200 MBit/s: Telekom startet mit Glasfaser

Nicht viele Monate ist es her, da kündigte die Telekom hierzulande Glasfaser-Leitungen an. Heute gab man den Start in 12 Städten bekannt. Kurioserweise handelt es sich nicht um die üblichen Großstädte die man so vermutet hätte, sondern es geht eher beschaulich zu: Braunschweig, Brühl/Baden, Hannover, Hennigsdorf, Ingolstadt, Kornwestheim und Metropolen wie Mettmann, Neu-Isenburg, Offenburg, Potsdam, Rastatt und Stade sind bislang am Netz.

Als man Glasfaser seitens der Telekom ankündigte, machten sofort Schlagzeilen über die Drosselung die Runde. In den mittlerweile nicht mehr als PDF verfügbaren AGBs hieß es damals, dass nach einem verbrauchten Volumen von 300 GB, die Geschwindigkeit auf vorsintflutliche 384 KB/s für den Rest des Kalendermonats gedrosselt wird. Mit bis zu 100 MBit/s im Upstream und bis zu 200 MBit/s im Downstream wirbt die Telekom derzeit.

Bis Glasfaser zu uns allen kommt, wird es sicherlich noch etwas dauern. Der Ausbau ist kein Schnäppchen und vorab müssen einige Bedingungen erfüllt sein: die Telekom hat in mehreren Städten Gebiete identifiziert, die für einen Ausbau infrage kommen. Wenn die Stadt sich zu dem Vorhaben positiv äußert, fragt die Telekom den Bedarf bei der Bevölkerung ab. Im Ausbaugebiet müssen rund 80 Prozent der Immobilieneigentümer bereit sein, ihre Immobilie kostenfrei ans Glasfaser-Netz anschließen zu lassen.

Außerdem müssen zehn Prozent der potenziellen Kunden im Ausbaugebiet bereit sein, einen Vorvertrag für einen Glasfaser-Anschluss zu schließen. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, beginnt der Ausbau. Telekom hin oder her – schön zu sehen, dass auch hierzulande High Speed-Internet nach vorne getrieben wird. Bis Geschwindigkeiten wie bei Google Fiber erreicht werden, werden noch viele, viele Jahre vergehen. Dennoch: der Ausbau muss geschehen, die Skala der erforderliche Bandbreite schießt nach oben, immer mehr wird über das Internet realisiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Mir wär schon DSL 6000 recht.

  2. mit dem Anschluss wachsen auch die Ansprüche. selbst mein 32 MBit Anschluss nervt mich manchmal weil es eben noch schneller gehen könnte.

  3. @caspar:
    Prinzipiell gebe ich dir Recht, allerdings hat Airbus in Stade scheinbar nichts davon, denn das Werk liegt im Staddteil Ottenbeck, welcher leider (ich wohne dort) nicht in den Genuss der Glasfaser-Leitungen kommt…

  4. Also wie ich schon mehrmal gesagt habe wäre es mal Ratsam erstmal alle an das DSL netz anzuhängen. Habe genug kunden die mit ISDN oder EDGE auskommen müssen.

  5. Wer braucht denn die Telekom mit so komischen Vertragsmodellen, wenn es bei den TV Kabelanbietern schon jetzt 150 Mbit Anschlüsse gibt?
    Zugegeben ist der Upload nicht bei 100 Mbit sondern lediglich bei 6 – 10 Mbit aber da habe ich auch keine Drosselung nach einem bestimmten Volumen.

    Also ich möchte meine 64 Mbit- Leitung nicht mehr missen.

  6. Lt. unserer Fritzbox liegen wir inkl. IPTV bei allerhöchstens einem Drittel der 200 GB Grenze/Monat, bei einer 50 Mbit Leitung. Abgesehen davon: Selbst die 50 Mbit bringt nur selten was, wenn die Server die Geschwindigkeit nicht hergeben. Wir haben die Leitung nur genommen, weil wir sie zum Preis der 25 Mbit und wegen des Entertain-Bedarfs (6-8 Mbit) nehmen konnten. Brauchen tun wir sie nicht wirklich, da ich nicht oft riesige Datenmengen runterlade. So oft kaufe ich keine Software online zum Download, dass ich da nicht auch statt 15 Min mal 30 auf den Download warten könnte.
    Klar bin ich froh, nicht mit DSL light surfen zu müssen, aber mehr als 50 Mbit halte ich so lange für Privatleute für sinnlos, bis man die Geschwindigkeit allgegenwärtig im Netz spürt oder braucht.

  7. Selbstverständlich ist das eine tolle Sache, aber wer braucht schon so ein schnelles Internet? Ernsthaft, wer braucht das? Das ist genau für die geeignet, die im Netz Blu-Ray Filme oder Spiele downloaden wollen und 1,2,3 schon fertig ist der Download, eine Klasse Sache, in den Augen dieser Personengruppen.

    Für alle anderen , wozu? Ein DSL 16.000 genügt absolut.
    Was wirklich nervtötend für viele sein kann ist der Upload, die mal desöfteren Youtube Videos oder ähnliches hochladen ist eine schnellere Upload Geschwindigkeit begrüßenswerter.

    Nun denn, da die Drosselung dem ganzen den Spaß sowieso verdirbt, lohnt sich das sowieso in meinen Augen nicht. Echt mal, was soll das? Warum muss immer wieder alles gedrosselt werden? Abschaffen!

  8. Das mit der Drosselung ist etwas was man nicht so eng sehen sollte. Hab VDSL 50, da steht auch diese Drosselung ab 200 GByte in der AGB drin. Wird aber schon seit Jahren bei der Telekom nicht angewendet dieser Pasus. Denke mal man behält sich das in der Hinterhand, falls es mal eng wird ..

  9. “vorsintflutliche 384 KB/s”
    da ist die post ja schneller *g

  10. @Matze_B
    Was im Vertrag steht gilt. Die Tatsache, dass der Anbieter die Sachen noch (!) nicht umsetzt spielt bei der Bewertung des Angebotes keine Rolle. Wenn er es nicht machen möchte, soll er es nicht in seine AGB rein schreiben.
    Sobald es drin steht muss man davon ausgehen, dass es jederzeit soweit kann und gedrosselt wird, und man dann in einem Vertrag lange fest hängt mit dem man nicht mehr viel anfangen kann.

  11. warum steht chemnitz nicht dabei
    https://www.telekom.de/glasfaser/#!/Giganetz

  12. Ich selbst glaube nicht, dass eine Glasfaser bis zum letzten Winkel unserer Republik verlegt wird. In vielen Gegenden rechnet sich das nicht. Deshalb werde auch ich bei meinen 3MB hängen bleiben. Es sei denn ich ziehe um 😉

  13. LinuxMcBook says:

    Das untere Foto ist aber ein VDSL DSLAM…

  14. die Kommentare „wer braucht so schnelles Internet“ kann ich nicht mehr hören… 😉
    es sagte auch mal jemand 1981: mehr als 640 kB Arbeitsspeicher in einem PC braucht
    kein Mensch… und wo sind wir heute? Ich habe 8 GB RAM mein Sohn 16 GB RAM…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.