10 Millionen Samsung Galaxy S3 verkauft

Bei Samsung scheint man einiges richtig zu machen, egal in welchen Bereich der Technik man hört, Samsung ist mit dabei. Das Gerät, welches am 3. Mai in London vorgestellt wurde, erfreute sich schon im Vorfeld größter Beliebtheit, bereits Mitte Mai meldete der Konzern schlappe 9 Millionen vorbestellte Geräte, was bis dato nichts anderes hieß: Samsung hat das erfolgreichste Android-Gerät bis dato kreiert – das Galaxy S2 brauchte für den in der Überschrift erwähnten Meilenstein ganze 5 Monate. Und nun? Nun haben wir fast Ende Juli und pünktlich zum Start der Olympiade in London vermeldet der Großsponsor des Events ganz werbewirksam, dass man 10 Millionen der aktuellen Flaggschiffe absetzen konnte.

Dafür, dass das Samsung Galaxy S3 erst zwei Monate auf dem Markt ist, eine spannende Zahl. Unklar ist, ob die Zahl die Geräte beinhaltet, die bei Providern und Händlern noch im Regal liegen, oder ob es sich regulär um Smartphones handelt, die man da draußen „in the wild“ finden kann. Ich hatte „damals“ bereits zwei Beiträge zum Galaxy S3 geschrieben, dabei handelte es sich allerdings um einen „Schnelltest“, da ich mein Testgerät nur kurz in der Mache hatte.

Mein Fazit damals? Ich selber brauchte als Upgrade kein S3, bin ich als Galaxy Nexus-Besitzer für meine Belange bestens ausgestattet. Mich selber stört beim Samsung Galaxy S3 der billig wirkende Gehäusedeckel auf der Rückseite und die nicht so rund wirkende Sprachgeschichte namens S-Voice. Ich will noch einmal schauen dass ich ein S3 ran bekomme, hatte eigentlich vor einen noch längeren Test zu schreiben, der auf Basis eines echten Alltagsgebrauch erstellt wurde. Samsungs Verkaufszahlen werden sicherlich weiter stabil bleiben, denn man hat den ganzen Verkaufssommer vor sich, denn Apples neues iPhone wird erst für September oder Oktober erwartet.

Hier noch einmal die technischen Daten des Samsung Galaxy S3:

Technische Daten:

Display: 4,8 HD Super AMOLED, 306 PPI, 1280 x 720 Auflösung
RAM: 1 GB
Speicher:16 / 32 /64 + microSD-Erweiterung (bis 32 GB)
Prozessor: Exynos 4412, Quad Core 1,4 GHz
Besonderheiten: TouchWiz UI, Nature-Themes
Anschlüsse: micro-USB, microSD
Konnektivität: NFC, WiFi Direct, LTE (nicht in Deutschland, nur HSDPA+ verfügbar), Bluetooth 4.0
Betriebssystem: Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich
Akku: 2100 mAh
Cam: 8 Megapixel / 1.9 Megapixel, 1080p-Video, Zero Shutter, Fast shot to shot (6 Fotos per Sekunde in einem Raum, Shot to Shot 3 Fotos pro Sekunde), Gesichtserkennung, Double Tap auf ein Gesicht für Erkennung, Galerie sortiert Gesichter in Gruppen wie Familie und Freunde, Fotos können aufgenommen werden, auch wenn gerade Videos aufgenommen werden.
Gewicht: 133 Gramm
Abmessungen: 136,6 x 70.6 x 8,6mm

(via, via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. So ein riesen Display, aber das Wort „Einstellungen“ passt nicht in eine Zeile… schon traurig.. und vor allem häßlich.

  2. @Sepp sicher hast Du vollkommen recht.Aber wenn man da den -nicht repräsentativen- Umfragen auf einigen Foren glauben schenken darf, sind es bspw bei dem Empfangsproblem iwas um die 30% -also fast ein drittel- die diese Probleme haben. Das finde ich schon nicht wenig.Ich sehe hier leider auch kaum eine Möglichkeit zur Reklamation. Was soll ich reklamieren?Schlechten Empfang? Wie weise ich den nach?

  3. ingo_gm: Klar aber die Resultate sind von vornherein dahingehend verzerrt, dass jemand ohne Probleme gar nicht erst bei Android-HILFE unterwegs wäre, oder? 🙂
    Dann hat Samsung vielleicht die Methodik der „Wieviele Balken sind wieviel dbm“-Umrechnung geändert und schon heißt es „omg ich hab nur noch zwei Balken im WLAN/Netz, Hilfe Empfangsprobleme“ obwohl die Verbindung nie abreißt und trotzdem 18MBit++ möglich wären..

  4. @Sepp
    logisch sind natürlich in erster Linie Leute mit Problemen bei AndroidHilfe unterwegs. Darum schrieb ich ja auch schon, nicht repräsentativ.
    Aber bei AndroidPit bspw gibt es auch einige Klagen bzgl. Empfang.

    Ist hoffe halt noch, dass das Radio Rom nochmal irgendwie ein Update bekommt.Ich versuche mal irgendwie zu messen wieviel dbm ich mit verschiedenen Geräten an bestimmten Orten im gleichen Netz empfange.Und dann ggf wirklich mal an Samsung Kundenservice schreiben…auch wenn ich mir eigentlich nichts davon verspreche 🙁

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.