Action Launcher 3 erhält umfangreiches Dezember-Update

action launcher 3Der Action Launcher 3 für Android erhält ein umfangreiches Dezember-Update, das seit dieser Woche zur Verfügung steht. Das wichtigste, neue Feature ist laut Entwickler Chris Lacy die Quickedit-Funktion. Sie erlaubt Shortcuts schneller zu bearbeiten, um etwa Icons auszuwechseln. Dafür macht Quickedit auch Vorschläge auf Basis der vorhandenen Ikon-Pakete. Letztere muss man dafür natürlich zuvor selbst installiert haben. Laut Lacy könne man nun für zahlreiche Apps im Action Launcher 3 in Sekundenschnelle die Icons auswechseln. Für Ästhetik-Liebhaber passt sich die Größe der Icons nun zudem automatisch nach den Material-Design-Richtlinien an. Dieses Feature befindet sich aber noch in der Beta.

Neu sind auch verbesserte Icons für den Google Kalender, welche den richtigen Tag für jeden Monat anzeigen. Klar, dass man im Action Launcher 3 nach dem Dezember-Update auch die neue Berechtigungsverwaltung für Apps einsetzen kann – vorausgesetzt Android 6.0 ist installiert. Außerdem kann auch die kostenlose Variante des Action Launcher 3 nun Ikon-Packs verwenden. Hinter den Kulissen seien laut Lacy des Weiteren etliche Fehler behoben worden.

action launcher 3 screenshot

Der Action Launcher 3 steht aktuell im offiziellen Play Store bei einer Durchschnittswertung von 4 Sternen mit über 47.000 einzelnen User-Rezensionen. Wer also seinen Homescreen etwas aufpeppen möchte, liegt mit der App eventuell richtig. Folgendes Video fasst die Neuerungen des Dezember-Updates nochmals zusammen:

Action Launcher
Action Launcher
Entwickler: Action Launcher
Preis: Kostenlos+
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot
  • Action Launcher Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. Nichts gegen dich, aber den Artikel hätte wohl besser caschy geschrieben. Es ist/war? glaube ich einer seiner Lieblingslauncher und er hat immer die Entwicklung beleuchtet inklusive der Enttäuschungen von Version 3 zu Beginn. So sind es einfach nur Fakten und es passt nicht ganz zum Blog Gedanken.