10 Jahre .tech-Domain für 38 Euro

Domainnamen sind ja immer so ein Ding. Ich habe im Laufe der Jahre einige angesammelt, vielleicht läuft einiges im Leben ja mal anders und ein Umplanen wird fällig. Meine .de-Domains habe ich immer für kleines Geld bei Schlundtech registriert, Server und so brauche ich nicht, ich trenne die Domains da lieber. Habe auch eine .blog-Domain geschossen und eben kam noch eine .tech-Domain dazu. Die gibt es bei verschiedenen Anbietern, beispielsweise 1&1. Kostet da rund 2,49 Euro pro Monat im ersten Jahr. 2014 hatte sich Radix FZC aus Saudi-Arabien die .tech-Vergabe geschnappt und ich muss gestehen, dass ich nicht weiss, wer alles diese Top Level-Domain einsetzt. Gibt ja unzählige, sodass man sich das passende suchen muss. 

Aber darum soll es nicht gehen, sondern über einen Sonderpreis. Radix FZC haut über Stacksocial 10 Jahres-Abos für die .tech-Domains raus. Kosten 40 Dollar, also umgerechnet knapp 38 Euro. Bei Stacksocial kann man den Coupon-Code kaufen und dann bei get.tech einlösen. Die Domainverwaltung ist englischsprachig, ist aber leicht verständlich. Mailboxen oder -Weiterleitung ist an Bord (man kann natürlich den Gmail-Trick nutzen, macht aber wenig Sinn) – und natürlich die ganzen Geschichten wie IP des Servers, DNS und Co justierbar.

Falls ihr – so wie ich-  da zuschlagt, dann achtet drauf: Bei der Auswahl der 10 Jahre Lizenz (wie bei Stacksocial nach Kauf auch beschrieben) ist standardmäßig eine Privacy Protection dabei. Die kostet 50 Dollar, kann aber abgewählt werden. So hat man den .tech-Spaß für knapp 38 Euro – und kann damit 10 Jahre herumfuhrwerken. Und dann kann man ja immer noch sehen, ob man da bleibt oder umzieht.

Transparenz: Wenn ihr das Angebot über Stacksocial wahrnehmt, dann bekomme ich eine kleine Provision. Das ist aber nicht der Grund, weshalb ich über dieses Angebot schreibe. Ich habe es selber in Anspruch genommen und finde es passend für das Blog. Falls ihr über meinen Link zuschlagt: Danke!

Update 28. Februar: Allen Interessierten sei angeraten, die Macher via Twitter zu nerven, warum kein https beim Setup-Vorgang angeboten wird. Entschuldigung, dass ich das nicht gesehen / überprüft habe.

(danke Florian2019!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Transparenz: Sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, ist es aber leider nicht. Deshalb einfach mal Danke dafür, dass du Ref-Links offenlegst!

  2. Bei united-domains grad mal nachgesehen, die nehmen 690eur/jahr für ne .tech.

    Da sind die 38euro ein echter schnapper.

  3. Danke für den Hinweis, habe über deinen Link bestellt 😉

  4. mazerunner04 says:

    36 Euro mit dem 10% Newsletter cupon. 🙂

  5. mazerunner04 says:

    noch eine frage @caschy und die anderen. habt ihr euch da wirklich bedenkenlos angemeldet? die Anmeldung ist nicht mal https geschützt.. finde ich für ein domain registrar irgendwie bedenkswert….. jetzt hab ich das geld bei stack social schon ausgegeben…

  6. Deanna Troi says:

    Eigentlich brauche ich sowas nicht. *bestellklick*

  7. Ist da ne email adresse (also ein emailserver) und webspace dabei oder nur die reine domain?

  8. Peter Müller says:

    @caschy, geht das ganze auch bei „Premium“ Adressen? Hab mal durchprobiert und bei „anti.tech“ wird mir anstatt der 47€/Jahr gleich mal ~5930€/Jahr angezeigt, da wären die 38€/10.Jahre gut eingesetzt 🙂

  9. Stimme mazerunner zu. Ich bin auch durch mit allem – aber mehr als erstaunt darüber. Um es mal vorsichtig auszudrücken.

    @Caschy: wie konnte dir das entgehen… Oder siehst du darin kein Problem?

  10. Was ich mich frage…. gibt es dazu ein DynDNS Script welches automatisch die IP eines Apache Web Servers auf nem Raspberry Pi aktualisieren kann?

    Ansonsten wäre es für mein privates Nutzungsszenario ohne statischer IP nutzlos.

  11. Wenn ich eine Domain brauche, gehe ich zu United und gut. Kein Stress und Preise auch sehr gut.

  12. Kann man irgendwo überprüfen ob die gewünschte Domain noch verfügbar ist?

  13. Hat sich erledigt, sry

  14. Kann man dort auch eine Subdomain anlegen (https://nas.hallo123.tech) und diese an z.B. https://hsakdlfhkfljahf.no-ip.com weiterleiten?

  15. Kann man dort auch eine Subdomain anlegen (https://nas.hallo123.tech) und diese an z.B. https://hsakdlfhkfljahf.no-ip.com weiterleiten?

  16. bezüglich SSL-Verschlüsselung von get.tech – man wird nicht automatisch auf eine verschlüsselte Seite geroutet. Gibt man jedoch manuell https://get.tech ein, bekommt man eine verschlüsselte Verbindung, welche jedoch von Firefox ebenfalls als unsicher eingestuft wird. Guckt man sich das Zertifikat an, bekommt man als allgemeinen Namen „sni141225.cloudflaressl.com“ angezeigt … ich sag nur Cloudbleed … sorry, ehrlich – ein seriöser Registrar sollte doch mindestens eine saubere SSL-Verschlüsselung hinbekommen … das Angebot ist somit nix für mich!

  17. @Trulala In der aktuellen Chrome-Version wird das Zertifikat sofort akzeptiert. Und Cloudflare wird übrigends auch von namhaften Unternehmen genutzt…

  18. @Julian: Nutze die DNS-Server von freedns.afraid.org, damit lässt sich dyndns auf dem rpi per curl bewerkstelligen.

  19. @Trulala und @Tim: will man sich jedoch in seinen Account einloggen, habe ich noch keinen Weg gefunden, wie man diese Seite SSL verschlüsselt aufrufen kann. Und das ist weit wichtiger noch, als deren Homepage…

    Ich würde mir wirklich dringen einen Hinweis in dem Artikel wünschen. Wie Trulala schreibt: hätte ich das vorher gewusst, hätte ich hier sicher das Angebot nicht wahrgenommen!!!
    Das wirkt mehr als unseriös

    @Caschy: überdenke doch vielleicht doch noch mal, ob du hier wirklich auf so ein Angebot verweisen möchtest Und wenn ja, wenigstens mit einem Hinweis auf diese Einschränkung.

  20. Thanks @Caschy für die Ergänzung

  21. Hat man bei dem Angebot auch eine Email adresse (incl. ein emailserver) und webspace dabei oder ist nur die reine domain?

  22. 10 Jahre? Mein Gott, dass nenne ich mal „Kundenbindung“! Sonst echt irre Sache 😉

  23. „Kann man dort auch eine Subdomain anlegen (https://nas.hallo123.tech) und diese an z.B. https://hsakdlfhkfljahf.no-ip.com weiterleiten?“

    Ja, CNAME Eintrag für die Subdomain „nas“ auf den Host „hsakdlfhkfljahf.no-ip.com“ leiten. Dann kann man nas.hallo123.tech im browser eingeben und es wird nicht umgeleitet, sondern direkt unter dem Namen geladen. Das ist eine vergleichsweise Elegante Variante eine mangelnde DynDNS Funktionalität des Domainregistrars auszugleichen.

  24. Auch noch wichtig: Beim einlösen des Vouchers UNBEDINGT die Privacy abschalten, wenn man sie nicht braucht, kostet sonst doch noch USD 50.00 extra.

  25. Ich habe denen geschrieben gehabt wegen des fehlenden SSL Zertifikates. Hier deren Antwort:

    We understand your concern and are working on getting SSL encryption implemented as soon as possible.

    Leider ohne Datumsnennung.
    Schon komisch, dass in der heutigen Zeit ein Registrar eine Webseite ohne SSL Verschlüsselung hochzieht

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.