11 kostenlose Ebooks zum Valentinstag

Kostenlose Ebooks sind immer gerne gesehen. Von diesem Angebot können diesmal alle profitieren, die keinen Kindle haben. Von einem Leser im Bild-Newsletter entdeckt, gibt es momentan 11 Bücher im ePub-Format kostenlos. Wer ein Problem mit der Bild hat (jeder?), kann die Bücher auch direkt über die Suche bei Buecher.de finden. Dort sind sie ebenfalls kostenlos (werden zumindest so angezeigt). In Verbindung mit einem Reader von Tolino hat man wohl die unkomplizierteste Methode, um die Bücher auch zu lesen. Sie können zwar auch auf Tablet, Smartphone und PC gelesen werden, wie umständlich dies jedoch ist, zeigt diese Grafik.

Bild_gratis_ebooks

Die Übersicht über die 11 kostenlosen Bücher findet Ihr bei Bild. Wie gesagt, wenn Ihr die Downloads nicht über den Ebook Shop dort machen wollt, sucht die Titel einfach bei Buecher.de. Dank Peter (siehe Kommentare) ist hier die Übersichtsseite direkt von Buecher.de. Man muss ja nicht jedes Angebot mitnehmen, falls unter Euch aber Buecher.de-Nutzer sind, kann sich das schon lohnen. Ich selbst würde mir ja den Stress mit Adobe-ID und extra Software nicht antun.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. EPub kann man aber auch sehr einfach in das freundliche Kindle Format mit Calibre umkonvertieren….

  2. Tolle Sammlung! Bevor ich solche Bücher downloade, müsste man mir noch Geld dazugeben.

  3. „Von einem Leser“ ist das neue „Ich frage für einen Freund“, wa? 😀

  4. Für meine Frau nicht schlecht, danke!
    Bei Buecher.de gibt es auch eine Seite mit allen „Valentinstagbüchern“:
    http://www.buecher.de/go/list_articlelistSubhome/page/list_id/34010/
    (oder eBooks, bein Heute aktuell Fenster oben auf Mehr und dann Valentinstagsgeschenke und in der Mitte der Seite auif Tolino Special)

  5. Die Bücher sind z.B. bei Amazon für den Kindle eh kostenlos, oder gab es kostenlos und gibt sie oft kostenlos. Also brauchen die nicht formatiert werden.
    Bei iTunes etc. sind die dann auch kostenlos zu haben.
    Grad das „Bella und Edward“ Buch hat kaum gute Kritiken.
    Das Angebot klingt somit toller, als es ist. Schaut einfach mal in die Gratis-Ecke der Kindle-Bücher.
    http://www.amazon.de/gp/bestsellers/digital-text/530886031/?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&linkCode=ur2&site-redirect=de&tag=ittra-21&tf=1

  6. Was bitteschön soll denn das „Ich selbst würde mir ja den Stress mit Adobe-ID und extra Software nicht antun.“?!
    Okay, die „Adobe Digital Editions sind ein leider notwendiges Übel, aber eine Adobe-ID ist zur Benutzung nicht notwendig.
    Schlecht recherchiert 🙁

    Viel Hilfreicher als der eigentliche Post ist das Kommentar von Peter Groth, vielen Dank dafür! 🙂

  7. Nein danke. Dieser Adobe Quatsch ist mir suspekt, klingt irgendwie nach DRM. Will ich nicht unterstützen.

  8. @Mirco: Danke.
    Caschys Beitrag ist schon gut. Ist immer sehr gut, auf kostenlose Angebote hinzuweisen. Ich suche auch immer nach sowas und da sind diese Beiträge immer hilfreich. Oft muss man ja nur etwas warten und schwupps bekommt man seine Wunsch-App, Wunsch-Buch kostenlos. 🙂

  9. Von den 11 hier verlinkten Büchern sind tatsächlich 7 bei Amazon aktuell kostenlos. Das ergab meine kurze Recherche, nachdem ich mich bei Amazon abgemeldet hatte, um der unweigerlich folgenden Flut von „Empfehlungen“ zu entgehen.

  10. „Was bitteschön soll denn das “Ich selbst würde mir ja den Stress mit Adobe-ID und extra Software nicht antun.”?!“

    ICH unterstütze diesen Murks nicht.
    Wenn umsonst , dann frei von allen Fesseln.

    Okay, die “Adobe Digital Editions sind ein leider notwendiges Übel, aber eine Adobe-ID ist zur Benutzung nicht notwendig.

    Sehe ich wie Vino ganz anders.
    Musik gibt es inzwischen gegen Kohle auch als MP3/MP4 ohne DRM-Krücke.
    Warum soll das bei geschriebenem Werkstück nicht gehen.
    Es geht, nur der Wille fehlt (noch).
    Solange (auch der zahlende) User sich das gefallen lässt, bleibt das auch so.

    Ich habegut Reden, denkt einer.
    Stimmt. Ich gehe in die Hochschul-Bibliothek,
    benutze Fernleihe und geniesse hin und wieder die himmlicsche ruhe eines Lesesaales; vorausgestzt die Windoof-Dödel schaffen es, das nervige TaTa ihres Logins abzuschalten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.