YouTube Player für Publisher soll Komplexität verringern und Reichweite erhöhen

19. September 2016 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Youtube Artikel LogoGoogle hat einen neuen YouTube Player vorgestellt. Dabei ist nicht der Player als solcher für den Nutzer interessant, sondern für den Ersteller und Verleger der Videos. „Der YouTube Player für Publisher bietet Verlegern nun Video-Hosting, Streaming, Rechtemanagement einschließlich der Nutzung von Content ID, Nutzeranalysen sowie Monetarisierungsoptionen an“, wie man im Ankündigungspost erfährt. Die Content-Ersteller sollen sich auf ihre Inhaltserstellung konzentrieren können, während sie mit weniger Komplexität eine höhere Reichweite erzielen können. So muss man sich als Nutzer des YouTube Player für Publisher zum Beispiel keine Gedanken um Kompatibilität machen. Er ist auf über 1000 Geräten zugänglich und bietet laut Google auf allen das bestmögliche Nutzererlebnis.

ytplayer-france

Publisher können unterdessen Einfluss auf die Werbeplatzierungen innerhalb der Videos nehmen und Videos, die in den eigenen Webseiten und Anwendungen eingebettet sind, die Verkaufsrechte liegen beim Ersteller. Durch dieses „mehr Kontrollen, weniger Komplexität“ soll es Verlagen einfacher gemacht werden Kosten durch eine Optimierung der Infrastruktur zu reduzieren. Der neue Player wurde bereits mit ein paar handverlesenen Redaktionen getestet, die sich natürlich positiv dazu äußern. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass ein Player dieser Art bei Redaktionen einen großen Anklang finden kann.

Der YouTube Player für Publisher ist Teil der Digital News Initiative, die auch schon AMP hervorgebracht hat, die ultraschnellen mobilen Webseiten, die sich größter Beliebtheit erfreuen. Der neue Player wurde beispielsweise bereits von France24 genutzt.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7364 Artikel geschrieben.