340 – fast n Jahr

Wenn man Dinge als Selbstverständlichkeit ansieht, dann vergisst man unter Umständen ihre Daten. Millionen Männer kennen das – Geburtstage und Hochzeitstage =). Ich sehe meine Nichtraucherkarriere als selbstverständlich an – ohne meinen Counter hätte ich heute Tag 340 vergessen.

340rauchfrei

Hat einer von euch in der letzten Zeit aufgehört? Wie ergeht es euch?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Glückwunsch. Ich habe heute rund ein zehntel von deinem geschafft. Tag 38 geht gerade langsam dem Ende zu. Hätte ich heute deinen Beitrag nicht mehr gelesen, ich hätte es auch vergessen.

    Es juckt hin und wieder noch in den Fingern. Ich war jetzt schon öfter mit Rauchern unterwegs und hab mich auch jedesmal mit dazu gestellt, wenn eine geraucht wurde.

    Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht gerne mal wieder dran ziehen würde. Auch jetzt gerade bei einem leckeren Wein kommt immer wieder dieses Kribbeln hoch, das mir sagt: RAUCH!

    Ich stell mir dann einfach nur den Atem von einem Raucher vor und zwei bis drei Minuten später ist die Gier weg.

    Mach weiter so. Und vergiss die 365 nicht. 😉

  2. Meine Email-Sig sagt:

    Ich habe für 1 Jahr, 11 Monate und 2 Wochen nicht geraucht. Dies hat mir bisher bei 18 selbstgedrehten Zigaretten am Tag, 12.987,01 Zigaretten und 1.623,37€ erspart. Gut nicht?

    Am schlimmsten finde ich den, für meine moderate Rauchweise riesigen Berg Kippen!

    Fast 13000 Zigaretten auf einem Haufen – Igitt

    Ich hatte übrigens auch keine Probleme aufzuhören, nach 28 Jahren als Raucher.

  3. Hi Caschy,

    also ich habe am 21.09.2007 aufgehört. Ich habe es einfach vom einen auf den anderen Tag sein gelassen und es hat funktioniert. Davor hatte ich schon mehrere versuche. Ich weiss auch nicht warum es dann plötzlich geklappt hat. Wenn ich darüber nachdenke kann ich eigentlich nur sagen, das es eine Einstellungssache ist. Wenn man es wirklich will und immer an das positive denkt, ist es eigentlich ganz einfach.

    LG Robert

  4. Wahnsinn… ist es schon fast ein Jahr her?!?!

    Ich bin superstolz auf dich, dass du die Sache so durchgezogen hast!

    Es ist ein tolles Gefühl in einer absoluten Nichtraucherwohnung zu wohnen. (Ausnahmen natürlich)

    Hätte es nicht gedacht, dass du es so locker nehmen würdest! Ich weiss, dass du alle deine Ziele erreichen wirst – wenn du es nur wirklich willst!

  5. Deine kurzen Zwischenberichte tun mir immer richtig gut – merke dann selber, dass es richtig war, aufzuhören. Von heute auf morgen.

  6. Erstmal Glückwunsch,
    ich bin nun seit 7 Jahren weg von dem Zeug, und hatte noch kein Rückfall selbst im Suff nicht, nur stört mich dann zu Hause der Mief an den Klamotten, welche dann umgehend in die Wäsche wandern.
    Ansonsten bleibt anzumerken habe ich mehr Kondi, besseres Hautbild, mehr Geschmacksinn, aber trotzdem weniger Geld im Beutel..*lol