A Look back: Facebook-Videos werden editierbar

Facebook ist 10 Jahre alt geworden und schenkt euch dafür ein Video mit den persönlichen Rückblicken. Boom! Da war die Facebook Timeline natürlich erst einmal ein reines Minenfeld aus A Look back-Videos, auch wenn die Facebook’schen Algorithmen recht krude Inhalte ins Video spülten. Hat man bei Facebook aber nun bemerkt und deshalb darf man aus den Inhalten wie Fotos, Beiträgen mit vielen Likes etc. sein eigenes Video zusammenschustern. Viel Spaß.

Bildschirmfoto 2014-02-07 um 18.53.35

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Funktioniert anscheinend noch nicht so ganz, die Seite ist komplett leer ..

  2. Funktioniert ohne Probleme bei mir. Schön wäre es jetzt noch wenn man sich den Film downloaden könnte…

  3. Zum Download, einfach der Anweisung folgen:

    http://levynewsnetwork.wordpress.com/2014/02/04/how-to-save-facebook-lookback-video/

    Ich hab vorher auf HD gewechselt… Weiß nicht ob das nötig ist…

  4. Download hab ich mit der Firefox-Erweiterung „FlashGot“ bewerkstelligt. Super einfach, verwende ich schon lange. Wann immer ein Video erkannt wird, erscheint ein blinkendes Symbol und mit einem Klick wird es runtergeladen. Im übrigen kann man auch direkt die HD-Version auswählen. Also weitaus einfacher/schneller als wie über mir beschrieben.

  5. Finde die Idee ja ganz nett. Weiß allerdings nicht, nach welchen Kriterien FB die für den Film zur Verfügung stehenden Bilder aussucht, denn ich habe deutlich mehr (und deutlich bessere oder mir genehmere) als die Angebotenen.
    Auswahlmöglichkeit daher im Prinzip nicht schlecht, aber (noch?) nicht optimal.

  6. Paul Peter says:

    leider gibt es die Look-Back-Filme nicht für Fanpages…..

  7. Das war echt ein DANKESCHÖN an die Nutzer von Facebook 🙂

    Können wir nicht einfach mal sagen

    DANKE MARK