„A Total War Saga: TROY“ wandert exklusiv zum Epic Games Store und wird zum Launch gratis sein

Wie die Entwickler von Creative Assembly heute bestätigt haben, so wird das kommende Strategiespiel „A Total War Saga: TROY“ exklusiv zum Epic Games Store wandern. Über andere Plattformen wie Steam wird es erst nach 12 Monaten zu haben sein. In den ersten 24 Stunden nach dem Launch könnt ihr den Titel sogar vollkommen gratis mitnehmen.

Da rechne ich aber damit, dass der Store komplett überlaufen sein wird. Am 13. August 2020 soll es so weit sein. Die Entwickler weisen dabei auch darauf hin, dass ihnen bewusst sei, dass es auch Ablehnung gegen den Epic Games Store gebe. Die Kooperation sei aber eine große Chance für Creative Assembly gewesen, die man nicht habe ausschlagen können. So sei der Schritt eine gute Gelegenheit, um das Franchise einem breiteren Publikum vorzustellen – denn Epic selbst stemmt die Kosten für das Gratis-Angebot am Release-Tag.

Man versichert aber, dass es sich hier um ein einmaliges Experiment handele. Generell wolle man seine Spiele in so vielen Stores wie möglich anbieten. In diesem Fall habe sich für „A Total War Saga: TROY“ aber eine so erhebliche Chance ergeben, von der auch die Gamer profitieren, dass man das Angebot nicht habe ausschlagen können. Ohne Epic wäre es definitiv nicht möglich gewesen, das Spiel für 24 Stunden kostenlos zu verteilen.

Außerdem erhalte man durch das Abkommen Ressourcen für die Zukunft, könne die Entwicklung der „Total War“-Reihe erweitern und optimieren. Man rechne nun dennoch mit Kritik durch einige Gamer, weist aber darauf hin, dass solche bitte immer an das Entwicklerstudio allgemein gerichtet sein sollte – nicht an individuelle Mitarbeiter. Nun freue man sich schon darauf „A Total War Saga: TROY“ zu veröffentlichen. Man sei sich sicher, dass der Titel gut bei der Community ankommen werde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Finde ich super. Gerade solche vermeintlichen „Hardcore“ -Titel schrecken viele ab. Wer dann mal kostenlos reinschnuppert, kauft auch die vielen DLCs.

    Grundsätzlich auch klasse, was Epic Games da macht. Fand Valve und Steam nie wirklich sympathisch. Steam war von Anfang an langsam und die Übersicht anderer Shops konnten die auch nie liefern. Aus Entwickler-Sicht scheinen die auch nicht allzu beliebt zu sein. Und als Spieler warte ich immer noch auf die versprochene Episode 3.

    Ansonsten geht ja eh gleich wieder das »Wir hassen alle Tencent« los. Soweit ich weiß, halten die aber keine 50 Prozent der Firma und sitzen lediglich im Board, von daher verstehe ich die Probleme der Leute da auch wieder nicht. Muss ich ja auch nicht 🙂 Ich find Epic und was sie mit dem Epic Store tun super.

    Die Internet-Industrie sollte auch endlich mal ihr „Fortnite“ bekommen, dann ist da auch endlich mal genug Geld für eine ernsthafte Google-Konkurrenz dar.

    • Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum man denjenigen die das Krebsgeschwür „Games as a service“ maßgeblich mit großgemacht haben auch noch applaudieren sollte… aber kann ja jeder frei entscheiden ob er da mitmachen will (unabhängig von dem Epic vs. Valve gibt es ja auch noch andere gute Plattformen).

      Was die Sache mit Tencent angeht sollte man halt wissen das überall wo Tencent draufsteht die chinesische Regierung mit drin steckt. Tencent hat bestimmt nicht nur Interesse daran ihr Kapital anzulegen sondern sie verfolgen langfristige Ziele – wie auch immer die aussehen sollten.

      • Genau deshalb sag ich ja:
        Wieso nicht 4Free holen? Wenn man das Spiel gut findet kann mans immer noch auf anderen Plattformen kaufen & so die Entwickler unterstützen… Gilt natürlich auch für Spiele die man bei Steam 4 Lau bekommt

  2. „Die Kooperation sei aber eine große Chance für Creative Assembly gewesen, die man nicht habe ausschlagen können“

    Schöne Formulierung für da hat der Epic Store sehr weit den Geldbeutel geöffnet, dass wir dem zugestimmt haben :).

Schreibe einen Kommentar zu Denny Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.