-Anzeige-

Zagg übernimmt Mophie, wird so Marktführer in 4 Smartphone-Accessoires-Kategorien

3. Februar 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_zaggDer Smartphone-Zubehörmarkt ist ein riesiges Geschäft. Jedes Jahr möchten hunderte Millionen Smartphones mit Schutzhüllen und -folien, schicken Accessoires oder längerer Akkulaufzeit ausgestattet werden. Ein Big Player in diesem Bereich – Zagg – übernimmt nun einen anderen Hersteller – Mophie. Sowohl von Zagg als auch von Mophie werdet Ihr sicher schon einmal gehört haben. Mophie sind die, die Akkuhüllen für Smartphones anbieten, ohne dabei auf Glöckner von Notre-Dame-Optik zu setzen. Zagg bietet hingegen ein sehr breites Spektrum an Smartphone-Accessoires, unter anderem auch Tastaturen für Smartphones und Tablets. Durch die Zusammenlegung der beiden Unternehmen entsteht so ein Marktführer in vier Kategorien: Akkuhüllen, externe Akkus, Displayschutz und Tablet-Tastaturen.

zagg_logo

Zusammen erreichen die beiden Unternehmen Verkäufe in Höhe von rund 470 Millionen Dollar, das soll künftig natürlich gesteigert werden, während beide Firmen erst einmal ihre Wachstumsstrategien weiter verfolgen. Da künftig alles über einen Vertriebsweg läuft, soll schnell von der Übernahme profitiert werden. Auch möchte sich Zagg global weiter ausbreiten, vor allem im Retail-Bereich präsenter werden.

Für die Übernahme legt Zagg bei Mophie 100 Millionen Dollar auf den Tisch, was aber noch nicht die komplette Zahlung darstellt. Es wird außerdem noch eine Zahlung geben, deren Höhe auf dem Geschäftsergebnis von Mophie bis März 2017 aufbaut.

(Quelle: CNN Money)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7940 Artikel geschrieben.