Anzeige

Acer: Zwei neue Business-Notebooks TravelMate P2 und P6 vorgestellt

Neben allerlei anderen Gerätschaften stellt Acer auf der diesjährigen CES auch zwei neue Business-Notebooks der TravelMate-Serie vor, das TravelMate P2 und das P6. Beide verfügen über Intel-i7-Prozessoren der zehnten Generation und erfüllen in Sachen Robustheit den Militärstandard MIL-STD-810G, an Bord ist Windows 10 Pro.

TravelMate P6

Das P6 besteht wie viele andere der neuen Acer-Geräte aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung und soll dank MIL-STD-810G-Standard Stürze aus bis zu 1,22 Metern Höhe und bis zu 60 kg Druck wegstecken können, zudem sei es widerstandsfähig gegen Regen, Feuchtigkeit und extreme Temperaturen. Es ist dabei nur 1,1 kg schwer und 16,6 mm flach. Der Akku des P6 soll bis zu 23 Stunden durchhalten und soll sich in weniger als 45 Minuten auf die Hälfte seiner Kapazität aufladen lassen. Optional verfügbar ist 4G-LTE-Konnektivität über eine Nano-SIM oder eSIM. Vier Mikrofone sind integriert sorgen dafür, dass das P6 zertifiziert für Microsoft Teams ist.

Als Teil des neuen Innovationsprogramms „Project Athena“ von Intel sind die neuen Windows 10 Pro-Notebooks mit Intel-i7-Prozessoren der zehnten Generation, bis zu 24 GB DDR4-Speicher, bis zu NVIDIA GeForceTMMX250-Grafikkarten und bis zu 1 TB Gen 3×4 PCIe-SSD mit NVMe-Technologie ausgestattet, so Acer. In der Powertaste befindet sich der Fingerabdruckleser des Geräts und arbeitet mit Windows Hello zusammen, unterstützt von der IR-Webcam im Gerät. Ebenfalls mit an Bord ist das Trusted Platform Module 2 (TPM 2.0).

TravelMate P2

WiFi 6, optional 4G-LTE (über eine Nano-SIM oder eSIM), eine Akkulaufzeit von bis zu 13 Stunden, MIL-STD-810G-Standard, TMP 2.0 und Fingerabdrucksensor – das sind die wichtigsten Features des TravelMate P2, das parallel zum P6 vorgestellt worden ist. Natürlich sind auch hier Intel-i7-Prozessoren der zehnten Generation verbaut, inklusive optionalem NVIDIA-GeForceTMMX230-Grafikprozessor und bis zu 32 GB DDR4-RAM, sowie ein konfigurierbares Dual-Drive-System mit einer 1 TB-Festplatte und eine 512 GB 4-Lane PCIe-SSD verbaut. Als Anschlüsse nennt Acer hier VGA, HDMI und USB-Typ-C, die sich über das Acer USB-Typ-C-Dock problemlos erweitern lassen sollen.

Die Geräte der TravelMate-P2-Serie sollen bereits ab Ende Januar ab 879 Euro erhältlich sein, die TravelMate-P6-Serie startet bei 1.219 Euro und soll ab Mitte Februar zu bekommen sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.