ZTE Axon 7: Erstes Day-Dream-Smartphone kommt offiziell nach Deutschland

30. Juni 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

artikel_zte_axon_7

Sascha hatte Ende Mai bereits über das ZTE Axon 7 gebloggt: Es handelt sich um das erste, offiziell bestätigte Smartphone mit Unterstützung für Googles VR-Plattform Daydream. Bisher war allerdings offen, ob ZTE das Axon 7 auch in Europa bzw. Deutschland an den Start bringen würde. Nun hat der Hersteller aus China bestätigt, dass das Smartphone auch hierzulande vertrieben wird. Bisher ist das ZTE Axon 7 allerdings nur bei Amazon.de über einen Marketplace-Händler für 449,99 Euro vorbestellbar. Dabei ist etwas Vorsicht geboten: Besteller berichten, dass das Phone zwar erst in ca. einem Monat geliefert werden soll, das Geld aber sofort abgebucht wird.

Zum einen solltet ihr also etwas Wartezeit mitbringen, zum anderen wundert euch nicht, wenn das Geld schon vor der Auslieferung abgebucht wird. Normalerweise zieht Amazon das Geld erst bei Versand auf die Konten der Marketplace-Händler hinüber. Ist euch das erste Daydream-Smartphone denn das Geld wert? Ihr erhaltet hier für 449,99 Euro ein Gerät mit 5,5 Zoll Diagonale, 2.560 x 1.440 Bildpunkten sowie dem Qualcomm Snapdragon 820 als SoC. Außerdem sind 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz an Bord.

ZTE_Axon7

Ab Werk ist noch Android 6.0 alias Marshmallow installiert, das ZTE Axon 7 wird aber bei Verfügbarkeit ein Update auf Android N erhalten. Zu den weiteren Eckdaten zählen ergänzend eine Hauptkamera mit 20 Megapixeln sowie optischem Bildstabilisator plus eine Frontkamera mit 8 Megapixeln. Für den Akku gibt ZTE 3.250 mAh an. Das Smartphone misst 151,7 x 75 x 7,9 mm. Schnittstellen sind ebenfalls im Angebot, nämlich USB Typ-C, Bluetooth 4.1, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, 4G LTE, 3-5-mm-Klinke, Dual-SIM und microSD. Auch ein Fingerabdruckscanner ist mit von der Partie. Die geballte Hardware steckt in einem Metallgehäuse.

Vorbestellen könnt ihr das ZTE Axon 7 ab sofort bei Amazon.de, wenn euch das eingangs angesprochene Procedere nicht stört.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1976 Artikel geschrieben.