Caschys Blog

240 Hz statt 8K: Neuer Auftrieb fürs TV-Segment?

8K-TVs sind zwar schon seit einigen Jahren erhältlich, haben sich bisher aber nicht durchgesetzt. 2023 ist nun das Jahr, an dem einige Hersteller ein wenig aufzugeben scheinen. So haben sowohl LG als auch TCL bestätigt, dass sie in Nordamerika und auch Europa keine neuen 8K-LCDs veröffentlichten werden. LG reicht zu uns nur noch seine 8K-OLEDs der Z-Serie durch. Doch eventuell zeichnet sich eine neue Funktion ab, die dem Markt für Fernsehgeräte einen gewissen Aufschwung verleihen könnte: 240 Hz.

8K-Fernseher konnten sich auch aus dem Grund nie recht durchsetzen, weil es schlichtweg so gut wie keine Inhalte in der ultrahohen Auflösung gibt. So nutzen die Bildschirme eigentlich nur denjenigen etwas, die selbst Videos aufnehmen und bearbeiten. Auch ich habe gepredigt, dass die ausgerufenen Aufpreise für 8K-Fernseher sich aktuell noch nicht lohnen. Da ist man besser mit einem guten 4K-Modell mit HDM 2.1 beraten. 240 Hz als Bildwiederholrate könnte hingegen zumindest ein netter Bonus sein.

TCL hat für dieses Jahr bereits einige TVs vorgestellt, die im VRR-Modus für Spiele quasi von ihren nativen 120 Hz auf 240 Hz übertakten können. Allerdings halbiert sich dann die vertikale Auflösung. Doch im Rahmen der CES 2023 zeigte TCL über seinen Herstellungsarm, CSoT auch schon einen LCD-TV mit 98 Zoll Diagonale und 240 Hz. Samsung Display wiederum präsentierte hinter verschlossenen Türen einen QD-OLED-TV mit nativen 240 Hz. In beiden Fällen handelt es sich jedoch um Prototypen bzw. Konzeptgeräte.

Samsung bietet schon Micro-LED-TVs mit 240 Hz an, die sind aber noch so teuer, dass selbst ausgabefreudige Gamer wohl abwinken müssen. Aber was soll 240 Hz überhaupt bringen? Beim normalen Videogenuss dürfte das eher wenig sein, doch PC-Gamer könnten aufhorchen. So sind Monitore mit 240 Hz und mehr bereits verbreitet. Hier könnten Spieler dann eben auch an den größeren TVs von einer erhöhten Bewegungsschärfe und gesenktem Input-Lag profitieren.

Und wer weiß: Auch kommende Next-Generation-Konsolen könnten 240 Hz anbieten, so wie es eben an PlayStation 5 und Xbox Series X|S durchaus viele Spiele mit 120-Hz-Modi gibt. Solange der Aufpreis für entsprechende Fernsehgeräte nicht zu hoch ausfällt, könnte ich mir zumindest vorstellen, dass einige Gamer Unterstützung von 240 Hz durchaus als Mehrwert mitnehmen dürften. Man darf gespannt sein.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Aktuelle Beiträge

Die mobile Version verlassen