Anzeige

8K Association erweitert ihre TV-Zertifizierung

Die 8K Association (8KA) ist eine von mehreren Organisationen, die sich Zertifizierungen und Standards für aktuelle und komende 8K-Geräte widmen. Hinter der 8KA steckt federführend Samsung gemeinsam mit Herstellern wie Panasonic, TCL und Hisense. Der Rivale LG hingegen versucht gemeinsam mit der CTA eine abweichende Zertifizierung durchzudrücken. Da geht es also mal wieder auch um gewisse Machtspielchen, die leider auf dem Rücken der Kunden ausgetragen werden. Wo Transparenz geschaffen werden sollte, entsteht eher noch mehr Verwirrung. Nun denn, jedenfalls hat die 8KA nun bestätigt, dass sie ihr Zertifizierungsprogramm erweitert.

So zertifiziert die 8KA TVs bereits nach Auflösung, Luminanz, Farbwiedergabe und Verbindungsstandards (HDMI 2.1). Nun will man das Logo für 8K Association Certified außerdem auch an die Einbindung von entsprechenden Video-Decoding-Standards koppeln. Damit soll sichergestellt sein, dass zertifizierte TVs ausreichende Streaming-Inhalte wiedergeben können. Auch berücksichtigt man nun Surround-Sound-Formate im erweiterten Rahmen.

Spezifischer geht die 8KA auf die angepassten Anforderungen öffentlich übrigens nicht ein. Ich vermute mal, dass man mit dem ominösen Video-Decoding etwa den Codec AV1 meint, der in Zukunft für 8K-Streaming eine größere Rolle spielen dürfte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Mal ehrlich: wer braucht 8K??? 4K ist doch schon hirnverbrannt und verbraucht völlig unnötig viel Energie?!

    • André Westphal says:

      Für Videomacher ist 8K durchaus ein großer Mehrwert, da man mit der Auflösung auf ein hochwertigeres 4K-Bild hinarbeiten kann – etwa beim Zoomen und Zurechtschneiden des Bildes ist das mehr Spielraum vorhanden.

      Für den Privatnutzer ist das je nach Sitzabstand schon wieder eine andere Frage. Der eigentliche Mehrwert der 4K-TVs ist auch mehr in HDR zu sehen, als nur der Auflösung.

      • Ich denke auch, man muss hier unterscheiden:
        – 8K Fernseher (für den Videobearbeitungsbereich)
        – 8K Consumer TV-Geräte
        – 8K für große Fernseher >100Zoll in Geschäften o.ä.

        Im Consumer Bereich wird da wohl bald mal das Ende erreicht sein. Denke nicht, dass man da noch viel auf seinen 50-75″ Geräten optimieren kann (oder ich gehöre nicht zur Zielgruppe die das unterscheiden kann, lasse mich aber gerne von was anderem überzeugen.

        Aber hier geht es doch eher um den Consumer Bereich oder? Als Filmemacher setze ich mich doch nicht vor’n Samsung TV, oder? Habe ich da nicht eher PC Monitore mit denen ich arbeite?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.