1Password: Nun mit biometrischer Entsperrung, dunklem Modus und mehr für die Browser-Erweiterung

1Password hat Neuerungen für seine Browser-Nutzer zu verkünden. Wichtig zu wissen: Hier geht es um die alleinstehende Browser-Variante von 1Password, früher bekannt als 1PasswordX – nicht um die klassische App-Erweiterung. Das Update der Browser-Plugins springt hierbei auf Version 2. In jener hat man einige (vielfach gewünschten) neue Funktionen sowie Verbesserungen unter der Haube integriert. Eine Funktion, die beispielsweise bereits Enpass mit dabei hat und die in der Verwendung super komfortabel ist: Bei installierter Desktop-Version lässt sich so die biometrische Entsperrung via Windows Hello oder Touch ID direkt im Browser nutzen.

Image showing 1Password in the browser unlocking with Touch ID on macOS

Auch eine Unterstützung für Biometrie unter Linux ist mit an Bord. Somit reicht ein Vorzeigen eines biometrischen Merkmals anstatt der Passwort-Eingabe. Bei Windows Hello kann dies neben dem Fingerabdruck beispielsweise auch die Gesichtserkennung sein, welche Surface & Co verbaut haben.

Mit dem Update bringt man nun auch einen Dark Mode für 1Password in den Browser, welcher die App in ein dunkles Gewand hüllt. Dies gilt nicht nur für das Pop-Up des Passwort-Containers, sondern auch Inline:

Außerdem erleichtert man es mit dem neuen Update Logins direkt im Browser zu erstellen oder zu aktualisieren. Im Nachgang können die Inhalte hier auch direkt angepasst und mit entsprechenden Tags versehen werden. Außerdem bekommt man vom Passwort-Generator direkt passende Vorschläge.

Auch die Aktualisierung eines bestehenden Logins ist nun möglich:

Hierbei bekommt man direkte Einsicht über die derzeitigen, gespeicherten Informationen und die aktualisierten Daten.

Das neue Fire HD 10 Kids-Tablet│ Ab dem Vorschulalter | 25,6 cm (10,1 Zoll) großes...
Das neue Fire HD 10 Kids-Tablet│ Ab dem Vorschulalter | 25,6 cm (10,1 Zoll) großes...
2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
199,99 EUR
Fire 7 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 17,8 cm großer Bildschirm (7 Zoll), 16 GB,...
Fire 7 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 17,8 cm großer Bildschirm (7 Zoll), 16 GB,...
2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
99,99 EUR
Neu: das Fire HD 8 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 20,3 cm großer Bildschirm (8 Zoll),...
Neu: das Fire HD 8 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 20,3 cm großer Bildschirm (8 Zoll),...
2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
134,99 EUR
Neu: das Fire HD 10 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 25,6 cm (10,1 Zoll) großer...
Neu: das Fire HD 10 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 25,6 cm (10,1 Zoll) großer...
2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
199,99 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. 1Password ist schon klasse…allerdings kann ich für mich einfach nicht rechtfertigen, soviel Geld für ein Abo zu bezahlen, wo Bitwarden fast das Identische bietet und obendrein noch Open-Source ist.

    • 1password hat deutlich mehr zu bieten… hab bitwarden mal ausprobiert… allein das TOTP ausfüllen ist bei bitwarden gar nicht geschmeidig (die Zahlvariante dann aber, nicht kostenlos)

      bitwarden ist nett. guter einstieg… aber dein Vergleich hinkt

      • TOTP gehören für mich nicht in einen PW-Manager, das wäre eine Security-Designfehler. Mag natürlich jeder selbst für sich entscheiden…

        Was ansonsten Bedienung und Funktionsumfang angeht, sehe ich wenig Unterschiede. 1Password sieht halt schicker aus, aber ob den Preis rechtfertigt…

  2. Macdefcom says:

    Tatsächlich wird die Windows-Version damit immer besser.
    1Password ist auch die einzige von mir genutzte Software, bei der mir die Abogebühren am wenigsten Bauchschmerzen bereiten, da wirklich gut gemacht und täglich im Gebrauch.

  3. Klappt dann auch Entsperren mit der Apple Watch?

  4. Die Aktualisierung eines bestehenden Logins ist ein guter Schritt in Richtung mehr Transparenz beim Management der Logins. Dennoch verstehe ich nicht, warum manche neuen Logins noch immer nicht richtig erkannt werden. Beispiel Ashampoo: da habe ich eine kostenlose Version mit meiner E-Mail-Adresse angefordert. Danach konnte man ein Passwort für diesen neuen Account festlegen. Das hat 1Password erkannt und einen Login für ashampoo angelegt und das Passwort dokumentiert. Aber ohne die E-Mail-Adresse als Benutzername. Durch den entzerrten Prozess kann ich das nachvollziehen. Warum aber reagiert 1Password nicht, wenn ich mich kurz darauf mit meiner E-Mail-Adresse und dem Passwort aus 1Password auf der Ashampoo-Homepage anmelde? Hier erwarte ich ein „Aha, Du hast einen Benutzernamen genutzt, den ich noch nicht kenne. Soll ich den Login aktualisieren?“. Passiert aber nicht, den musste ich dem Login manuell hinzufügen.

  5. 1password ist sein Geld einfach wert. Es funktioniert einfach.

  6. Gibt es eigentlich eine schöne Methode, seinen iCloud Schlüsselbund nach 1Password zu migrieren?

  7. Ich bin zwar ein zufriedener 1Password-Nutzer, das Update finde ich aber nicht so praktisch.
    In jedem Formularfeld scheint jetzt das 1Password-Icon und ich kann das automatische Ausfüllen durch den Browser oder die Eingaben aus dem Formular-History (Autovervollständigung beim Eintippen) nicht mehr nutzen.

    • Wenn das eine oder eine übersichtliche Anzahl an Seiten betrifft, dann kannst Du Dir vielleicht so behelfen: klicke auf ein Feld mit dem 1Password-Icon, damit das Dropdown von 1Password erscheint. Klicke unten auf „Suggestions“ und wähle dann „Not on this page“ (oder so ähnlich) aus. Dann sollte das Autofill von 1Password für diese Seite deaktiviert sein.

  8. Funktioniert die biometrische Entsperrung (neben Touch ID und Windows Hello) auch mit einem Fido-Stick?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.