Abonnements mit neuen Funktionen (u. a. Drive-Backup): Regelmäßige Ausgaben unter Android verwalten

„Abonnements – Regelmäßige Ausgaben verwalten“ – so heißt die App von Simon Osterlehner, die wir euch hier im Blog bereits vorgestellt haben. Mithilfe dieser App kann man auf der Android-Plattform Abos verwalten. Die App selber ist werbefrei und kostenlos. Abonnements ist in meinen Augen nett gestaltet und sie erfüllt definitiv ihren Zweck – nämlich den flotten Blick auf alles, was ihr regelmäßig bezahlt, beispielsweise Spotify, Netflix, Versicherungen, Handyrechnungen oder das Apple-Music-Abo.

Nun gibt es eine erneuerte Version, die die App noch verbessern soll. In der aktuellen Version ist es endlich möglich seine Abonnements über den Google Drive zu sichern und ebenso wiederherzustellen. Zudem hat der Entwickler weitere Features eingebaut, die sich die Nutzer gewünscht haben, wie z. B. Abos zu archivieren, um sie nicht löschen zu müssen – oder dass der Android-10-Nachtmodus automatisch in der App erkannt und verwendet wird. Es wurden auch ein paar Bugs beseitigt und an der allgemeinen Benutzerfreundlichkeit gearbeitet. Wer die App nicht kennt, kann sie sich mal anschauen.

Falls jemand fragt: Ähnliche Apps gibt es unter iOS auch, beispielsweise „Bobby“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ja schöne App, auf die ich durch einen Artikel hier gestoßen bin.

    Das Google-Drive-Backup kam direkt 1 Woche nachdem ich angemerkt hatte, dass ich mir so etwas wünschen würde.

    Schön dass es so kleine Entwickler gibt, die auch direkt auf Wünsche eingehen.

  2. Seitdem ihr diese einmal vorgestellt hab, hab ich sie auch installiert und pflege sie möglichst akkurat. Schöne App

  3. Habe dir App auch im Einsatz, ist schön gestaltet und erfüllt absolut ihren Zweck. Bin durch den letzten Post hier im Blog darauf aufmerksam geworden, deshalb an der Stelle ein Dankeschön.

  4. Finanzguru macht das übrigens auch. Und das Anlegen komplett selbstständig. Aber im Konzert mit den gesamten Ausgaben und Verträgen, die man so hat.

    • Die ziehen auch gleich alle Daten ab oder?

      • Ein Dienst ohne Daten ist wohl reichlich sinnfrei, oder?

        Wenn sie dir was bieten sollen, musst du ihnen was bieten. So läuft Marktwirtschaft. So läuft Dienstleistung. So funktioniert gegenseitiges Vertrauen.

        Kannst die Mädels und Jungs übrigens selber fragen. Sie haben eine WhatsApp-Hotline. Und sind nett.

  5. Sorry, aber wenn jemand eine App benötigt um den Überblick(!) über seine Abonnements zu behalten, der hat die Kontrolle über sein Leben doch lang verloren.

  6. Ich habe mir die App vorhin direkt Mal installiert. Leider komme ich weiterhin mit meiner selbst gebastelten Google Docs Tabelle für die Finanzplanung besser klar.

    Aber ist trotzdem eine sehr gut gemachte und gut bedienbare App.

  7. Leider kann man sich auch nach dem neuesten Update nicht vor einem Ablaufdatum benachrichtigen lassen. Wäre für Handyverträge hilfreich wenn man 3 Monate vorher eine Banachrichtigung bekommen könnte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.