Medion LifeTab P10602: Tablet mit 10,1 Zoll und LTE ab 26. Oktober für 199 Euro im Angebot

Aldi Süd hat ab dem 26. Oktober ein Tablet von Medion im Angebot: das LifeTab P10602 zum Preis von 199 Euro. Zwei Tage später, also ab dem 28. Oktober 2017, wird es das Tablet dann auch bei Aldi Nord geben. Was die Spezifikationen betrifft, so sprechen wir hier über ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten. Als Betriebssystem ist ab Werk Android 7.1 (Nougat) vorinstalliert. Was für einige von euch ein netter Bonus sein könnte: Das Medion LifeTab P10602 bietet als Standard LTE-Unterstützung.

Am besten ihr schaut euch einfach mal die Daten an, um entscheiden zu können, ob das Tablet zu seinem Preis von 199 Euro etwas für euch sein könnte:

Technische Ausstattung und Daten des Medion LifeTab P10602

  •  25,7 cm (10,1“) Full HD Display (1.920 x 1.200 Pixel) mit IPS-Technologie
  • Qualcomm Snapdragon 430 Octa-Core Prozessor (bis zu 1,4 GHz)
  •  LTE – Cat 4 Modul mit einer Übertragungsrate von bis zu 50/150 Mbit
  •  Android 7.1, Nougat
  • 32 GByte interner Speicher
  • 2 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
  • 5 MP Autofokus-Kamera auf der Rückseite sowie 2 MP Frontkamera
  • Ca. 7.000 mAh Li-Ionen Akku für eine lange Akkulaufzeit von bis zu 15 Stunden5
  • Stereo Lautsprecher und eingebautes Mikrofon
  • Bluetooth 4.0
  •  GPS
  • WLAN ac/a/b/g/n (2,4 GHz & 5 GHz)
  • microSIM, microUSB 2.0 mit USB-Host-Funktion, microSD-/microSDHC-/microSDXC-Speicherkartenleser, 3,5 mm-Klinkenanschluss
  • Abmessungen (B x H x T) / Gewicht ca. 262 x 157 x 9 mm / ca. 580 g
  • Lieferumfang Medion LifeTab P10602, microUSB-Kabel, Netzteil, Garantiekarte, Kurzanleitung (ausführliche elektronische Bedienungsanleitung auf dem Gerät vorinstalliert), Geräteübersicht, Sicherheitshandbuch, Aldi Talk Starter-Set


Das Medion LifeTab P10602 nutzt zudem ein Metallgehäuse, was ein Bonuspunkt ist. Zum ausgerufenen Preis gibt es aber natürlich allerlei Konkurrenz, denn der Markt für Tablets ist alles andere als leer gefegt. Für das Gerät von Medion spricht eventuell noch, dass direkt im Lieferumfang als kleiner Bonus ein Starter-Set für Aldi Talk mit 10 Euro Startguthaben beiliegt.

Falls ihr am Medion LifeTab P10602 eventuell Interesse habt: Das Tablet gibt es, wie eingangs erwähnt, ab dem 26. Oktober bei Aldi Süd und ab dem 28. Oktober bei Aldi Nord. In beiden Fällen beträgt der Preis 199 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Prozessor könnte besser und Ram mehr sein (bei dem Preis aber auch schwierig). Killer wäre natürlich Android 8.0 von Haus auf drauf. Wie ist denn die Updatepolitik von Medion?

  2. Ich finde die Tablets von Medion weder besonders günstig noch besonders gut. Die Software ist meistens mies und lieblos. Bei den etablierten Marken (Samsung, Acer, Asus…) gibts für den Preis deutlich netteres.

    Der einzige echte Pluspunkt ist in meinen Augen die 3 Jahre Garantie. Meiner Erfahrung sind hier Aldi und Medion auch einigermaßen fair.

  3. @dasdo123
    Updates gibt es meiner Erfahrung nach bei Medion kaum oder gar nicht.

    Interessant wäre, wieviel Bloatware auf dem Gerät zu finden ist und ob sie (ohne Root) zu deinstallieren ist, denn Computerbild schreibt, „Im Lieferzustand sind von den angegebenen 32 Gigabyte nur 23 Gigabyte frei – die Differenz belegen das Betriebssystem Android 7.1 und vorinstallierte Apps.“

  4. 2GB RAM, lahme CPU … und wahrscheinlich niemals ein Update. Muss jeder wissen, ob ihm LTE das wert sein wird.

  5. Alexander Mauß says:

    Ich finde das Gerät von den Hardware Specs – für den Normalnutzer, zu denen ich mich auch zähle – sehr attraktiv (2GB, 32GB, LTE, Full-HD IPS, Micro-SD).
    Lediglich die Bloat-Ware und die (wahrscheinlich) ausbleibenden Sicherheitsupdates würden mich stören, wobei es bei dem Prozessor ja die Chance auf Custom-Roms gibt.

    Ich habe mir dieses Jahr ein neues Tablet besorgt und mich wegen der regelmäßigen Updates (aktuelles Sicherheitsupdate: September 2017) für das M10 FHD von BQ für ca. 230 Euro entschieden – auch wenn es aufgrund des MediaTek Prozessors hier wohl keinen Custom-Rom Support geben wird.

    Als ich vor meinem Kauf recherchiert hatte, habe ich kein Tablet mit den Spezifikationen des MedionTablets für 199 Euro gefunden…

  6. „Zum ausgerufenen Preis gibt es aber natürlich allerlei Konkurrenz, denn der Markt für Tablets ist alles andere als leer gefegt.“

    Mich würde mal interessieren, welche das denn sind?
    Ich habe da inzwischen echt den Überblick verloren und für qualifizierte Vergleiche fehlt mir das entsprechende technische Wissen.

    Mein Neffe kam letztens um die Ecke und ich konnte nicht wirklich eine Aussage treffen. 🙁

  7. Ich haben den quasi Vorgänger, den es Anfang des Jahres mal gab.
    Es hat vor kurzem ein Update von 6 auf 7 bekommen.
    Es ist praktisch Vanilla Android istalliert.
    Alle vorinstallierten Apps konnte man löschen.
    Bin zufrieden.

  8. Durchaus attraktiv, wenn man bedenkt, dass das Galaxy Tab A schon von 2016 ist. Hier dürfte man etwas neuer sein und das LTE Modul praktisch ohne Aufpreis dazubekommen. Bin am grübeln, leider nur 2GB RAM.

  9. Klingt eigentlich fair- was vergleichbares für den Preis kenne ich jetzt auch nicht (SD Chip + FHD)

  10. Hatte Mitte des Jahres für meine Frau ein Acer A3-A40, ebenfalls 32/2 GB, GPS(!), 1.920 x 1.200 Pixel Display, SD und HDMI für 139€ gekauft.
    Allerdings kein LTE, dafür hats schon einige Updates erhalten.
    Bin zwar alles andere als ein MTK Fan, aber als „Frauen-Tablet“ ist es völlig ok.
    Ich habe es mal testweise zum navigieren benutzt, ebenfalls ohne Probleme.

  11. Alexander Mauß says:

    @vel2000: 139 Euro war dann aber auch ein sehr günstiges Schnäppchen. Aktuell kostet es bei Amazon knapp über 200 Euro…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.