Yahoo überarbeitet Startseite, optimiert für Tablets und Smartphones

13. November 2013 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von:

Es scheint immer noch einen Markt für personalisierte Startseiten zu geben. Google stellte seine zum 1. November dieses Jahres ein, Yahoo bringt nun ein Redesign, das sich auch 2013 noch sehen lassen können soll. Anfang des Jahres ging die neue Yahoo-Version bereits in den USA an den Start, jetzt ist sie auch in Deutschland nutzbar.

Yahoo_Startseite_11_13

Während das Redesign in der Webversion relativ unspektakulär daherkommt, sieht es auf mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones schon anders aus. Hier wird der geringe verfügbare Platz für eine Vielzahl an Informationen genutzt. Nachrichten, Wetter, Videos, Bilder, E-Mail und natürlich die Suche sind stets präsent.

Hat man einen Yahoo-Account, kann man die Seite auch personalisieren. Wie man die neuen Funktionen nutzt und was alles möglich ist, erklärt Yahoo in diesem Blogpost. Nutzt Ihr auf Euren Mobilgeräten eine Startseite im Browser oder könnt Ihr Euch vorstellen eine zu nutzen?

Das sind die laut Yahoo wichtigsten Neuerungen:

Funktionale und intuitive Handhabung

  • Ein Nachrichten-Stream liefert in Echtzeit rund um die Uhr aktuelle News.
  • Diesen Nachrichten-Stream kann der eingeloggte Leser personalisieren, indem er bevorzugte Artikel in einem Archiv speichert oder für ihn uninteressante Artikel aus dem Stream löscht.
  • Passend zu unseren alltäglichen Gewohnheiten rücken nützliche Module die neuesten Informationen von Yahoo Wetter, Yahoo Finanzen, Flickr und mehr in den Fokus und lassen sich nutzerspezifisch anpassen.

Modernes Look & Feel

  • Klares, übersichtliches Design und eine einfache Navigation
  • Mehr Informationen auf weniger Platz: Prägnante Überschriften und kurze Zusammenfassungen ermöglichen den schnellen Überblick.

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.