAC-Mitgliedskarte im Wallet von iOS speicherbar

Kleiner Hinweis an die mitlesenden ADAC-Mitglieder, die auch ein iPhone nutzen. Mittlerweile lässt sich recht viel im iPhone-Wallet speichern. Der ADAC erlaubt dies seit Ende Mai auch mit der ADAC-Mitgliedskarte. Nutzer melden sich dafür einfach mit ihren Zugangsdaten im ADAC-Portal über Safari an, die Webseite (adac.de/mein-adac > Meine Mitgliedskarte > Zum Wallet hinzufügen) bietet dann direkt den Wallet-Button an, über den die Mitgliedskarte dann ins Wallet hinzugefügt werden kann. Für die korrekte und vollständige Darstellung aller Inhalte und uneingeschränkte Nutzung aller Funktionen empfiehlt der ADAC ausschließlich die Apple-Wallet für iOS-Nutzer und die Yourwallet-App für Android-Nutzer.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Wenn sie ein ungültiges, aber korrektes Beispiel in ihren Screenshots verwendet hatten, dann hätte man sich das mit den eigenen Daten in anderen genutzten Wallet Apps nachbauen können.
    Aber in dem gezeigten QR-Code steht halt nur die ADAC-URL drin, die der ADAC-Typ sicherlich nicht einlesen muss bei einer Panne…

  2. Super, danke für die Info!

  3. Aber schön aufpassen das man das Häkchen bei „Werbung erhalten“ nicht setzt.
    Ansonsten danke für die Info.

  4. WalliWallet says:

    Name und Adresse haben bisher immer gereicht wenn ich mal den ADAC benötigt habe.

    Da man leider die Karten in der Wallet nicht kategorisieren kann wir die schnell unübersichtlich.

  5. GooglePayFan says:

    Ich wüsste nicht, was diese Funktion mehr bringen soll, als ein simples Foto von der Karte oder gar nur die Nummer in einer Notizen-App.

    Wallets machen in meinen Augen nur für Karten Sinn, die einen zweifelsfrei gegenüber anderen authentifizieren (Perso, Führerschein) oder etwas autorisieren (Schlüsselkarte, Kreditkarte) sollen und damit das Smartphone als zweiten Faktor bzw. Kopierschutz brauchen.

  6. Funktioniert das auch als (Ehe)-Partner? Wenn ja wie?

    • Ich hänge mich mal an, gleiche Frage 🙂

    • Ja, tut es. Ich bin mir meiner Frau zusammen beim ADAC und wir haben jeder eine eigene Mitgliedsnummer erhalten. Einfach beim ADAC mit dieser Nummer registrieren und schon kann die Karte zur Wallet hinzugefügt werden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.