Zukunft: mobiles Gaming

11. September 2012 Kategorie: Android, Mobile, Windows, geschrieben von:

Ich habe es schon vor zwei Jahren geschrieben: Tablets und Smartphones werden den Spielen am PC den Rang ablaufen – und die Nachfolgekonsolen von Wii, PS3 und Xbox 360 dürfen sich auch ganz warm anziehen. Ich bin hier heute auf der IQ 2012 von Qualcomm. Qualcomm – das sind die mit ihrem Snapdragon. Ganz viele von euch haben Technologie von Qualcomm in ihren Smartphones oder Tablets – um das mal ganz einfach runterzubrechen….

Und hier in Berlin stehen sie gerade: die Tablets, die man wacker eindockt und Bildsignale drahtlos oder per HDMI auf die heimische Kiste überträgt. Ich selber habe gerade eine kleine Runde Virtual Tennis gezockt (unter Android). Kein Ruckeln, astreine Grafik. Der Spaß kann natürlich nicht nur via Touchpad gedaddelt werden – was in meinen Augen immer noch eine Barriere für viele Spieler ist – sondern man schnappt sich ein Gamepad und legt los.

Und jetzt mal ganz ehrlich: wer ein Tablet hat, welches eine große Auswahl an guten Spielen bietet, der braucht doch irgendwie gar keine Konsole mehr, oder? Das Tablet ist halt überall nutzbar, während die Konsole natürlich örtlich relativ beschränkt ist. Sicherlich: in Sachen Speicherkapazität und Komplexität hat die Konsole noch die Nase vorne – aber auch dort wird es bald einen Wandel geben. Firmen müssen ganz stark in diese Richtung denken – das Zeug ist Zukunft. Auch Apple tut vielleicht mal gut daran, einen Controller für Games zu bringen, damit das iPad zur Konsole wird. iControl oder so….


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25483 Artikel geschrieben.