78 Prozent aller iOS-Benutzer mit iOS 7 unterwegs

Wie auch Google gibt Apple seit einiger Zeit Infos darüber aus, welche Systeme welche Verbreitung genießen. Nun darf man eines nicht vergessen: Drückt Apple auf einen Freigabeknopf, dann können alle unterstützen Geräte vom Update profitieren, bei Android muss jeder Hersteller für jedes Gerät viele, viele Schritte durchlaufen, bevor ein Update ausgegeben werden kann. HTC beschrieb diesen Vorgang neulich erst hier. Wie auch Google erhebt Apple die Zahl anhand der Besuche, die man im App Store in einem bestimmten Zeitraum verzeichnete. Das aktuelle System iOS 7 setzen demnach 78 Prozent aller Nutzer ein, während 18 Prozent den Vorgänger nutzen. 4 Prozent setzen hingegen auf eine noch ältere Version. Kleiner Tipp für die Nutzer ganz alter Geräte: Whited00r könnte neuen Wind in alte Geräte bringen.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Klar, da nun jb verfügbar ist, updaten viele von 6 auf 7 🙂

  2. Ich frage mich, ob jeder Besucher nur einmal gezählt wird (anhand seiner ID?).. denn (wie ich mal intuitiv annehme) Leute die ihr OS nicht updaten sind auch weniger im Appstore unterwegs.. was dann zur Folge hätte, dass es weniger als die „gemessenen“ 78% sind die geupdated haben. Mhhh

  3. Thema Jailbreak. Saurik hat heute den MobileSubstrate aktualisiert. Ready 4 iPhone 5s.

  4. Leider gibt es keine Statistik wer den Umstieg bereut hat und wieder zurück nach iOS6 gehen würde, wenn es denn ginge…

  5. Das iOS 7 Update ist wirklich gut und es war notwendig! Einzig das viele Weiß stört mich ein bisschen. Hoffe bald auf ein Dunkeles theme. 🙂

  6. @Toto
    SEHR guter Einwand – sehe ich genauso 🙂

    In dieser Hinsicht bin ich auch echt sauer auf Apple und deren Zwang zum Update. Geschichte dazu: Ein Bekannter von mir (85, erlitt einen Schlaganfall und ist nun handlungsbeschränkt) wollte „dieses Internet“ mal erfahren. Da habe ich ihm zum iPad geraten und für seine Zwecke ein iPad 2 inkl. iOS 6 bestellt.

    Mit dem Gerät kam er gut zurecht, auch wenn ich ihm immer wieder erklären musste, dass er den Home Button nutzen soll. Einige Tage nach der Einrichtung rief er mich an, weil sich auf dem Gerät etwas verändert hat. Ich fuhr hin und sah, dass er iOS 7 installiert hatte, weil er die Meldung einfach bestätigte.

    Ende vom Lied: Er kommt mit dem neuen Design nicht so gut klar, zurückspringen kann ich nicht und die Update Meldung abschalten kann ich (meines Wissens) auch nicht. Was soll das?

    Hin und wieder habe ich auch den Eindruck, dass Menschen ihre Entscheidung zu iOS 7 als gute Entscheidung rechtfertigen, weil sie nicht mehr rückgängig gemacht werden kann.