1Password für iOS: Dark Mode und mehr kann bereits getestet werden

Passwortmanager gibt es eine Menge, Carsten und ich nutzen zum Speichern unserer Passwörter schon einige Zeit das Angebot von 1Password. Die Apps werden ziemlich gut gepflegt, auch wenn man sich mit Änderungen in der jüngeren Vergangenheit nicht immer Freunde gemacht hat. Wer ebenfalls auf den Passwortmanager setzt und auch mit der Beta von iOS 13 unterwegs ist, kann ab sofort bereits den Dark Mode testen.

Alles, was ihr dafür tun müsst, ist TestFlight zu installieren, den Link der dazugehörigen Beta aufzurufen und den Test anzunehmen. In der aktuellen Testversion führt 1Password den Dark Mode ein, der über die Einstellungen aktiviert werden kann. Ich habe euch mal ein paar Screenshots dazu in den Artikel gepackt.

Weiterhin könnt ihr nun festlegen, ob ihr ein helles oder ein dunkles Icon auf dem Home Screen sehen möchtet, ihr könnt eine neue Tastatur für Telefonnummern einsetzen und vieles mehr. Probiert die Beta doch mal aus. Bugs oder Abbrüche habe ich bisher noch keine gefunden.

Hier ist das Changelog:

[NEW] 1Password now supports Dark Mode.
[NEW] You can now change the App Icon for light and dark modes.
[NEW] Format phone numbers your way with an improved phone number keyboard. {#3118}
[NEW] You can now choose documents from the Files app when creating a document. {#1117}
[NEW] You can now create a document by taking a picture. {#1067}
[IMPROVED] Improved accessibility when deleting tags. {#4122}
[IMPROVED] Made improvements to accessibility in the category list, item creation, and the app icon picker. {#4120}
[IMPROVED] Improved the logic around moving and copying items between vaults.
[IMPROVED] Now uses a common implementation to increase TOTP code generation consistency in 1Password on all platforms.
[IMPROVED] Search within Password AutoFill to find and fill the perfect login. {#3333}
[FIXED] Fixed an issue that could result in the master password field being drawn incorrectly.
[FIXED] Fixed a few issues from a previous beta when choosing a photo to create a document. {#4166}
[FIXED] Fixed a crash when fetching from the 1Password database. {#4111}
[FIXED] Fixed an issue where the tag list could show blank tags. {#4312}
[FIXED] Fixed error reporting during WLAN sync. {#3986}
[FIXED] Fixed an issue that prevented the document picker from being used while in item edit mode. {#4177}
[NEW] You can now create a document by taking a picture. {#1067}
[IMPROVED] Improved accessibility when deleting tags. {#4122}
[IMPROVED] Made improvements to accessibility in the category list, item creation, and the app icon picker. {#4120}
[IMPROVED] Improved the logic around moving and copying items between vaults.
[IMPROVED] Now uses a common implementation to increase TOTP code generation consistency in 1Password on all platforms.
[IMPROVED] Search within Password AutoFill to find and fill the perfect login. {#3333}
[FIXED] Fixed an issue that could result in the master password field being drawn incorrectly.
[FIXED] Fixed a few issues from a previous beta when choosing a photo to create a document. {#4166}
[FIXED] Fixed a crash when fetching from the 1Password database. {#4111}
[FIXED] Fixed an issue where the tag list could show blank tags. {#4312}
[FIXED] Fixed error reporting during WLAN sync. {#3986}
[FIXED] Fixed an issue that prevented the document picker from being used while in item edit mode. {#4177}

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Bin raus bei 1Password, hab mein Abo diesmal nicht mehr verlängert. Die ganzen Abos werden auf mit der Zeit echt teuer. Nutze jetzt Enpass.

    • Die Summe der Abos steigt tatsächlich. Ich habe andere Dienste gekündigt. 1Password läuft einfach zu gut und ist in meinen Augen sogar besser als Bitwarden.

      • Stimmt, aber ich hab jetzt Enpass mal eine Chance gegeben und bisher sehe ich keine Nachteile im Vergleich zu 1Password.

        • Ob Du Nachteile siehst, hängt natürlich von Deinem Anspruch ab. Unterschiede gibt es schon oder hat Enpass mittlerweile etwas vergleichbares wie Watchtower?

          • Alles vorhanden. Arbeiten mit haveibeenpwned zusammen. Bekommst auch doppelte Passwörter angezeigt. Habe jahrelang 1Password gerne benutzt. Mittlerweile nicht mehr. Man merkt halt echt keinen Unterschied. Auch eine WatchApp ist vorhanden.

    • Hab ich auch lange mit gekämpft.
      Habe mich aber dann doch für das Abo entschieden.
      Hintergrund ist einfach, ich teile mancher meiner Einträge mit der Familie (z.B. Netflix).
      Und wenn mir was passieren sollte, gibt es den Recovery Brief und man hat alle meine Zugänge, wichtige Dokumente etc.

    • Nope, ist einfach zu gut. Auch und erst recht im Vgl. zu Enpass.

      • Was macht es denn gerade im Vergleich zu Enpass so viel besser? Nutze letzteres, mir mangelt es persönlich an nichts. Würde mich aber dennoch mal interessieren.

        • u.a. schnelle Fehlerbehebung und Support.
          Hab seit der letzten iOS und Mac Beta Probleme…
          iOS passt optisch nur nicht. Also nicht so wild.
          Beim Mac kann ich das Programm nicht mehr bedienen. Das Bild friert quasi ein und entsperrt damit das Programm nicht mehr.

          Enpass benutze ich beruflich und 1Password privat.

        • enpass ist im apple-universum quasi der mittelweg zw. 1password und keepass. funktionell und optisch ist 1password logischerweise am weitesten entwickelt. kann es sein, dass das mehr an geld in einigen fällen aus versehen auch zu besserer programmierarbeit führen kann? oder ist das in eurem hate-brain-modus nicht mehr vorstellbar? komme mir oft so vor, als wenn in kommentarspalten ausschließlich profitgier unterstellt wird, wenn entwickler abos starten. der erfolg oder misserfolg entscheidet doch ohnehin am ende. also nutze, was du willst und lass anderen ihre entscheidung. es könnte nämlich sein, dass ihre für sie genauso gut passt.

  2. Die Familienversion gibt es immer noch für ein Jahr kostenlos:

    https://start.1password.eu/sign-up/family?c=CANVA2019&l=de

  3. Für mich persönlich ist 1Password eine „Must Have“ App. Auch werden mir die ganzen Abos mitlerweile einfach zu viel, daher habe ich mich von den meisten getrennt aber 1PW ist geblieben und bleibt auch.

  4. Nutzt hier auch jemand Keepass? Was kann 1Password besser?

    • Passwörter Freigaben, Cloud Speicher, Webseiten Oberfläche.
      Emergency Kit im Falle des Falles für Familien angehörige etc.

      Keepass ist sicher, muss aber durch Addons oder externe Programme Cloudfähig gemacht werden.

    • Die Oberfläche ist etwas moderner, gefällt mir aber nicht unbedingt besser. Ich bin in erster Linie wegen der Familien-Funktion von KP zu 1Password gewechselt.

    • Hab leider noch keine (gute) iOS App für KeePass gefunden, die sauber synchronisiert (Via OneDrive)
      Ausserdem funktioniert 1Passwort einfach. Für mich ist es das Geld wert!

  5. Solange ich 1Password noch ohne Abo nutzen kann, werde ich dies auch. Habe bisher jedes Upgrade gerne bezahlt und werde dies auch weiterhin so machen.

    Bei Abo und Cloud-Sync-Zwang wäre ich jedoch raus.

  6. Seppe von Smart says:

    Bei mir läuft die nicht-Abo-Version einwandfrei. Solange das so bleibt nutze ich das Programm weiterhin sehr gerne.
    Bei einer Zwangsumstellung auf eine Aboversion bin ich sofort weg.

    • Wobei ein Abo gerade bei dieser App-Kategorie von Vorteil sein kann. Schließlich stellen die Macher vor allem auf Abos um, damit nachhaltig Geld für die Entwicklung da ist. Und da halte ich es gerade bei einer sicherheitsrelevanten App für sinnvoll, die ständige Aktualisierung mit einem ständigen Beitrag zu unterstützen. Entsprechend schnell und kompetent reagiert daher auch der Support oder die Entwicklung bei Problemen.

    • Selbst wenn die Einmalkaufversion auf den Monat umgerechnet teurer als das Abo sein sollte? Ich denke nicht.

      • Hehe, wie soll denn das gehen? Das ist doch nur gültig, wenn der Nutzer z.B. nach zwei Jahren Nutzung verstirbt. Und das wollen wir doch niemandem wünschen.

  7. Wie ist das mit dem Datenschutz, wenn man 1Password via Testpilot installiert? Nutze Testpilot aktuell nur für die Shadow-Beta unter iOS 13. Da habe ich aber keine sensiblen Daten. Ansonsten habe ich alles an Log-Senden und Analyse in den Datenschutzeinstellungen deaktiviert und sende auch nichts mit der Feedback-App, nachdem ich bei letzterer mal vor dem Einsenden eines Fehlers den kompletten Lizenz/Datenschutzvertrag durchgelesen hab …

    Bei 1Password sind nun aber viele persönliche Daten drin und ich würde nicht mal wollen dass 1Password die (hunderten) Domains/Bezeichnungen zu meinen Accounts sehen kann. Werden bei Testpilot detaillierte Logs der Anwendungen übermittelt?

    • Ich vermute, Du meinst mit „Testpilot“ das Beta-Programm unter „TestFlight“?

      Informationen zum Datenschutz findest Du hier:

      https://testflight.apple.com/join/flDiG5AU

      Und natürlich werden hier wie verrückt Daten ausgelesen und übermittelt, das ist ja der Sinn eines solchen Tests. Das Ziel der Teilnahme an einem solchen Tests ist es schließlich, bei der Entwicklung einer möglichst stabilen Release-Version zu helfen und nicht, kostenlos etwas produktiv zu nutzen. Und da man dabei also auch keine Produktivdaten einsetzen sollte, können auch kaum wichtige Daten übermittelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.