Abgestürzte Programme automatisch neu starten

Oftmals verrichtet ein Computer seinen kargen Dienst ohne Aufsicht. Ein Programm läuft und läuft – bis es unter Umständen mal abstürzt. Das kann z.B. ein Filesharingclient wie eMule oder µTorrent sein – aber auch ein Webserver. Dieser Umstand ist natürlich ärgerlich – da der Computer munter weiterhin Strom verballert und er die geforderten Aufgaben nicht ausführt.

sshot-2008-06-08-[11-13-12]

Abhilfe schafft die portable (installationsfreie) Freeware namens Application Monitor (Download). Gepackt nur 56 Kilobyte gross kann man nach Start von Application Monitor Programme hinzufügen, die in frei einstellbaren Zeitintervallen überwacht werden sollen.

Natürlich unnütz, wenn der Application Monitor als erstes abstürzt…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Merowinger says:

    erkennt das Teil auch nicht reagierende Programme oder muss der Prozess wirklich weg sein, damit es neu gestartet wird?

  2. kichlhuber says:

    verbraucht bei mir allerdings über 16 MB RAM…das ist mir etwas viel…

  3. Bill Gates says:

    @kichlhuber: Hat dein Rechner etwa nur 128 MB Speicher oder wie? *g*

    Btw, das Programm nutzt .NET und der Windows-eigene Taskmanager ist nicht (!) in der Lage, für solche Programme den Speicher korrekt zu ermitteln! Ja, .NET-Programme benötigen etwas mehr Speicher, aber das Framework muß ja auch geladen werden – dessen Verbrauch sich aber auf alle laufenden .NET-Programme verteilt.

  4. Alternativen wären vielleicht Keep Running oder Service Ex.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.