6 Euro und Chromecast machen eure Lautsprecher drahtlos bespielbar

Kleiner Tipp für alle Chromecast-Besitzer oder solche die es werden sollen. Viele haben vielleicht noch eine Stereo- / Heimkino-Anlage mit einem Eingang rumstehen oder die entsprechenden Aktivboxen rumfliegen. Bevor man sich irgendwelche Bluetooth-Basteleien oder sonstiges an die Anlage schraubt, kann man auch einen Chromecast für knapp 35 Euro nutzen. Der bietet nämlich nicht nur standardmäßig via HDMI Bild und Ton am TV, mit diesem „HDMI Female to VGA Audio„-Adapter (*Partnerlink) werden die Signale getrennt.

chromecast

So könntet ihr zum Beispiel Chromecast nutzen, um diesen via Klinke-auf-Cinch mit eurer Stereoanlage zu verbinden. So landen die gesendeten Audiosingnale – vielleicht aus Google Music oder anderen Anwendungen direkt auf euren Boxen. Wollen vielleicht nicht immer alle den TV anmachen, wenn Musik gehört wird. Kleiner Nischentipp für Sonos-Benutzer: wer eine Play 5 hat, kann deren Eingang nutzen, um Google Music über Sonos zu nutzen, geht bisher leider nicht out of the box.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. jetzt nur die Frage, wie man den Windows / Mac via Chromcast überträgt ….schon jemand eine Lösung?

  2. Kann man nicht einfach den Chromecast an die Anlage anschließen und dann einfach den TV auslassen?

  3. @Lorenz: hastn hdmi eingang an der anlage?

  4. Für Sonos gibt es mehrere Apps, die man einsetzen kann, um Google Music zu hören, die beste ist Macronos, wurde hier auch schon drüber berichtet.

    Zwar nicht Out of the Box, dafür aber auch z.B. an Sonos 3 möglich.

  5. @Mitzi ja! Also sollte es kein Problem sein oder?!

  6. Wenn den endlich mal der Stick auch in DE verfügbar wäre, außer bei den Abzockern auf amazon. Gibt es schon Details wann et nach DE kommt?

  7. und woher würde dabei chromecast mit strom versorgt?

  8. Der hat ein Netzteil

  9. Dominic Richter says:

    Strom bekommt das Ding trotzdem nur über die HDMI Schnittstelle oder? Also muss, wenn ich Ton auf die Anlage schupsen will, immer der TV an sein? Wenn die Anlage kein HDMI sondern nur Klinke hat?

  10. Gibt es eine lösung für Spotify?
    Nächstes Problem ist, man kann keinen Film-Ton auf einen Lautsprecher erweitern oder?

  11. @Timo: Abzocker? Die gibt/gab es für 34€. Wie viel möchtest du denn bitte bezahlen?

  12. „irgendwelche Bluetooth-Basteleien“
    Ich habe nen Stereo BT-Empfänger für unter 20€, der hat einwandfreien Sound und ich kann ihn systemweit mit Ton beschicken. Soweit ich weiß muss für Chromecast die App kompatibel sein (hab selber keinen). Außerdem kostet die Chromecast-Lösung mehr als das doppelte und man kann den Chromecast dann noch nicht einmal mehr für seinen Haupteinsatzzweck benutzen, da er anders verkabelt ist.
    Was soll denn jetzt der Nachteil dieser „Basteleien“ sein???

  13. @nub: wie viel Reichweite hast du?

  14. ich kann damit bis fast ans andere Ende der Etage, aber ich bin ja eigentlich in dem Raum, in dem die Stereoanlage auch steht

  15. @Ketti…ruhig Blut! Immer wenn ICH in letzter Zeit geschaut habe wurden dort 50-60€ aufgerufen. Aber einfach mal von der Seite anmachen…großes Kino.

  16. Zeig mir doch mal bei amazon einen Chromecast für 34,- Euro, ich finde keinen.

  17. @Timo: deshalb ja auch das „gab“. War in den letzten Wochen def. für diesen Preis verfügbar. Ging auch gefühlt durch jeden Technik Blog.
    Ruhig Blut? Von der Seite anmachen? Egal wie oft ich meinen Beitrag lese, der Eindruck entsteht nun wirklich nicht. Ich hab dich nur gefragt was für dich denn ein angemessener Preis wäre der nicht unter „Abzocke“ fällt.

  18. Gibt’s auch einen „Adapter“ HDMI auf HDMI mit extra Audio Ausgang? Dann könnte man ja vll auch vom ausgeschalteten Fernseher das Audio Signal zur Anlage leiten. Strom gibt’s ja über USB.
    Damit könnte der Chromecast dann am TV bleiben und so mit und ohne Bild funktionieren.

    http://www.amazon.de/Ligawo-%C2%AE-HDMI-Audio-extractor/dp/B00CAQN0CM/ref=pd_cp_ce_1

    Sowas in günstig wäre nicht schlecht 🙂

  19. Hab den chromecast eh via HDMI direkt am avr und nicht am TV

  20. Caschy, hast Du den Adapter im Einsatz mit dem Chromecast? Der Adapter wird wohl nicht mit allen HDMI Geräten funktionieren. Das HDMI Gerät muss analoge Signale zur Verfügung stellen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.