Zugmonitor: Aktuelle Zugverspätungen im Blick behalten

2. Dezember 2012 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Die Situation kommt gefühlt leider ziemlich häufig vor. Ihr verlasst euch auf die Bahn und habt einen bestimmten Zug für eure Fahrt gebucht. Aus irgendwelchen Gründen verspätet sich dieser Zug, seien es Wetterbedingungen, hohes Passagieraufkommen oder was auch immer. Hier wäre es sehr ärgerlich, wenn ihr euch auf den Weg zum Bahnhof macht, ihr aber eigentlich noch einige Minuten Zeit hättet und so vielleicht sinnlos in der Kälte steht. Hierfür gibt es nun eine weitere Lösung namens Zugmonitor.

Zugmonitor

Derzeit steht der Service nur als Android-App zur Verfügung, die für Smartphones optimiert ist. Der Entwickler hat aber noch eine ganze Menge vor, so sind eine Windows 8 App, iOS, Windows Phone, eine Webanwendung und eine optimiert Tablet-Ansicht für Android geplant.

Die App basiert auf den Live-Karten der Süddeutschen Zeitung, daher findet ihr dort derzeit nur Fernverkehrszüge, eine Erweiterung für den Regionalverkehr ist aber bereits in Planung. Nachdem ihr eure Züge „abboniert“ habt, werdet ihr über die bekannten Benachrichtigungen bei Android direkt vorgewarnt, wenn eine Verspätung auftritt. Einen ähnlichen Service bietet übrigens auch die Deutsche Bahn mit ihrem Verspätungsalarm an, hier bekommt ihr jedoch nur eine E-Mail bei mindestens 10 Minuten Verspätung, könnt maximal 6 Verbindungen überwachen lassen und werdet nicht informiert, falls sich die Verspätung noch erhöht. Diese Limitierungen habt ihr bei Zugmonitor nicht.

Auf den ersten Blick funktioniert die App und macht was sie soll. Zukünftig soll auch noch ein Abgleich der ausgewählten Züge zwischen mehreren Geräten stattfinden. Einen Test ist sie in jedem Fall wert.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

 

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

Olli 2. Dezember 2012 um 15:40 Uhr

Wo liegt da jetzt der Mehrwert im Vergleich zum DB Navigator?

Peter Baum 2. Dezember 2012 um 15:48 Uhr

@Olli: hab ich mich auch gerade gefragt. Vielleicht der push Dienst? Gibt es den beim DB Navigator oder zeigt er “nur” die Verspätung an?

Jan (@TheVaan) 2. Dezember 2012 um 15:52 Uhr

Der Mehrwert liegt bei folgenden Punkten:
Zum einen hat das Ding wie schon erwähnt den Push Dienst, desweiteren musst du beim DB Navigator “theoretisch” jedesmal, nach dem die App dem Life-Cycle-System von Android zum Opfer gefallen ist, die komplette Route neu suchen. Das ist ziemlich nervig, wenn man nicht den besten Empfang hat – also alltäglich auf Deutschlands Bahnstrecken.

coriandreas 2. Dezember 2012 um 17:12 Uhr

Also Android ist ja ein Saftladen. Nach Wikipedia Angaben wird ja sogar Version 1.5 noch supportet, mein Vodafone 845, baugleich mit dem Huawei Ideos X3 (Lidl) wird nicht mehr unterstützt. Die können mich “gernhaben”, ich lass mich doch nicht versklaven, jedes Jahr ein neues Telefon zu kaufen, tststs.

Sven 2. Dezember 2012 um 17:52 Uhr

@Patrick: leider sind die Fahrzeiten falsch (ich weiß: sind sie fasst immer! ;o))! Aber der von Dir angegeben ICE 577 ist planmäßig 16:34 Uhr in Stuttgart und nicht 17:34 Uhr, wie in Deinem Screenshot angezeigt. Habe ich bei anderen EC und ICE kontrolliert, sind alle eine Stunde später.
Kontakt zum Programmierer habe ich aufgenommen.

Rattapp1 2. Dezember 2012 um 17:57 Uhr

Das Problem des DBahn’schen Verspätungsalarms ist, dass er schon auch mal NACH Abfahrt des schon verspäteten Zuges eintrudelt. Was einen dann noch viel weniger hilft, wenn man da schon seit 30 Minuten aus dem Haus ist – und die Verspätung des international fahrenden IC auch schon längst bestand.

Patrick Meyhöfer 2. Dezember 2012 um 18:02 Uhr

@Sven Danke für den Hinweis, ist mir selber gar nicht aufgefallen. Wird hoffentlich schnell gefixt, die Süddeutsche liefert in den Daten den korrekten Wert (Eventuell Sommer/Winterzeit).

San 2. Dezember 2012 um 19:07 Uhr

bei abonieren ist ein ‘b’ zu viel und ein ‘n’ zu wenig… abonniert…
- interessante App

Peter Baum 2. Dezember 2012 um 19:10 Uhr

@coriandreas: Hä? Also das Vodafone 845 ist das U8120 und das Ideos X3 ist das U8510. Esteres hat offiziell 2.1 und ist ab Mitte 2010 verkauft worden. Letzeres hat 2.3 und wurde in 2011 erstmals verkauft.

@Jan: Hm, für Push von Zugmonitor benötige ich auch Netz, genau wie für jede andere Aktualisierung der Daten egal aus welcher Quelle. Der einzige Vorteil ist somit tatsächlich Push gegenüber Poll.

Martin 2. Dezember 2012 um 19:36 Uhr

Noch ne Alternative für Pendler mit Android-Smartphone: Ist mein Zug pünktlich? http://auchich.de/imzp
Bietet zwar kein Push, dafür aber auch Regionalbahnen.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.