Anzeige

8-Bit-Gepixel: Tiny Death Star ist da

Von Nimblebits kommt ein neues Spiel auf euer Smartphone: Tiny Death Star. Das Spiel darf man wohl zweifelsohne als Nachfolger oder Mashup des 2011 mit dem „iPhone Game of the Year Award by Apple“ ausgezeichneten Tiny Tower bezeichnen.

screen

[werbung]

Das Spielprinzip dürfte vielen sicherlich bekannt sein: virtuelle Personen müssen in euer Hochhaus einziehen, damit ihr dieses erweitern könnt. Je höher, desto besser. Das Ganze wurde in knuffige 8-Bit-Grafik verpackt, fertig war der Hit. Durch die Verramschung von Star Wars-Rechten gibt es nun auch Tiny Death Star von Disney Mobile, in Zusammenarbeit mit Nimblebit und Lucas Arts . Hier müsst ihr den ultimativen Todesplaneten bauen.


Auch hier heißt es: Etagen bauen, Einwohner einziehen lassen, ihnen einen Job besorgen und und und. Das Spiel als solches ist kostenlos, bietet aber In-App-Käufe an. Was ich seht gut finde: Zu haben für Windows 8, Android, iOS und Windows Phone.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Nicht mit meinem Gerät kompatibel? 🙁

  2. Auf windows phone läufts super 🙂 taugt bisher !

  3. Nicht kompatibel mit Android/ galaxy s2? Lächerlich…

  4. Auch mit meinem Galaxy S nicht kompatibel. Kann man irgendwo im Play Store nachschauen, woran es hapert?

  5. Samsung Galaxy S3 kein Problem

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.