Yahoo präsentiert das Jahr 2015 in Suchbegriffen

5. Dezember 2015 Kategorie: Internet, Spass muss sein, geschrieben von: André Westphal

yahoo logoUnter dem Motto „Tragödien, Musikevents, Skandale“ stellt Yahoo das Jahr 2015 im Rückblick in Suchbegriffen dar. Wenig überraschend interessieren sich die Suchenden aus Deutschland vor allem für gesellschaftliche Debatten, die alle betreffen und Klatsch und Tratsch aus der Welt der Promis. Ein ernstes Thema sorgte allerdings 2015 für die meisten Suchanfragen: der Absturz der Germanwings-Machine in Frankreich.

Danach geht es harmloser mit der ramschigen Telenovela „Sturm der Liebe“ weiter, gefolgt vom TV-Hochkaräter „Violetta“. Auch die Soap „Rote Rosen“ findet sich übrigens in der Gunst der Deutschen weit oben und belegt Platz 9 der häufigsten Suchanfragen. Auf Platz 6 findet sich aber beispielsweise die VW-Abgasaffäre bzw der Unternehmensname „VW“ wieder. Andere hoch platzierte Begriffe sind „Heizölpreise“ auf Position 5, der „HSV“ auf Platz 7 oder die „Sonnenfinsternis“ zu Anfang des Jahres. Auch „Pegida“ beschäftigte die Deutschen sehr und landete auf Rang 8. „Helene Fischer“ wiederum darf sich freuen auf Platz 4 der am meisten gesuchten Begriffe zu stehen.

yahoo suchen 2015

Das leitet dann auch perfekt zur separaten Auswertung der meistgesuchten Promis bei Yahoo über. Wer belegt hier zwangsläufig Platz 1? Klar, „Helene Fischer“, die ja als einziger Mensch bei den allgemeinen Suchanfragen so weit oben punkten konnte. Auf Platz 2 wird es ernster, denn dort landet der ehemalige Formel-1-Weltmeister „Michael Schumacher“, dessen Gesundheitszustand auch Deutsche beschäftigt hat, die sich sonst nicht für Motorsport interessieren.

yahoo promis 2015

Platz 3 sichert sich „Heidi Klum“, die nicht nur im TV angehende Models drangsaliert, sondern durch ihre aufreizende Verkleidung als Jessica Rabbit aus dem Film „Roger Rabbit“ sowie ihre Beziehung zu einem 13 Jahre jüngeren Kunsthändler auffiel. Trash-Ikone „Kim Kardashian“ belegt Platz 4 und hält die Gerüchteküche am Laufen, so dass die Boulevardpresse dankbar bleibt. Das deutsche Pendant ist „Daniela Katzenberger“ auf Platz 5. Ihr folgt der jüngst verstorbene Altkanzler „Helmut Schmidt“. Danach wird es dann mit „Taylor Swift“ geradezu langweilig bis auf Platz 8 die Newcomerin „Ariana Grande“ ablöst. Platz 9 belegt Casting-Girl „Mandy Capristo“ und auf Platz 10 folgt schließlich „Helmut Kohl“.

Für mich sind das jede Menge Stars und Sternchen, denen ich lieber nicht im Dunkeln begegnen möchte, aber auch tragische Momente, zu denen natürlich auch ich mich dieses Jahr informiert habe. Wenigstens Taylor Swift hätte ich aber einen höheren Platz gegönnt als Daniela Katzenberger – und sei es nur wegen dieser Coverversion:


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1976 Artikel geschrieben.