3D Touch: Facebook reagiert auf Druck

artikel_facebookSolltet ihr ein iPhone 6s oder ein iPhone 6s Plus euer Eigen nennen, dann nutzt ihr sicherlich 3D Touch in den unterstützten Apps. Für mich ein Feature, an welches man sich unfassbar schnell gewöhnt, da man so drucksensitiv Zugriff auf Funktionen einer App bekommt, ohne dass man selber die App aufrufen muss. Die Apple-Apps wie Nachrichten, die Telefon-App und die Kamera konnten dies ab Start, andere Anbieter wie Swarm oder Instagram zogen nach. Nun kann man das Ganze auch direkt mitFacebook nutzen, das entsprechende Update wird gerade über den App Store verteilt.

Drei Optionen werden dem Nutzer hier angeboten, so kann er schnell ein Video oder Foto machen, ein bereits vorhandenes Video oder ein Foto hochladen oder direkt eine Statusmitteilung verfassen. Andere machbare Funktionen – beispielsweise Peek & Pop – scheinen bislang nicht zu funktionieren, so lässt sich innerhalb der Facebook-App kein Vorschau-Browser aufrufen, der den Inhalt eines Weblinks anzeigt.

faceboook 3d touch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Zu dem besten, was 3D Touch bis jetzt gebracht hat, gehören definitiv die ganzen Überschriften inklusive schlechter Wortspiele in Blogs.

  2. Genau, Tobias. Der Titel ist schon toll xD

  3. Ich sehe darin keinen Mehrwert, und hoffe das wenn man es in Android implementiert, das man dies abschalten kann.

  4. „Abschalten“ xD
    Drück einfach nicht doller, auf den Bildschirm, dann wird auch nichts ausgelöst. In der Standardeinstellung, muss man da sowieso schon recht kräftig drücken, bis das aktiviert wird…

  5. Bin schon gespannt auf dieses neue Feature. Allerdings scheint es noch zu dauern bis die iPhone 6s Plus endlich ausgeliefert werden. Vielleicht wird das bald auch für den Flic Button unterstützt.

  6. Wenn der Erfolg sich bei iOS durchsetzt wird Google das bei Android N oder 6.1 zum Standard machen… Android kanns ja schon längst wenn die Geräte es unterstützen… Theoretisch könnte Sony sogar ein Update raushauen und damit werben, oder?!?