ZDFinfo: 06. Februar ist Videospiele-Themenabend mit „Killerspielen“ und Co.

6. Februar 2016 Kategorie: Games, Streaming, geschrieben von: André Westphal

Artikel_ZDFinfoDie öffentlich-rechtlichen TV-Sender haben seit Jahren insgesamt ein gespaltenes Verhältnis zur Gaming-Kultur. Zum einen waren sie in den 1990er-Jahren Pioniere mit Sendungen wie XBase, zum anderen bedienten sie boulevardesk-polemisch in Magazinen wie Frontal21 sämtliche Vorurteile der „Killerspiele“-Schreier. So wundert es nicht, dass auch der zentrale Beitrag des Videospiele-Themenabends am 6. Februar 2016  plakativ „Killerspiele! Der Streit beginnt“ betitelt ist. Die Herangehensweise der dreiteiligen Dokumentation soll aber deutlich neutraler und sachlicher vonstatten gehen, als der Titel vermuten ließe.

Zunächst geht es aber abends um 21 Uhr mit dem Film „Väter der Pixel-Monster“ los, einem Werk über die Anfänge der britischen Videospieleindustrie zwischen 1979 und 1996. Um 22:30 Uhr soll daran „Atari: Game Over“ anknüpfen. Um diese Dokumentation gab es viel Presserummel, denn sie wurde von den mittlerweile eingestampften Microsoft Xbox Entertainment Studios produziert und steht Besitzern einer Xbox 360 / Xbox One seit Ende 2014 kostenlos via Xbox Live zur Verfügung. Im Fokus dieses Beitrags steht der namensgebende Absturz von Atari, die Anfang der 1980er-Jahre noch vor dem Aufstieg Nintendos und Segas die Industrie dominierten.

atari game over

Dabei geht es auch zentral um das heute legendäre Videospiel für den Atari 2600, „E. T. – Der Außerirdische“. Programmiert von einem einzelnen Entwickler und nach dem Verkaufsflop mit unzähligen, überflüssigen Exemplaren mitten in der Wüste von New Mexico vergraben, ist das Spiel bis heute unter Gamern berühmt. Die Macher der Dokumentation haben das Lager ausgehoben und zeigen die fast schon archäologische Ausgrabung. Außerdem gibt es natürlich einen allgemeinen Überblick über den großen Videogame-Crash der 1980er-Jahre.

killerspiele zdfinfo

Um 23:15 Uhr folgt dann am 06. Februar auf ZDFinfo der eingangs erwähnte Beitrag „Killerspiele! Ein Streit beginnt“. Man wirft hier einen Blick zurück und zeigt, dass die Debatte um Gewalt in Videospielen bereits vor 40 Jahren präsent war und kein neues Phänomen ist. Insgesamt soll die Dokumentation in drei Teilen die Geschichte der First-Person-Shooter erzählen und dabei verschiedene Seiten zur Geltung kommen lassen. Am 06.02.2015 sendet ZDFinfo den ersten Teil der Doku-Reihe. Für die beiden folgenden Teile schweigt sich ZDFinfo noch zu den Sendeterminen aus.

UPDATE:

Mittlerweile hat man das Programm etwas umgeschmissen: Um jeweils 21:00 bzw. 21:40 Uhr laufen „Die Minecraft Story“ und „Die Google Story“, gefolgt von „World of Warcraft: Geschichte eines Kultspiels“, so dass „Väter der Pixel-Monster“ und „Atari: Game Over“ leider entfallen.

(via Boris Schneider-Johne)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2074 Artikel geschrieben.