YouTube: Live-Streams lassen sich planen

31. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, Streaming, geschrieben von: caschy

Seit längerer Zeit können Nutzer, die die Kriterien erfüllen, auch in Deutschland die YouTube-App nutzen, um öffentlich oder über einen privaten Link Inhalte ins Internet zu stellen. YouTube hat da einiges getan, um die Streamer zu sich rüber zu ziehen, aus meiner Beobachtung heraus kommt man aber noch nicht so wirklich an Twitch ran, wenn es um Gaming geht. Aber naja, gibt ja noch 100 andere Gründe, um vielleicht live zu streamen, wenn man nicht Instagram oder Facebook nutzen möchte. Bei AndroidPolice schreibt man, dass die Android-App jetzt auch die Live-Streams planen kann.

Ihr habt dann also einen Zeitplan für einen Stream. Habe das Ganze eben getestet und bin der Meinung, dass es nicht ganz neu sein kann, denn meine alte YouTube-Version beherrscht das Ganze auch schon – und die iOS-Version ebenfalls. Wenn brandneu, dann maximal durch einen Server-Side-Switch oder ein Update, welches schon etwas zurückliegt. Solltet ihr live streamen wollen, dann könnt ihr die Planung in den erweiterten Optionen festlegen.

YouTube Live: Niedrigere Streaming-Latenz und verbesserte Moderations-Tools für den Chat vorgestellt

YouTube für Android: Feste Auflösung einstellen für das Streamen mit mobilen Daten

Mobiles Live-Streaming bei YouTube: Ab 1.000 Abos

YouTube: Livestreaming auch für Kanäle unter 10.000 Abos

Streaming the Dream: YouTube erlaubt mobiles Live-Streaming

YouTube unterstützt nun auch Standard- und 360 Grad 4K-Live-Streaming


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25264 Artikel geschrieben.