ACDSee Pro für iPhone und iPad kostenlos

acdsee(Update 8.2: Wieder kostenlos) Ich will ja nicht sagen, dass es viele Apps für die Bildbearbeitung gibt – aber es gibt viele Apps für die Bildbearbeitung. Eine, die wohl am Markt vorbei ging, könnte ACDSee Pro für iPhone und iPad sein. Schon länger im Store aber nicht wirklich bewertet, wird die iOS-App derzeit verschenkt. Was drin ist? Das, was man in vielen Apps findet: Filter, Filter und Effekte. Direkt aus der App kann auch fotografiert und gefilmt werden, diverse Modi stehen zur Verfügung.

ACDSee Pro
ACDSee Pro
Preis: 7,99 €
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot
  • ACDSee Pro Screenshot

Ganz nett: der EXIF-Viewer ist mit drin und gibt schnell Infos über das Bild aus. Auch die Kamera bietet viele Optionen abseits des reinen Editors. Eine Empfehlung? Kann ich nach Ausprobieren nicht wirklich sagen. Sind halt viele Funktionen, die man in diversen Apps findet – und meistens hat man ja so etwas eh auf dem iPhone oder dem iPad. Zumindest wird man neben der Lebenszeit fürs Ausprobieren kein Geld los, sodass der Download ja mal angeworfen werden kann.

(danke an alle Einsender!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. ACDSee weckt ein paar nostalgische Gefühle aus der Windows 98 Zeit… Der imho seinerzeit beste (und schnellste) Bildbetrachter 😉
    Zurück zum Thema: als normaler Benutzer ist man mit einer Vielzahl an Fotobearbeitungs-Apps konfrontiert, die alle einen hohen Funktionsumfang bieten. Ich habe mir ACDSee zwar nun auch runtergeladen, habe aber weder Lust noch Zeit mich da wieder neu einzuarbeiten…
    Ich persönlich habe mich für meine 08/15 Bearbeitung nun auf Enlight konzentriert. Damit komme ich für meine Bedürfnisse sehr gut zurecht… Sowohl auf iPhone, als auch iPad.

  2. @Patrick
    Ja ACDSee war früher richtig gut, hat sich dann aber immer mehr in die falsche Richtung entwickelt, meiner Meinung nach. Irgendwann habe ich dann als Bildbetrachter IrfanView benutzt, welches irre schnell war und immer noch ist.

  3. Ist so wie Nero,..

    War klein und schnell und wurde dann zur Gewinnoptimierung mit Funktionen, die keiner braucht, aufgebläht und verteuert.

  4. Bildbearbeitung auf einen Tablet finde ich persönlich sowas von sinnbefreit. Für mich gehört sowas am PC / Mac getätigt wo man mit Tastatur und Maus herforagend arbeiten kann. Für mich ist ein Tabelt, egal vom welchen hersteller, nur ein Spielzeug. Die ganzen Programme wo hier zum arbeiten überzeugen wollen konnten mich bis jetzt in keinster Weise überzeugen.

  5. @ShyAngel
    Das Programm ist nicht wirklich der Hit, aber was das bearbeiten am Tablet betrifft, ist das iPad Pro eine durchaus gute Alternative zum PC. Schnell, sehr gute Auflösung und mit dem Eingabestift genauso professionell wie am PC, übrigens bei allen P.rogrammen

  6. Ich nutze die kostenlose Version von ACDSee schon längere Zeit auf meinem iPad, da sie im Gegensatz zur Original Foto App, meine Fotos komplett darstellt und nicht einfach rechts und links die Ränder beschneidet, nur um die Höhe voll auszunutzen.
    Um so schöner, dass es aktuell ACDSee Pro kostenlos gibt.

  7. ACDSee Pro ist durchaus kein Programm wie viele andere. Die App kann ich nicht ausprobieren, weil kein iPhone… aber für PC benutze ich seit Jahren die jeweils neueste pro Version. Die ist speziell für Fotografen mit großem workflow und ersetzt mir mittlerweile fast Foto Shop. Das Programm an sich ist so ziemlich das Gegenteil von altbacken. Warum es die app nicht für Android gibt… mir ein Rätsel. Hat vermutlich mit dem ‚Anspruch‘ der Programmierer zu tun….gan davon abgesehen, bin ich ebenfalls der Meinung das Foto Bearbeitung auf handy und tablet Spielerei für Laien ist. Für meine Immobilien Fotos ist jedenfalls nach wie vor der PC nötig und praktisch.

  8. Kein Ahnung ob das taugt, aber Danke für den Tipp. Mal laden, kostet ja nichts.

  9. Öh, weil an dem Artikel Änderungen vergenommen werden lässt er sich aktuell nicht downloaden.

  10. ACDSee Pro ist jetzt (Stand: 27.11.2016, 18.45 Uhr) nicht mehr kostenlos.
    Statt dessen ist jetzt ACDSee *Camera* Pro kostenlos („*FREE for Cyber Montag*“).

  11. Kriege jetzt immer wechselnde Anzeigen, einmal kostenpflichtig, kurz darauf wieder kostenfrei, dann wieder kostenpflichtig.

  12. Hab den Zeitraum verpasst, aber zum Glück gab es die App schon mal kostenfrei… 😉

  13. Den gibts im Appstore? Ich dachte ACDSee gibts nur bei Fosi.

  14. @Per: Die Zeiten sind vorbei 😉

  15. Halli Hallo, gibts eigentlich auch was schlankes für MacOS? Ich möchte meine Bilder auf das NAS legen und via Desktop einfach, flink und ohne Tralala Bilder ansehen. LG Stefan

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.