1&1 bietet nun auch die eSIM an


Neuigkeiten gibt es von 1&1. Als erster Reseller bietet das Unternehmen eine eSIM zu seinen Mobilfunkverträgen an. Das ist zum einen praktisch, da man so bei manchen Smartphones einfach zwei SIM-Karten nutzen kann. Das kann aber auch den Vorteil haben, dass man eben nicht lange auf seine SIM-Karte warten muss, den benötigten Code gibt es nämlich direkt über das 1&1-Kundencenter, er kommt nur zusätzlich noch einmal per Post.

Verfügbar ist die eSIM bei 1&1 für alle LTE-Verträge mit LTE Max. Außerdem benötigt der Nutzer ein Smartphone, das eSIM unterstützt. Bei 1&1 gibt es da iPhone XR, iPhone Xs, iPhone Xs Max, iPad Pro 12,9″, iPad Pro 11, Google Pixel 3, Google Pixel 3 XL, was aber nichts über die generelle Unterstützung aussagt.

Die Support-Seite gibt es an dieser Stelle, offizielle Details zu den eSIMs bei 1&1 sollten alsbald folgen, bisher wurde da noch nichts kommuniziert. Falls Ihr einen passenden Vertrag habt, schaut doch mal, ob Ihr schon eine eSIM bestellen könnt.

Danke Basti!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Carlos Fernando says:

    „Bei 1&1 gibt es da iPhone XR, iPhone Xs, iPhone Xs Max, iPad Pro 12,9″, iPad Pro 11, Google Pixel 3, Google Pixel 3 XL, was aber nichts über die generelle Unterstützung aussagt.“

    Wie darf man das verstehen?
    Werden von 1&1 nur diese Endgeräte unterstützt?

    • Nee. Hauptsache das Gerät unterstützt eSim. Die Auflistung der Geräte soll lediglich aufzeigen welche eSim Geräte man direkt bei 1&1 erwerben kann.
      Hat man ein anderes sSim fähiges Gerät und nutzt einen 1&1 Vertrag, dann wird das auch funktionieren.

  2. Es funktioniert auf jeden Fall sehr gut. Ich habe das gestern Abend bei 1&1 beantragt, vorhin konnte ich die eSIM dann freischalten. Mein Netzbetreiber heißt jetzt „Willkommen“ 🙂

    • Soll wohl O2 sein. Habe vor kurzem auch zwei 1&1 SIM bestellt. Zuerst erschien oben nur Willkommen, etwas später stand aber noch 1&1 davor. Das ganze scheint im O2 Netz zu laufen. Meine erste SIM von 1&1 läuft jedoch unter Vodafone.

      • Weiß man bei Bestellung nicht, in welchem Netz die SIM dann unterwegs ist? Es ist doch ein riesiger Unterschied, ob man Vodafone oder o2 hat…

  3. Was ist mit Smartwatches?

  4. „Das kann aber auch den Vorteil haben, dass man eben nicht lange auf seine SIM-Karte warten muss, den benötigten Code gibt es nämlich direkt über das 1&1-Kundencenter, er kommt nur zusätzlich noch einmal per Post.“

    Die e-SIM hat deutlich mehr Vorteile:
    Es entfällt das mechanische Wechseln und der große Sim-Slot (verbraucht dadurch wenig Platz, Geräte können dadurch wasserdichter werden).
    Sollte das Gerät entwendet werden, dann kann der Dieb dem Smartphone nicht die Verbindung zum Internet einfach abtrennen (ist dann besser auffindbar) oder die Simkarte für andere Zwecke verwenden-> Entfall der Sperrgebühren, Ersatzkartegebühren und SIM-PIN. (Setzt jedoch voraus, dass das Smartphone schon mit Passwort geschützt ist.)
    In e-Sim können mehrere Profilen (Provider) gespeichert werden. Einfacher Wechsel zwischen zwei Provider und Entfall der DualSim-Slot oder ständiges Wechseln der Karte.
    Du kannst dein Profil/Tarif für mehrere Geräte verwenden bsp. Smartphone, Smartwatch und Tablet und bist gleichzeitig
    unter der gleichen Rufnummer erreichbar. (Provider anhängig)

    Nachteil:
    Der Provider und Smartphonehersteller können sich zusammensetzen und für Einschränkungen sorgen.

  5. Bernie0007 says:

    Schön, dass es nun die eSIM für 1&1 gibt. Da bekanntlich die Drillisch Gruppe mit WinSIM, Sim.de, etc. auch zu 1&1 gehört wäre es interessant zu wissen, ob diese ebenfalls zeitnah bedient werden oder ob dies aktuell nur für die „Premium“ Dachmarke der Gruppe vorgesehen ist.

    • Bodo Maixner says:

      Da habe ich schon vor Monaten nachgehakt und nur eine sehr unbefriedigende Antwort erhalten.
      Ich habe das Gefühl, dass eine eSim einfach nicht gewollt ist bei den Antbietern, die günstige Tarife anbieten. Nun mag es sein, dass diese die Leistung einkaufen müssen und – warum auch immer – für eSim basierende Verträge eben nicht die guten Konditionen erhalten, die sie für normale Sim Karten Tarife erhalten.
      Schade, dass man da nicht Mäuschen spielen kann. Was da gespielt wird, würde mich wirklich nteressieren.

  6. Ich kann nun in der 1&1 App eine neue SIM Karte bestellen und hier die eSIM auswählen Ist aber kostenpflichtig, daher lasse ich es.

Schreibe einen Kommentar zu Basti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.