12seconds vs. seesmic

Die Jungs drüben bei Upload berichten über 12seconds dem “Video-Twitter”. 12seconds ist aber noch geschlossen und so nicht für jedermann zugänglich. Warum also nicht existente Dienste wie seesmic erwähnen, welche auch so funktionieren, dass man Leuten antworten kann usw.? Habe mich gerade mal spaßeshalber angemeldet und bin gespannt, wer mit mir jetzt via Webcam Wortfetzen entgegenwirft. Ist halt wie Twitter. Nur mit Video. Vielleicht ganz spaßig, mal Leute zu sehen, die man jahrelang nur via Schriftverkehr kannte. Übrigens – man kann auswählen, dass man nur deutsche Videos sehen kann. Nerdig!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Nur so als Hinweis: wie es aussieht hast Du in Deinem Profil dort nur „www.stadt-bremerhaven.de“ eingegeben. Klickt man auf den Link, gelangt man auf http://seesmic.com/www.stadt-bremerhaven.de. Was bei Dir fehlt, ist das „http://“ vor dem „www“. 😉

  2. Wobei man mal anmerken darf, dass du (empör) immer noch einen großen Bogen um Twitter machst (/empör). Vielleicht wär identi.ca ja was für dich, da ist die Adresse http://www.identi.ca/schy noch frei ;-).

  3. Ich werde nicht twittern. Ich mache ja alles mit, aber das finde ich sinnentleert. Ich mag lieber langen Content 😉

  4. Pöh! Du unterschätzt das GezieltaufdenPunktBringen. Btw. Neues von Beaker – http://www.youtube.com/watch?v=xpcUxwpOQ_A

  5. Siehste Caasn. Kannte ich auch so schon seit drei Tagen. Ohne Twitter. Oder war es wieder offline? 😉

    Es lebe der Messenger und die Blogospähre! =)

  6. Okay, okay, die Rolle als Trendsetter ist in diesem Blog schon vergeben. War wohl etwas vermessen das in Frage zu stellen ;-).
    Aber neben den etwas selbstverliebten Bloggerhoheiten, die sich bei Twitter tummeln, wärest Du für durchaus interessante Twitteraner eine bodenständigere Bereicherung.
    Den Gedanken vertrete ich weiterhin. Hough.

  7. Ich habe Angst, dass ich zuviel twittere und darüber das bloggen vergesse. Ausserdem: immer raus mit deinen Tipps! Nur weil ich maaaaaaaaaaaaaal was vor dir kannte 😉

  8. Das ist wohl ein berechtigtes Bedenken, aber wenn man die Zahl derer, denen man folgt, bewußt klein hält und Twitter nicht mit einem Chat verwechselt, geht das sicherlich.
    So super Premiumtipps habe ich selten. Identi.ca, der Open-Source-Twitter, geht halt in die Richtung, dass sich die einzelnen Accounts über die eigene Seite plflegen lassen sollen. Das könnte „das nächste große Ding“ werden. Und ob du da noch dran vorbeikommst… Kostenlose Benachrichtigungen via SMS über neue portable Sachen sind sicherlich von allgemeinem Interesse.

  9. Braucht denn jetzt jemand ein 12seconds-Invite?

    Bin dann auch mal gemein: Twittert mich an -> http://www.twitter.com/heikobe

    Naja, oder halt hier als Kommentar oder e-Mail an rgpdgybp@trashmail.net . Die e-Mail-Adresse leitet mir die ersten zehn Mails innerhalb der ersten Woche weiter und ist dann Vergangenheit.

    Heiko

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.