15 Jahre FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8

windows-xp-logoHerzlichen Glückwunsch Windows XP! Heute wird das System stattliche 15 Jahre alt und wahrscheinlich erinnern sich noch viele an den Marktstart. Ein echter Aufschrei ging durch die Reihen, musste man ja die Online-Verifikation durchlaufen. Naja. Ab und an. Vielleicht auch nicht. Windows XP war anders – und begeisterte mich damals wirklich – obwohl es auch dort einige Fehler gab, sodass das System beim Kunden reifte. Aber das ist heute ja in allen Lebenslagen so. Ich arbeitete damals als Technischer Leiter bei PC-Spezialist und habe innerhalb weniger Monate zigtausend Mal XP installieren dürfen. Die meisten Kunden kamen damals mit gebrannten CDs zu mir. Windows XP Pro –  mit der bekannten Seriennummer FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8. Das war die Version, die schon vor dem Start zu haben war.

volumenlizenzkey

Wies weiterging, das wissen wohl die meisten von euch. Noch 2007 hatte Windows XP eine Verbreitung von 76 Prozent und mir sind auch heute noch massig Firmen bekannt, die das System einsetzen. Im April 2011 hat Windows XP dann die Verbreitung von 50 Prozent unterschritten – wohl aufgrund des Erfolges von Windows 7. Und wie schaut es heute aus? Noch immer setzen rund 9 Prozent auf das ausgemusterte System, welches keine Updates mehr bekommt – zumindest ist das der letzte Stand von Netmarketshare. Es wird sicherlich einige Zeit dauern, bis das System ganz verschwunden ist, noch immer laufen viele – vom Internet getrennte – Steuerungs-Computer damit.

Und du – noch einen Windows XP-Rechner im Einsatz?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

41 Kommentare

  1. Nicht mehr im Einsatz. Allein schon, weil es immer günstig möglich war, auf etwaige Nachfolger umzusteigen. Und allein schon, weil bei mir immer das Interesse an den neuen Versionen da war und ist, lief auch schon zu noch existierendem Support kein PC mehr unter XP.

  2. Du hast also bei den Kunden Windows XP illegal installiert? 😉

  3. Bis vor kurzen hatte ich noch ein Samsung N10 mit WinXP im Einsatz. Das hat nun das zeitliche gesegnet, also muss ein neues her 😉

  4. …. wie die Zeit vergeht. Nach den ganzen Neu- und Nachinstallationen kann ich die Seriennummer immer noch auswendig.

    Letze Woche habe ich noch einen XP-Screen bei einem abstürzten System beim Geldautomaten der Sparkasse gesehen.

  5. Windows XP ist neben Amiga OS irgendwie der Dinosaurier unter den Betriebssystemen, die immer noch genutzt und zum Teil sogar noch weiterentwickelt werden. War zu seiner Zeit ein recht gutes OS, hat mir viele gute Dienste geleistet. 🙂

  6. @GehtDoch, ich schätze das wird eher POSReady 2009 bzw. Windows Embedded 2009 gewesen sein. Dort läuft der Support auch noch bis zum 9. April 2019.

  7. Wie man die CDs damals mit dem Finger gehalten hat, ist herrlich!

  8. Anfangs was XP alles andere als brauchbar. Erst mit dem ersten Servicepack lief es rund.

    Die Überschrift des Artikels bringt jeden aber zum Schmunzeln mit Erinnerungen an damals. Ich war damals in München bei der Vorstellung von XP für Firmen. Da war sogar Balmer anwesend und hat ein paar Worte gesprochen. Das war toll.

  9. Oh wie Kacke das damals lief, da möchte ich mich lieber nicht zurück erinnern. SP1 war dann halbwegs die Rettung. Immer wenn ich heute ein XP anfassen muss bekomme ich sponta Brechreitz, einfach nur grausig – da merkt man erst mal wie weit man sich an W10/Linux gewöhnt hat.

  10. Windows XP ist gut… letztens im Kino grinste mich von einer der Werbetafeln/Monitore ein Bootscreen von Windows 95 an. Hätte ein Foto machen sollen…

  11. Den Key kannte ich auswendig. Das verdutzte Gesicht als ein Kunde mich bat, XP von seiner „Sicherheitskopie“ zu installieren und ich ihm dann den Key vorsagen konnte;)

  12. WinXP habe ich auf meinem Win10-Laptop in einer virtuellen Maschine laufen, weil ich damit wenigstens nach wie vor den Klassiker „Roller-Coaster-Tycoon 1+2“ zocken kann^^

  13. tupperdosenstapler says:

    War insgesamt das bessere win2000. Löppt noch – in VM. Leicht bearbeitet. Die Version, die via embedded (POSReady 2009) noch paar updates bekommt. Schnell schlank und effektiv, für manche Zwecke. Foren zB. 🙂

  14. eine VM mit XP hab ich natürlich immer im Hintergrund. Braucht ja fast gar nichts an Arbeitsspeicher

  15. Bei meinen Eltern im Haushalt sind noch XP Rechner im Einsatz und laufen immer noch für einfache Anwendungen (Internet, Abspielen von Filmen auf dem TV).

  16. DancingBallmer says:

    Jupp, läuft bei mir auch in der virtuellen Maschine. Warum auch nicht – startet schnell, braucht wenig Speicher und reicht für viele nichtsicherheitsrelevanten Geschichten wie z.B. Videoschnitt für TV-Aufnahmen von OTR vollkommen aus. Für Officegeschichten benutze ich dann aber doch lieber Windows 7.

  17. „Du hast also bei den Kunden Windows XP illegal installiert?“

    Früher war das oft so, da hat man z.B. vom netten PC-Händler von umme Ecke ein Windows plus Office gratis zum PC dazu gekriegt (natürlich nicht offiziell). Alles mit auf die 800MB-Festplatte.

    Also mit früher mein ich: ganz früher. 😉

  18. Bei mir ist es immer noch in der VM aktiv. Wenn ich irgendwas testen möchte, starte ich eine Spezielle Virtuelle CD die automatisch ein Windows XP aufsetzt und dann wird getestet. Danach verschwinden die 15 GB aber auch schnell wieder. Ans Netz lasse ich das nicht mehr. Selbst in einer VM nicht. Auch wenn da eigentlich kein Risiko sein würde.

    Dann ist es noch auf einem Computer drauf, der steht aber im Schrank. Wer weiß, ob der überhaupt noch starten würde 😉

  19. Erschreckend – Teile vom Key kann ich immer noch auswendig B-)

  20. Habs noch auf meinem alten Musik-PC laufen und das hat mir vor einigen Monaten quasi den Arsch gerettet: Speicherbatterie eines alten Synthies war alle, wurde getauscht, danach war die Kiste natürlich auf den Werkseinstellungen. Die Sounds hatte ich noch gesichert in einer alten Cubase-Datei, welche von den aktuellen Cubase-Versionen aber nicht mehr lesen werden kann. Ältere Cubase-Versionen laufen aber nicht unter Windows 10 bzw. 64bit. Also flugs eine alte Cubase-Version auf dem alten WinXP-Rechner installiert, damit die Datei in ein aktuell noch lesbares Format konvertiert und die Sound wieder auf den Synthie überspielt. Tag gerettet!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.