Acer Liquid Leap: iOS und Android kompatibles Wearable mit ausgesuchten Smartwatch-Features

Ein wenig wie die Gear Fit von Samsung mutet das Wearable von Acer an, das ab Ende August verfügbar sein wird. Das Acer Liquid Leap will sowohl im Bereich Fitness, als auch bei der Produktivität behilflich sein. Informationen werden auf einem OLED-Touchscreen dargestellt, der 1 Zoll in der Diagonalen misst und über den das Armband auch gesteuert wird. Die Kommunikation mit Android- (ab Version 4.4) oder iOS-Geräten erfolgt über Bluetooth 4.0. Der Akku des smarten Gadgets soll dabei eine ganze Woche überstehen.

AcerLiquidLeap

Für das Tracking von Fitness-Aktivitäten stehen die üblichen Verdächtigen zur Verfügung. Kalorien- und Schrittzähler sind ebenso vorhanden wie ein Entfernungsmesser und Schlafüberwachung. Außerdem gibt es noch motivierende Trainingsspiele (diese werden in der PM leider nicht weiter erläutert). Das Armband ist zudem wasserdicht, kann also auch in feuchterer Umgebung getragen werden. Acer spricht hier allerdings lediglich von einer Nutzung im Regen, insofern muss das Datenblatt noch Auskunft geben, wie wasserdicht das Gadget tatsächlich ist.

Die Produktivitäts-Features beschränken sich auf passive Eigenschaften. SMS und Anrufe werden angezeigt, SMS können auch komplett gelesen werden. Leider fehlt auch hier die Information, wie es mit der Annahme von Anrufen oder der Beantwortung von SMS aussieht. Zusätzlich gibt es noch einen Meeting-Alarm. Auf dem Display des Acer Liquid Leap sieht man zudem Wetterinformationen und die Uhrzeit.

Ebenfalls ist die Steuerung von Musik auf dem Smartphone mit dem Armband möglich. Als Fernbedienung mit vollem Zugriff auf die Musikbibliothek des Smartphones.

Zu einem Preis von 99 Euro vielleicht für manche ein idealer Einstieg in die Welt der Wearables. Teils Fitness-Tracker, teils Smartwatch, eine akzeptablere Laufzeit als andere Smartwatches, das könnte durchaus etwas werden. Allerdings wird dies sicher nicht das letzte Gadget dieser Art sein, das wir dieses Jahr zu Gesicht bekommen.

Ab Ende August wird das Acer Liquid Leap in den Händlerregalen zu finden sein. Erhältlich ist es in den Farben Pink, Orange, Grün, Schwarz und Weiß. Was sagt Ihr zu dem Gerät?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Ist das ein Schwarzweiß-Display? Das gebogene AMOLED-Display der Samsung Gear Fit wäre die Referenz.

  2. Die Acer Liquid Leap scheint wenigstens kompatibel zu einer Vielzahl von Smartphones / Tablets zu sein. Eine Samsung Gear Fit hätte ich mir schon längst zugelegt wenn sie nicht ausschließlich zu Samsung-Geräten voll kompatibel wäre… Oder hat sich da inzwischen etwas geändert?

    • @Stephan, die Gear Fit funktioniert auch mit Smartphones anderer Hersteller, wenn man die entsprechende App installiert.

  3. @Lux

    Ist aber nur ein Workaround und nicht offiziell, Zudem sind dann nicht alle Funktionen verfügbar…

  4. Herr Rolltgern says:

    @Lux, die GearFit ist alles nur kein Beispiel für eine Referenz. Was will ich mit einer Uhr, die keine 24h durchhält und wozu brauche ich ein Farbdisplay an einer Uhr, die im Sportbereich angesiedelt sein soll. Und ich stimme Stefan zu. Der Workaround ist alles andere als eine angemessene Lösung. Einer Smartwatch sollte es egal sein welches Smartphone ich benutze. Und wieso Samsung diese Schiene fährt ist mir eh unerklärlich. Wenn ich kein Samsung Telefon will, aber die Uhr geht das nicht (ohne Workaround). Dann können sie ihr Zeug behalten. Mal schauen was Apple und MS zeigen werden. MS hat ja schon Multiplattformsupport angekündigt. Und die UVP spricht auch deutlich für Acer 99 zu 199 für ein buntes Display?

    • @Herr Rolltern: Ein Bekannter von mir hat die Gear Fit und lädt sie nur alle 4 Tage auf. Bitte nix falsches erzählen. 😉