Acer stellt neue Convertibles ConceptD 7 Ezel und Ezel Pro, sowie ConceptD 700 Workstation vor

Auf der CES 2020 in Las Vegas stellen wieder einmal viele große Hersteller ihre neuesten Gerätschaften vor, einer davon ist Acer. Auch hier bringt man eine breite Produktpalette mit zur Messe, unter denen sich beispielsweise auch die neue ConceptD-Produktserie befindet. Dazu zählen die beiden Convertibles ConceptD 7 Ezel und 7 Ezel Pro, aber auch die leistungsstarke Workstation ConceptD 700.

Die beiden Convertibles sind mit den neuen Ezel-Scharnieren von Acer ausgestattet, mit denen sich fünf verschiedene Nutzungsmodi realisieren lassen sollen:

  • Notebook-Mode: Für die Nutzung als klassisches Notebook.
  • Tablet-Mode: Das Display wird flach auf die Tastatur gelegt zur Nutzung als Tablet.
  • Floating-Mode: Das Display schwebt über der Tastatur zur kombinierten Nutzung von Touch- und Tastatur-Eingabe.
  • Stand-Mode: Das Display steht angewinkelt über der Tastatur für eine optimale Position zum Skizzieren mit dem mitgelieferten Wacom-EMR-Stift.
  • Display-Mode: Das Display wird auf die andere Seite geklappt, um Inhalte besser mit anderen Teilen zu können.

Beide Geräte sind mit einem 15,6 Zoll (39,62 cm) großen 4K-IPS-Display (3.840 × 2.160 Pixel) ausgestattet, das über eine maximale Helligkeit von 400 Nits verfügt und dank integrierter Farbkorrektur für besonders originalgetreue Farbwiedergabe sorgen soll. Der im Lieferumfang befindliche EMR-Stift kommt ohne Batterie aus und soll eine besonders kurze Reaktionszeit und viel mehr Druckstufen als andere Geräte bieten. Für hohen Schutz vor Kratzern und anderen Beschädigungen sind die Displays der ConceptD-7-Ezel-Serie aus Gorilla Glass 6 gefertigt und verfügen zudem über eine Blendschutz-Beschichtung. Dadurch soll auch im Freien gewährleistet sein, dass auf dem Display immer alles klar zu erkennen ist. Das Gehäuse selbst besteht aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung. An Bord werkeln Intel-Prozessoren der zehnten Generation der H-Serie, neueste NVIDIA-Grafikprozessoren, bis zu 32 GB DDR4-RAM und bis zu 2 TB PCIe-SSDs.

Der Ezel Pro bietet zudem einen Intel Xeon-Prozessor, eine NVIDIA Quadro RTX, ECC-Speicherunterstützung und Windows 10 Pro, außerdem zwei Thunderbolt-3-Ports, einen SD-Slot, einen Displayport 1.4, einen HDMI-2.0-Port und ein Glas-Touchpad. Im Powerschalter ist ein Fingerabdrucksensor integriert, der natürlich Windows Hello unterstützt.

ConceptD 700 Workstation

Die erwähnte Workstation ConceptD 700 ist ein reines Kraftpaket, setzt auf einen Intel Xeon-E-Prozessor, eine NVIDIA Quadro RTX 4000-GPU und bis zu 64 GB 4x DIMM 2.6666 MHz DDR4-RAM. Außerdem dabei: On-Board-PCIe M.2 SSD und vier interne Speicherplätze, die sowohl 2,5-Zoll-als auch 3,5-Zoll-Festplatten aufnehmen können, so Acer. Die Oberseite des Geräts ist in Holzoptik gehalten, der Rest erstrahlt in einem weißen Finish. Zudem verfügt das Gerät über eine induktive Ladefläche für Smartphones und eine ausfahrbare Headset-Halterung. Ein integriertes Schloss und Einbruchsalarm schützen das Gerät zudem vor Diebstahl und unbefugtem Zugriff.

Das ConceptD 7 Ezel soll aller Voraussicht nach ab April 2020 erhältlich sein, das 7 Ezel Pro ab Mai und der ConceptD 700 soll ab Ende des ersten Quartals 2020 zu bekommen sein. Die Preise stehen derzeit leider noch aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.