67 potentielle neue Emojis für das kommende Jahr vorgestellt

Unicode-President Mark Davis hat während des vierteljährlich stattfindenden Unicode Technical Committee Meetings 67 neue Emojis vorgestellt, die es aller Voraussicht nach im nächsten Jahr schaffen, sich zu ihren Kollegen zu gesellen. Darunter ein Känguruh, ein Softball, ein grimmig schauender Kothaufen und auch ein Feuerlöscher. Weitere Vorschläge beinhalten einen Smiley mit frierendem Gesichtsausdruck (ein Äquivalent mit Hitze ist auch vorhanden), ein Party-Face mit Tröte und einen verliebten Smiley.

Hier die Auflistung aller aktuellen Emoji-Vorschläge, wie sie gegen Mitte bis Ende 2018 auf unseren Endgeräten landen könnten:

67 neue Emojis:
  • Smiling Face With Cape
  • Serious Face With Eye Mask And Cape
  • Face With Smiling Eyes And Party Horn And Party Hat
  • Face With Uneven Eyes And Wavy Mouth
  • Red Face With Tongue Sticking Out With Bead Of Sweat
  • Blue Face With Clenched Teeth And Icicles
  • Frowning Face With Question Marks As Eyes
  • Grinning Face With Letters Ok As Eyes
  • Frowning Pile Of Poo
  • Face With Glistening Eyes
  • Top Of Head With Red Hair
  • Top Of Head With Curly Hair
  • Top Of Head With No Hair
  • Top Of Head With White Hair
  • Bone
  • Leg
  • Foot
  • Tooth
  • Lab Coat
  • Goggles
  • Hiking Boot
  • Womans Flat Shoe
  • Kangaroo
  • Llama
  • Peacock
  • Hippopotamus
  • Parrot
  • Raccoon
  • Lobster
  • Mosquito
  • Microbe
  • Leafy Green
  • Mango
  • Moon Cake
  • Sliced Bagel
  • Cupcake
  • Salt Shaker
  • Red Envelope
  • Firecracker
  • Lacrosse Stick And Ball
  • Softball
  • Skateboard
  • Flying Disc
  • Jigsaw Puzzle Piece
  • Test Tube
  • Petri Dish
  • Dna
  • Compass
  • Abacus
  • Fire Extinguisher
  • Toolbox
  • Brick Wall
  • Magnet
  • Luggage
  • Lotion Bottle
  • Spool Of Thread
  • Ball Of Yarn
  • Safety Pin
  • Teddy Bear
  • Broom
  • Basket
  • Roll Of Toilet Paper
  • Bar Of Soap
  • Sponge
  • Receipt
  • Nazar
(via Emojipedia)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Jedesmal frage ich mich bei News über neue Emojis oder welche Messenger jetzt GIFs unterstützen: „HÄH?! Bin ich zu alt?!“ – Antwort ist wahrscheinlich ja… 🙂

    Wahrscheinlich werde ich an Herzinfarkt sterben, wenn in 50 Jahren jeder Mensch (falls wir das bis dahin noch sind?) nur noch universal über Emojis kommuniziert^^

  2. Platz 1 auf der Liste im verlinkten Wiki: Frowning Pile of Poo
    What a time to be alive

  3. Ich währe auch gerne der CEO der Emoji GmbH, muss ein geiler Job sein…

  4. Deliberation says:

    Some people have real problems…

    Eigentlich sollte man ja sagen, dass gerne jeder machen kann was er will. Bei solchen News frage ich mich aber immer wieder, warum ständig über Dieselabgase, Asylkrise und andere Themen diskutiert wird, wenn man für zig Milliarden Dollar mit unfassbar vielen Produktionsabfällen, Sondermüll und einem ebenso unfassbaren Energiebedarf eine Infrastruktur rund um die Uhr vorhält, damit sich ein paar aufrecht gehende Affen Emojis schicken können.

    Oder warum sucht der Mensch gerne nach intelligentem Leben im Universum? Weil er das bisher noch nicht gefunden hat. Fliegt weiter Aliens, hier gibt es nichts zu sehen!

  5. So Emojis sind doch ganz nett. Ob alle sein müssen ist fraglich – aber dadurch lösen sich zumindest Textwalls ein wenig auf. Und sie wirken auch immer freundlicher. Ein bisschen Platz im Unicode Bereich ist ja eh noch. Also was solls? 🙂

  6. Vielleicht sollte man die Emojis erst standardisieren, damit sie auf jedem System auch die gleiche Aussage haben.

  7. @Ramona:
    Die Emoji sind standardisiert und stehen wie jedes andere Zeichen im Unicode: http://unicode.org/emoji/charts/full-emoji-list.html
    Es bleibt aber jeder Software überlassen, wie sie darzustellen sind – ganz genau wie mit jedem normalen Text, der in einem Font gerendert wird.

  8. @neolith: Wenn die Bildinhalte unterschiedliche Aussagen haben, dann kann von keinen Standard gesprochen werden.

    Beispiel: Revolver vs. Wasserpistole

  9. Emojihadist says:

    Herzchen und Hundehaufen – mehr braucht man doch eigentlich im Alltag nicht.

  10. @Ramona:
    Aber selbstverständlich kann man das! Der Standard ist doch gesetzt. Nur weil Apple sich mal wieder nicht daran hält, kann man doch nicht behaupten, er würde nicht existieren.

    Wenn Dir (verständlicherweise) die Wasserpistole nicht schmeckt, dann musst Du das schon dem Hersteller vorwerfen, der sie entgegen des Unicode verwendet, anstatt einen fehlenden Standard anzuprangern.

  11. Der Standard nennt Pistole. Eine Wasserpistole ist auch eine Pistole. Windows hat für ne Weile eine Laserpistole angezeigt. Ist auch eine Pistole und hat niemanden interessiert. Samsung zeigt Salzcracker statt Cookie an, kräht auch kein Hahn danach. http://emojipedia.org/cookie/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.