360° – wenn Google so arbeiten würde

Vieles was TechCrunch berichtet interessiert mich weniger. Ich kann oftmals nichts mit irgendwelchen gehypten Web-Startups anfangen, von denen man nach zwei bis drei Monaten eh nichts mehr hört. Ein Beitrag hat allerdings mein Interesse geweckt. Das dort gezeigte Video hat mich so geflasht, dass ich es euch einfach auch mal zeigen wollte. Stellt euch mal vor, Google würde statt der drögen Street-View-Kameras Gerätschaften einsetzen, wie die Niederländer von yellowBird es in Ihrem Projekt machen?

Das ist doch wohl der Hammer, oder? Man ist irgendwie mittendrin. Nachtrag: sowas gibt es auch schon länger und fast noch cooler.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Ja, das ist echt der Hammer! Vielleicht kauft Google sie ja auf. 😉

  2. Das iss ja mal technisch krass umgesetzt. Wow… 😮

  3. Song ist übrigens: eric prydz – pjanoo

  4. Wow, das hat wirklich was, richtig cool 😀

  5. waaaah ich weiß garnet wohin schauen 😀

  6. ist das nicht irgendwie knapp dasselbe nur das hier, die bilder more frequently (mir fällt das deutsche wort grad nich ein) gemacht werden und das dann als video hintereinander abgespielt wird?

  7. Irgendwie verstehe ich nicht was ihr daran so krass findet 🙂

    Da läuft einfach einer mit ner Kamera auf dem Kopf durch die Massen. Oder hab ich irgendwas falsch verstanden?

  8. Wow, echt en Hammer 🙂
    Aber für Street View wär das wohl doch ne zu große Datenflut, oder?
    Eine ganze Stadt als „Video“ zu durchstreifen wär aber schon mal gigantisch.

  9. http://www.my-azur.de/blog/2007/12/16/google-streetview-20/

    Ende Dezember 2007 hatte ich in meinem Blog, über Streetview 2.0, gebloggt. Die Firma immersivemedia bietet eine ganze Menge solcher Demovideos an.

  10. Vielen dank caschy

  11. Hehe, coole Sache. 0:50 mal nach Hinten schauen 😉

  12. Abgesehen davon, dass mir die Mucke auf den Sack geht – was ist daran toll?

  13. @Andreas: Was finden Angler am angeln toll, fragen sich viele auch. Es ist einfach mal was anderes, nicht nur ein flaches Video vor sich zu sehen.

  14. Ich seh die hottende Masse, so wie bei x Konzerten oder Berichten von der Love-Parade – was ist da Besonderes dran???

  15. auch ein Gast says:

    verstehs auch grad ned… was ist daran so toll wenn ich nen Camcorder nehme, mir den auf nen Hut papp und durch die Gegend laufe??? Oder wusstet ihr noch nicht dass es sowas wie Videokameras gibt? 😛

  16. hast dich mal bei gedrückter maustaste umgeschaut?

  17. Lol viele scheinen hier nicht zu kapieren, dass man den Blickwinkel während des Abspielens Live drehen kann … Das Vid ansich is natürlich nicht der hammer, aber das was dahinter steht ich doch sehr cool! Ich finds klasse. Ich stell mir das Grad
    a) als Spielfilm
    und b) in HD vor oO
    oh mann währ das geil, ein 360° HD Film 🙂

    Cu Crono

  18. Kennt die Twitter-Jugend nicht mehr 😉

  19. Gibt es da auch schon eine vernünftige Anwendungsidee?

  20. @Crono
    Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah – jetzt habe ich’s!
    Nett, aber nicht weltbewegend…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.