ZTE Blade V8 Pro vorgestellt: Snapdragon, Dual-Kamera und mehr für 230 Dollar

5. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Smartphones sind nicht gerade der Fokus der Hersteller auf der CES, sie warten eher auf den Mobile World Congress, der bereits nächsten Monat stattfinden wird, um ihre Neuheiten zu präsentieren. Ausnahmen bestätigen die Regel, denn natürlich gibt es auch vereinzelt neue Smartphones zu entdecken. Von Samsung oder Honor zum Beispiel. Und von ZTE. Die haben das ZTE Blade V8 Pro vorgestellt, ein 5,5 Zoll-Smartphone, das die Menge bietet, dafür aber wenig kostet. Das Blade V8 Pro wird allerdings erst einmal nur in den USA verfügbar sein, ob es auch hierzulande verlauft werden wird, ist noch nicht bekannt.

229 Dollar verlangt ZTE für das Gerät in den USA, selbst mit Europa-Aufschlag würde es also nicht allzu teuer sein, sich in einem Bereich bewegen, in dem auch das Honor 6X für 249 Euro angesiedelt ist. Zumindest auf dem Papier scheint ZTE aber die „besseren“ Spezifikationen zu liefern. Diese unterscheiden sich übrigens ein bisschen von dem Leak, den wir kürzlich sahen.

Das 5,5 Zoll Display des Blade V8 Pro löst FullHD (1920 x 1080 Pixel) auf und ist mit Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Ein Blick auf die Rückseite verrät: Kein Fingerabdruckscanner, dieser befindet sich nämlich auf der Vorderseite des Gerätes. Auf der Rückseite befindet sich dafür eine Dual-Kamera. Zwei mal 13 Megapixel gibt es, der Dual-Kamera-Modus ermöglicht dadurch Aufnahmen mit verschiedenen Schwerpunkten im Bereich Monochrom, Bokeh und UltraHD.

Außerdem verfügt die Kamera über Phase Desertion Autos Fokus und einen Dual-Blitz. Auf der Vorderseite gibt es eine Knipse mit 8 Megapixeln. In Sachen Akku spendiert ZTE dem Blade V8 Pro 3140 mAh, unterstützt wird auch QuickCharge 2.0 von Qualcomm. Denn es befindet sich ein Snapdragon 625 in dem Smartphone. Außerdem gibt es 3 GB RAM und 32 GB Speicher, den man mittels microSD-Karte noch erweitern kann.

Durchaus ein interessantes Smartphone in diesem Preisbereich, jedoch mit einer eher geringen Wahrscheinlichkeit einer Verfügbarkeit in Deutschland in absehbarer Zeit.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8498 Artikel geschrieben.