Achtung vor ZoneAlarm

Kennt ihr Menschen, die ZoneAlarm benutzen? Falls ja, so solltet ihr diese einmal vorwarnen. Mir haben mittlerweile schon zwei Leser von Dingen berichtet, von denen sich auch jede Menge im Netz finden lässt. Die Rede ist von ZeuS.Zbot.aoaq. Vor eben jenem Schädling warnt die kostenlose Version von ZoneAlarm.

Allerdings erscheint die Meldung nicht wegen eines Infekts – ZoneAlarm möchte mit dieser Panikmache gerne auf die kostenpflichtige Variante hinweisen. Auch im ZoneAlarm-Forum tummeln sich verärgerte Anwender. Wer solch ein „Marketing“ betreibt, der hat auf keinem Rechner etwas zu suchen, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

70 Kommentare

  1. Ich finde das schon sehr grenzwertig. Generell habe ich nichts dagegen, kostenlose Software zu unterstützen. Oft kaufe ich mir nach langer Nutzungsdauer der Free-Version die kostenpflichtige Version.

    So eine Art der Werbung würde mich eher abschrecken, die Pro-Version zu kaufen. (nutze kein ZoneAlarm)

  2. Das nenne ich doch mal Virales Marketing xD

  3. Nun ja, die Werbung behauptet zumindest nicht, dass der Trojaner bereits auf dem Rechner wäre, aber der normale Durchschnittsanwender fühlt sich durch sowas natürlich erstmal in Panik und unter Druck gesetzt. Da zücken viele Leute schnell mal die Brieftasche, dabei wäre es tatsächlich das Klügere, erstmal das LAN-Kabel zu ziehen und einen Experten dazu zu holen/sich das Ganze mal in Ruhe durchzulesen.
    Auf jeden Fall ist das ne ganz fiese Sache, da bin ich direkt froh, dass ich schon seit einem Jahrzehnt einen großen Bogen um diese Firewall mache und auch niemandem dazu rate, den Käse zu verwenden.

  4. Seit Version 7 ist das Ding totaaaal langsam. 6.5 war noch OK.
    Zudem ist das eine israelische Firma, der nachgesagt wird, dass sie absichtlich Schwachstellen für den Mossad einbaut.

  5. Ich nutze trotzdem weiterhin ZoneAlarm!
    Es ist die einzige Firewall die mir gefällt.

  6. Abgesehen davon, das ich ZA nicht nutze, würde ich das Teil spätestens jetzt deinstallieren! Das sind ja schon fast Scare-Ware-Methoden

  7. ich finde das auch arg grenzwertig. wer auf diese art und weise werbung macht nimmt es in kauf, dass user gegenüber warnmeldungen von virenscannern abstumpfen und diese nicht mehr ernst nehmen.

    epic fail!

  8. Es heist doch immer: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Nur mit dieser Fake-Virus-Meldung haben die sich echt keinen Gefallen gemacht. Somit ist das Vertrauen in die Free-Version dahin. Wer glaubt denn nun noch das die Virsumeldungen echt sind?
    Könnte doch auch nur wieder Lock-Reklame sein.

  9. Zonealarm war einmal eine der besten Firewalls für PCs. Seit Checkpoint übernommen hat gings aber ständig bergab (dabei baut Checkpoint einige der besten Hardware Firewalls).

    Wer eine gute, kostenlose Firewall haben will, soll zur „Comodo Firewall“ (aus Comodo Internet Security) greifen – sehr sicher laut Tests, ressourcenschonend und einfach zu bedienen.

  10. Mal eine Frage:
    Was machen diese Firewalls besser als die Windows-Firewall???

  11. Alles Schlangenöl

  12. @Alexander: Die Windows-Firewall kontrolliert nur eingehende Verbindungen

  13. @Heiko
    Aber nur auf Windows XP, oder?

  14. @ Heiko Adams:
    Reicht das denn nicht? Wenn irgendetwas Schädliches mir auf die Platte kommt, muss es erst an Virenscanner und Brain 2.0 vorbei. Und wenn es da vorbei kommt, hilft eine solche Firewall doch nur als Schadensbegrenzer, oder?

  15. Ich finde das geht echt zu weit. Gerade zu Sicherheitssoftware und dessen Hersteller sollte man Vertrauen haben können!

  16. Let’s start the firewall discussion again!

    Ich nutze meine Firewall (ZAPro) um ein + ausgehende Verbindungen zu überwachen.
    Wenn ein Programm online sein möchte und ich was dagegen habe dann hilft MIR ZA da ziemlich gut bei. Da können die FirewallFlamer und Diskussionsliebhaber sagen was sie wollen.
    Es funktioniert wunderbar und ich will es brauche es und nutze es.

  17. Wer nutzt schon ZoneAlarm? Selber schuld, wer drauf reinfällt 😉

  18. Spricht wohl alles dafür, dass es ZA free bald nicht mehr geben wird…mieser gehts nicht. Versuchen noch das Letztmögliche rauszuquetschen, unglaublich.

  19. Moin!

    Auf dem Desktop braucht ohnehin dann keine zusätzliche Firewall, solange man hinter einem Router arbeitet. Auf Windows-Notebooks tritt dann die Windwos-Firewall hinzu, um eingehende Verbindungen abzuwehren.

    Zur Kontrolle ausgehender Verbindungen hat sich die FRITZ!DSL Software bewährt. Sie ist kostenlos und arbeitet auch dann, wenn man nicht mit einer Fritzbox verbunden ist beim Surfen. Natürlich können Programme, die es darauf anlegen, auch diese Hürde nehmen und nach draußen telefonieren…

    Von daher: Hinfort mit dubiosen Desktop-Firewalls.

  20. Basian hat Recht, man stelle sich ein Programm vor, welches man nutzen möchte. Dies verbindet sich aber beim Start mit dem Aktivierungsserver (Oder einem „Update“-Server, oder sonstwomit). Die Windows Firewall winkt nur hinterher, mit ZA kann man das blocken.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.