10 Jahre FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8

Herzlichen Glückwunsch Windows XP! Morgen wird das System stattliche 10 Jahre alt und ich erinnere mich heute noch an die Zeit, als XP auf den Markt kam. Aufschreie der Kunden aufgrund der Online-Verifikation. Mich flashte das System damals – viele von uns haben es sicherlich schon vor dem „25.10.2001 getestet“ ;). War etwas völlig anderes und es war richtig gut. So gut, dass es so ziemlich alle nutzten. Ich arbeitete damals als Technischer Leiter bei PC-Spezialist und ich habe innerhalb weniger Monate zigtausend Mal XP installieren dürfen. Die meisten Kunden kamen damals mit gebrannten CDs zu mir. Windows XP Pro –  mit der bekannten Seriennummer.

Witzige Zeit, die viel Neues an Software & Co hervorbrachte. Übrigens: noch 2007 hatte Windows XP eine Verbreitung von 76% und mir sind auch heute noch massig Firmen bekannt, die das System einsetzen.  Im April 2011 hat Windows XP dann die Verbreitung von 50% unterschritten – wohl aufgrund des Erfolges von Windows 7.

Windows Vista lasse ich mal getrost unter den Tisch fallen, denn das war gelinde gesagt der ehrwürdige Nachfolger von Windows ME. Und ihr so? Noch mit Windows XP unterwegs? Dann herzlichen Glückwunsch: 75% der Rootkits sind auf XP-Rechnern zu finden – sofern man Microsoft glauben möchte. Mal ein wenig mit der Angst der Kunden spielen um die Windows 7-Verkäufe anzukurbeln 😉 Für mich ist Windows die Software, für die ich am liebsten Geld ausgebe. Kein Software wird so häufig und lang bei mir eingesetzt.

Hier einmal ein paar Screens von Windows XP – do u remember? 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

85 Kommentare

  1. Ich hatte davor Windows 2000 im Einsatz und konnte mich Anfangs eigentlich überhaupt nicht für XP begeistern. Im Vergleich zu 2000 war es eigentlich vor SP2 keine Alternative und die Neuerungen hielten sich abgesehen von der Teletubbie-Oberfläche auch in Grenzen.

    Der Eindruck von Vielen, dass Microsoft mit XP ein großer Schritt gelungen sei kommt denke ich von der Tatsache, dass die meisten zuvor 98 oder gar Me genutzt haben und eben nicht 2000.

    Aber dann kam Vista und neben diesem Reinfall sah auch ein schon etwas betagtes XP gut aus. 😉 Daher wohl auch der gute Ruf bis Heute. Erst mit Windows 7 gelang Microsoft ein Ersatz für XP, da XP mittlerweile leider völlig veraltet ist und 7 gerade noch im ertragbaren Ramen nervt.

    Aber Windows ist mittlerweile sowieso nur mehr mein Zweit- wenn nicht Dritt-OS.

  2. Ihr meint, ich sollte endlich mal auf Windows XP upgraden?

    Mal im Ernst: Großartiges Bild! Das war eine schicke Zeit damals mit tollen Neuerungen. Auch wenn diese manchmal woanders schon lange Standard waren 😉

  3. .
    Ich „remember“ mich nicht nur, ich freue
    mich auf jeden XP mit SP2 an den ich ran
    darf.
    (Gut bei Linux fühl ich mich wie Gott in
    Frankreich, muss aber auch mehr vor dem
    Kunden rechtfertigen… Linuxer sind halt
    „etwas“ anspruchsvoller. ^^ )
    .
    Nach Win98 das stabilste und halbwegs sinn-
    vollste was uns die Red-Mond-er je zugemutet
    haben.
    Schade das es ServicePack 3 wieder verdorben
    hat um es an den technischen Abfall von Win7
    und Vista anzugleichen.
    .
    Tja, aber da Windows von Version zu Version
    im Kern lediglich eine Zwiebelschicht mehr
    dazu bekommt, wird das Kartenhaus von allein
    fallen.
    .
    Die Frage ist nur ob die Kunden wie bei dem
    Internet Explorer 10 Jahre + Hinweis von M$
    brauchen um es zu begreifen…
    .
    Den Windows-Anhängern möchte ich da noch ans
    Herz legen auf Windows Nine zu warten.
    Ihr wißt doch: Nur jedes 2. Win ist benutzbar,
    also reiht sich 8 bei Vista ein … 😉
    .
    XP Pro gibt es übrigens hier:
    http://www.softwarebilliger.de/betriebssysteme/windows-xp-professional/
    für nicht mal 20 EUR mit ServicePack 2.
    ServicePack 2 kann man aber auch aus dem Internet
    laden um XP umzurüsten.
    .
    Alternativ kann ich für Umsteiger, das neue Ubuntu
    Linux empfehlen. Einfache Oberfläche, kostenlos,
    stabil, LibreOffice (Schreib-, Tabellen-, Zeichen-,
    Formel-, Präsentations- und Datenbankprogramm) mit
    dabei, Firefox vorinstalliert, mehrsprachig, …
    http://www.ubuntu.com/
    .
    Libre Office (auch für Windows & Apple):
    http://de.libreoffice.org/
    (Quasi-Nachfolger von OpenOffice)
    .

  4. Ich fahre XP.
    Und ich werde das auch behalten, und zwar bis zum Ende des Desktop-Zeitalters.

    Windows hat sich eh erledigt. Ich mache schon jetzt 99,9% aller Sachen online, warum soll ich mir dann noch ein fettes, lokales OS installieren?

  5. Also diese Zeitleiste in deinem Artikel ist ja wohl ein Witz. Du hättest wenigstens ein „Ironie-An“-Quote setzen können.

  6. Krass. So alt ist das schon? Ich hab immer noch eins in ner virtualbox laufen. Für’s online-banking und die Steuererklärung… 😀

  7. Krass. So alt ist das schon? Ich hab immer noch eins in ner virtualbox laufen. Für’s online-banking und die Steuererklärung… Die Wiso-Programme gibt es ja leider immer noch nicht für Mac. 😀

  8. Mein erstes Laptop (2002) lief mit XP und das hat sich vergangene Woche ein letztes mal für immer verabschiedet. R.I.P. XP

  9. Mich würde viel mehr interessieren wann zum ersten mal CD Keys wie FCKGW-RHQQ2-YXRKT-8TG6W-2B7Q8 benutzt worden sind 😀

  10. Werde XP auch weiterhin verwenden, da mein Rechner auch kanpp 10 Jahre alt ist. Und es läuft.

  11. Ich habe mit DOS 6.22 im Büro angefangen. Als unsere Bank dann auf Windows 3.11 umstieg, das war wirklich ein Meilenstein, endlich eine graphische Oberfläche!

    Mit Windows 95 habe ich meinen ersten Rechner erworben, noch kein Pentium. Beim Kauf waren 2 MB Ram installiert, es dauerte Stunden, bis Windows bereit war.Ich habe 1995 zwei Ram hinzugekauft für sage und schreibe 320,00 Deutsche Mark. Dann habe ich jede Windowsversion mitgemacht, bei Vista bin ich nun stehen geblieben. Na ja, es läuft…

  12. Das waren noch Zeiten. Ich erinnere mich noch, dass Kunden mit ihren defekten XP-Rechner in meinen Laden kamen und eine gebrannte CD mit dem Key in der Hand hatten. Einige erklärten, sie hätten extra für mich eine Kopie gemacht, falls ich XP neuinstallieren müsse;) In einem solchen Fall konnt ichs mir nehmen lassen zu sagen „Oh, DIESE Version hab ich schon oft installiert“ und dann FCKGQ… auswendig aufzusagen;) Oder „Oh, diese Version hatte der Kunde vor ihnen auch schon“…

    Herrlich. Und auf LANs flogen die Dinger überall rum. Und in meiner Notfall-CD-Tasche, wo Treiber und die wichtigsten Programme warne, die man mal schnell bei einem DAU installieren muss, da war ganz oben die FCKGW….

    PS: Ich hab übrigens noch einmal Win7 HP in OriginalPackung, ungenutzt… Hab 3 OriginalVersion aber „nur“ 2 Rechner. Wer also eine braucht, gebe ich günstig ab…

  13. Hach, hätte ich das gewusst, hätte ich zum Gedenken auf meinem Laptop erst morgen XP durch Windows 7 ersetzt und nicht heute.
    Ich bin bisher XP treu gebleiben, sowohl auf meinem richtigen PC als auch dem Schlepptop, aber da ich jetzt am Laptop den Speicher erweitert habe musste dann auch XP weichen.
    Schön war die Zeit mit dir, aber auf dem Desktoprechner bleibst du mir ja vorerst noch erhalten 😉

  14. Mein XP rennt wie Sau und ich kenne jede „Schraube“ und weiss was ich wo wie einstellen und verändern kann. Zudem ist es nach jahrelangem Einsatz perfekt auf mich eingerichtet. Da Winzigweich sich mal wieder selbst ins Knie geschossen hat und kein direktes Update von XP nach Windows7 ermöglicht, wird es mir auch noch länger erhalten bleiben.

  15. Hallo @smk
    ich hätte schon Interesse. Schreibst Du mir bitte den Preis, soweit Du sie noch in Händen hältst?

    @Cashy (twitter @#!/schwaebli49) gibt es schon lange nicht mehr

  16. Hach, früher. Aber beim Bild des unsäglichen Media Players rollen sich mir die Fußnägel hoch 😉 Was ich mit XP ja immer noch verbinde, ist „Rollercoaster Tycoon“. Absurd irgendwie, aber ist so. Für das Spiel würd ich mir sogar noch mal ne alte Mühle zulegen 😀 Das waren echt noch Zeiten…

  17. Die 75%-Zahl stammt afaik von einem AV-Hersteller. (Gemessen an eine Gruppe, in der Win XP knapp 60 % Marktanteil hatte.) Erklären tun die das übrigens mit dem hohen Anteil von *tadaaa* Schwarzkopien bei Win XP. Die meisten der Infizierten sind wohl noch mit SP2 unterwegs.

  18. Ich war lange Zeit ein riesen Fan von Windows 2000. Konnte nix, aber war das stabilste, womit ich aus dem Hause Microsoft je gearbeitet hatte. Windows XP hab ich mir dann erst nach dem 2. SP oder so zugelegt. Daraus wurde dann allerdings ein sehr lange Freundschaft, die bis Windows 7 angehalten hat.

  19. lol, so gehen die Meinungen (oder besser Erfahrungen) auseinander. Was hab ich unter XP zu leiden gehabt. Sicher über 10 mal den PC formatieren müssen wegen Virenbefall etc. Allerdings hatte ich damals auch noch keine Ahnung von Antivirus-Programmen 😛

  20. CaptainCannabis says:

    „Da Winzigweich sich mal wieder selbst ins Knie geschossen hat und kein direktes Update von XP nach Windows7 ermöglicht, wird es mir auch noch länger erhalten bleiben.“

    Wie soll sowas auch funktionieren – das sind zwei grundverschiedene Systeme? Dazwischen kam übrigens noch Vista und für dieses gab es auch eine Update Funktion!
    Außerdem dauert die Installation von Win7 mit nem USB Stick nur so ca. 15-20 min. Kein nennenswerter Aufwand wenn du mich fragst.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.